Erzberg Adventure Days Bike Night Flachau

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Austria Top Tour

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Alpine Commencal Cycling Team Austria

Profis und Amateure unter einem Dach. Sieben heimische Rider starten 2010 für das neu gegründete Alpine Commencal Cycling Team Austria in den Weltcup.

Das neu gegründete Profiteam ist auch für alle Hobby-Fahrer offen (Foto: alpinecommencal.com)

Das neu gegründete Profiteam ist auch für alle Hobby-Fahrer offen (Foto: alpinecommencal.com)

Link

www.alpinecommencal.com

Österreichs MTB-Sport ist um eine schlagkräftige Profi-Mannschaft reicher. Daneben ist die Formation aber auch für alle Hobby-Fahrer offen.

Die ursprüngliche Idee hinter der Neugründung war eine Just-for-Fun-Gemeinschaft, wie sich Team-Coach Christian Jeghers erinnert. "Seit Sommer 2009 haben wir über das Projekt nachgedacht. Wir wollten eine Anlaufstelle für alle Mountainbiker sein, mit dem Ziel, gemeinsam Spaß zu haben und sich austauschen."

Nach ersten Vorarbeiten wurde rasch klar, dass Größeres möglich sei. Sponsoren wurden gefunden, namhafte Fahrer bekundeten Interesse. Also wurde im Herbst 2009 das Alpine Commençal Cycling Team Austria als Sammelbecken für Profis, Semi-Profis und Rookies gegründet. "Dem Basisgedanken des für alle offenen Hobby-Vereins wollten wir treu bleiben. Gleichzeitig wollten wir aber die Chance auf ein Profi-Team nicht ungenützt verstreichen lassen", begründet Jeghers die ungewöhnliche Kombination.

Neben den Fahrern zeigte sich auch die Industrie von dem Projekt angetan, weshalb das Team von Anfang an auf potente Sponsoren setzen kann. "Das Teambike stellt Commençal. Mit dem Supreme DH sitzen unsere Rider auf einer ausgefeilten Rennmaschine, mit der bereits Weltmeister-Titel eingefahren wurden. Bei den Reisekosten greift uns Alpine, renommierter Hersteller von mobilen Media Solutions, maßgeblich unter die Arme. Und dann gibt es noch eine Reihe von Partnern, die uns mit hochwertiger Ausrüstung zur Seite stehen", schildert Team-Assistent Martin Zeiler.

Weltcup: Große Erwartungen
Als am 1.5. der MTB-Weltcup im belgischen Houffalize beginnt, waren bereits zwei Fahrer des Alpine Commençal Cycling Team Austria am Start: der Wiener 4Cross-Spezialist Hannes Slavik (30. Platz) und seine Mödlinger Teamkollegin Helene Fruhwirth (11. Platz). Zwei Wochen später reisen auch die übrigen Teammitglieder zu ihrer ersten, internationalen Standortbestimmung ins slowenische Maribor.

"Derzeit ist es noch schwierig, einzuschätzen, wo sich unsere Fahrer positionieren werden, weil noch keine aussagekräftigen Rennen waren", erklärt Team-Manager André Samer. Großes wird aber neben Slavik und Fruhwirth vor allem auch von Petra Bernhard und Mathias Haas erwartet. Immerhin blicken die Downhill-Vizeeuropameisterin und der EM-Elfte von 2008 auf die besten Erfolge der insgesamt sieben Profis zurück. Aber auch der dreifache Staatsmeister Nicolas Siedl könnte auf internationalem Parkett für Furore sorgen. Shooting-Star Bork Schützenhofer und Nachwuchs-Hoffnung Thomas Schmied komplettieren das beim internationalen Radsportverband registrierte Weltcup-Team.

Daneben zählt der Verein bereits 19 mehr oder weniger im Rennzirkus engagierte Mitglieder. Neben günstigen Konditionen bei Ausrüstung und Material profitieren sie vor allem von gemeinsamen Ausfahrten und Trainings. "Es sind auch Technik-Einheiten mit den Profis geplant, damit wir den Team-Gedanken wirklich leben", freut sich André Samer auf die Zukunft.

Artikel vom 15.05.2010

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at