Velo/Run

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

outdoortrophy 2010 mit Top-Athleten

In einer Woche ist Anmeldeschluss für die neunte Auflage des Extrem-Staffelwettkampfes. Die outdoortrophy steigt am 14. August 2010 in Lingenau/Österreich.

Tough enough? Anmeldungen zur outdoortrophy sind noch bis zum 14. Juli möglich

Tough enough? Anmeldungen zur outdoortrophy sind noch bis zum 14. Juli möglich

Link

www.outdoortrophy.com

Verwandte Artikel

19.02.2017

outdoortrophy 2017: Extremsport-Spektakel mit Neuerungen

Nur noch kurze Zeit läuft die Anmeldephase für den spektakulärsten Extremsport-Event des Sommers, die outdoortrophy. Bis 14. Juli können sich Sportlerinnen und Sportler auf www.outdoortrophy.com zum Staffelwettkampf mit den Sportarten Berglauf, Paragleiten, Wildwasser-Kajak und Mountain­bike anmelden. Für Athleten, die nach Mitstreitern suchen, gibt es online eine Sportlerbörse.

Am 14. August wird bei der 9. Auflage der outdoortrophy die Weltelite im Outdoor-Sport in Lingenau zu Gast sein: Olympiasieger, Welt- und Euro­pameister, Profis und Amateure, Damen und Herren aus werden um die inoffizielle Extremsport- Weltmeisterschaft und ein Preisgeld in der Höhe von 12.000 Euro kämpfen.

Neu: Gemeindewertung!
Erstmals gibt es heuer beim Teamwett­kampf der Superlative neben der Firmenwertung auch eine eigene Wertung für Gemeinde-Teams. „Wir suchen die Xtremste Gemeinde!“, sagt Wett­kampfleiter Chris Alge. Vier Amateursportler oder -Sportle­rinnen aus derselben Ortschaft kön­nen unter ihrem Gemeindenamen antreten und so Ruhm und Ehre für ihren Heimatort einheimsen. Auch mehrere Nennungen aus einem Ort sind erlaubt. Chris Alge: „Wenn die eigene Gemeinde dem Sieg bei der outdoortrophy nachjagt und sich mit Top-Athleten misst, stehen Teamgeist und Lokalpatriotis­mus im Vordergrund.“ Anmelden können sich Gemeinde­teams auf der outdoortrophy-Home­page in der Gemeinde-Kategorie unter dem Namen der Ortschaft.

Hautnah dabei sein
Der Startschuss zur outdoortrophy fällt erstmals im Dorfzentrum von Egg. Zuschauer können den Extremwattkampf nicht nur beim Berglauf-Start in Egg, sondern auch beim Paragleit-Landeplatz und Kajak-Klippenstart am Fischteich beim Kraftwerk Andelsbuch und im HIGH 5 Center am alten Lingenauer Bahnhof (Übergabe Kajak-Mountainbike, Zieleinlauf Mountainbike) hautnah verfolgen. Ein neues Zeitnehmungssystem ermöglicht es, dass die Zuschauer im HIGH 5 Center auf einer Großleinwand genau verfolgen können, wo sich welcher Athlet befindet.

Actionreicher Wettkampf
Die outdoortrophy beginnt mit einem 15 Kilometer langen Berglauf, bei dem 1400 Höhenmeter zu überwin­den sind. Sobald der Läufer auf der Niedere angekommen ist, stürzt sich der Paragleiter nach einer kurzen Laufpassage in Richtung Kraftwerk Andelsbuch hinab. Er muss eine Boje umrunden und versucht sich in einer Zielpunktlandung, bevor er an den nächsten Sportler übergibt. Der dritte Athlet kämpft sich im Kajak durch die Stromschnellen der Bregenzera­che, überwindet einen Wasserfall und einen Slalom inklusive Eskimorolle, ehe Sportler Nr. 4 mit dem Mountainbike die letzte Etappe auf sich nimmt. Neben der Profi- und Amateurwertung (Herren und Damen) gibt es auch eine eigene Wertung für Firmenteams und Gemeinde­n. Anmeldungen sind noch bis zum 14. Juli möglich. Im Internet auf www.outdoortrophy.com gibt‘s alle zusätzlichen Infos.

Artikel vom 11.07.2010

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at