Bike Night Flachau Erzberg Adventure Days

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Austria Top Tour

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Erfolgreiche – aber sehr nasse – BikeDays

Die Alpenwelt Karwendel war für Mountainbiker auch heuer ein idealer Austragungsort der Alpenwelt Karwendel BikeDays vom 13. bis 16. Mai.

MTB-Etappenrennen - 4 verschiedene Wettbewerbe an vier Tagen

MTB-Etappenrennen - 4 verschiedene Wettbewerbe an vier Tagen

Link

www.sog-events.de

„Auch wenn die Bedingungen durch 4 Tage Dauerregen für alle Beteiligten erschwert wurden, haben die BikeDays einen festen Platz im Terminkalender der Mountainbiker“, so Veranstalterin Michaela Betzmann. „Wir konnten trotz der widrigen Bedingungen eine Steigerung der Teilnehmerzahlen erzielen“, freute sich Betzmann.

Gesamtsieger des 4-Etappenrennens wurde Markus Kaufmann (Team Vaude-Simplon), der auch die beiden ersten Etappen in Mittenwald und Krün gewinnen konnte. Besonders beeindruckend war am Freitag seine Aufholjagd beim 4-Stunden Rennen , als er nach einem Defekt einen Rückstand zur Spitzengruppe nicht nur egalisieren konnte, sondern auch noch den Zielsprint der 5 köpfigen Gruppe gewann. Sieger des BikeBiathlon – ein Einzelzeitfahren über 22 km mit einer Schießeinlage (5 Schuss liegend) gewann Vorjahressieger Lukas Kubis (Team Haibike). Für den Stuttgarter ein Trost, nachdem er beim Prolog durch Defekt schon über acht Minuten auf Kaufmann verloren hatte. Die Schlussetappe gewann Stefan Schaufuß, wegen des schlechten Wetters verkürzten BikeMarathon wurde Stefan Schaufuß , der damit auch Bayerischer Marathon Meister vor dem Garmischer Andy Strobel und Rubert Palmberger wurde.

Aufgrund des schlechten Wetters verkürzte der Veranstalter den Marathon am Sonntag von 79 auf 52 Kilometer. Die Teilnehmer waren mit dieser Entscheidung mehr als einverstanden, denn bei diesen Bedingungen sind die Unfallgefahren für die Sportler extrem hoch. „Eine organisatorische Meisterleistung“, so die Stimmen der Teilnehmer „bei diesen Bedingungen an drei verschiedenen Orten ein perfektes Event zu organisieren. Auch Bürgermeister Adolf Hornsteiner lobte die Organisation und freut sich schon jetzt auf die nächsten BikeDays.

Gesamtzweiter wurde Kaufmanns Teamkollege Rupert Palmberger vor dem Österreichischer Daniel Rubisoier (Team Pirchnerbau Denifl). Bei den Frauen siegte Stefanie Mollnhauer (Lindau) vor Daniela Bargholt und der Titelverteidigerin Rosi Schrings. Überragend war die Leistung des Garmischer Zweier-Mixed-Team (Team BikeBaron) in der Besetzung Nadine Ader und Frank Ebert, das nicht nur die Mixed-Wertung gewann, sondern auch alle Herren-Teams hinter sich ließen.

„Noch niemals hatten wir wettertechnisch so viel Pech wie an diesen 4 Tagen“, so Betzmann; „denn gerade bei diesen Bedingungen wird unseren Mitarbeitern alles abverlangt“, so Betzmann weiter, „und trotzdem hat alles perfekt funktioniert und die Teilnehmer gingen trotz der Strapazen mit zufriedenen Gesichtern nach Hause und kommen im nächsten Jahr wieder zu den BikeDays, dann aber hoffentlich bei schönem Wetter“, schließt Betzmann ab.

Ergebnisse

Artikel vom 24.05.2010

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at