Bike Night Flachau Erzberg Adventure Days

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Race Around Austria mit Christoph Strasser und Franz Preihs

Der erste Anmeldeschluss ist vorbei. Ganze 14 Einzelfahrer und 13 Teams haben die günstigen “Frühbucherrabatte” genützt und sich für das härteste Radrennen Europas angemeldet.

Race Around Austria mit Christoph Strasser und Franz Preihs

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.racearoundaustria.at

Verwandte Artikel

19.04.2018

Prominentes Starterfeld bei zehnter Ausgabe des Race Around Austria 2018

14.08.2017

Race Around Austria: Brasilianerin Genovesi und Deutscher Hager gewinnen Solostrecke

07.08.2017

Christoph Strasser: Absage für die Race Around Austria Challenge

03.08.2017

170 Athleten starten beim härtesten Radrennen Europas

15.08.2016

Strasser krönt sich zum König des Race Around Austria

08.08.2016

Race Around Austria startet in St. Georgen im Attergau

06.08.2016

Thomas Jaklitsch: Flugstunde und einmal Rund um Österreich

04.08.2016

Christoph Strasser: Race Around Austria + Weltrekordversuch

18.08.2015

Christoph Strasser verteidigt Titel beim Race Around Austria

04.08.2015

Race Around Austria 11.-16. August 2015

Die wohl prominentesten Teilnehmer bei den Einzelfahrern sind die beiden Österreichischen Extremsportler Christoph Strasser und Franz Preihs. Nachdem beide letztes Jahr nach Verletzungen beim RACE ACROSS AMERICA (RAAM) die Erstauflage des RAA absagen mussten, sind sie für heuer voll motiviert.

„Das RACE AROUND AUSTRIA ist für mich eine echte Alternative zum RAAM! Ist in Amerika die extreme Distanz die Herausforderung, punktet das RAA mit extrem vielen Höhenmetern auf „relativ kurzer“ Strecke und mit den Wetterkapriolen der Alpen, für mich zweifelsohne der Höhepunkt in dieser Saison,” erklärt Franz Preihs.

Christoph Strasser steckt sich hohe Ziele für das RAA 2010: „Es gibt schon viele Rennen mit einer Dauer von 24h oder einer Länge bis 1000 km, die Strecke des RAA ist aber einzigartig und auch die größte Herausforderung in der europäischen Langstreckenszene. Ich möchte mit einer Zeit unter vier Tagen ins Ziel kommen und dann bin ich mir sicher, dass ich weit vorne zu finden sein werde.“

Nicht nur Männer bestreiten das härteste Radrennen Europas solo. Auch zwei Frauen haben für das Rennen genannt. Hanka Ebertova aus Tschechien trifft hier auf die Grazerin Tanja Hacker. Während Ebertova ihre Langstreckenkarriere beim Race Around Austria beenden will, ist das Rennen für die 30jährige Hacker eine neue Erfahrung. Sie hat aber schon beachtliche Ergebnisse bei 24h-Rennen eingefahren.

Bei den Teams hat sich das Afreak Cycling Team aus Salzburg neben der sportlichen Herausforderung eine weitere Zielsetzung gesteckt. Sie wollen ihre Sponsorengelder für den Bau einer Krankenstation in Ghana (http://www.afreakmed.org) spenden und somit ihre Fahrt rund um den Alpenstaat einem guten Zweck widmen.

Bis 1. August haben interessierte Radfahrer noch Zeit sich zum RACE AROUND AUSTRIA 2010 anzumelden, am 20. August folgt dann der Start in Schärding/OÖ.

Artikel vom 09.04.2010

 

Fotos (22) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (6)

Race Around Austria 2017 - Highlights
12.08.2017

Race Around Austria 2016 - Highlights
15.08.2016

Race Around Austria 2015 - HIGHLIGHTS
17.08.2015

Race Around Austria 2013 - Highlights
19.08.2013

RAA 2011 Ziel Solo und Teams
16.08.2011

Race Around Austria 2010
20.08.2010

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at