Erzberg Adventure Days Bike Night Flachau

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Hochsommer begleitete 1.500 Rennradler

Über 1.500 Teilnehmer beim 2. Tannheimer-Tal Radmarathon am 11. Juli 2010. Gleichzeitig wurden auch die österreichischen Staatsmeistertitel im Radmarathon vergeben.

Flexenpass, Arlberg, Hahntennjoch und Gaichtpass waren zu überqueren (Foto: ARGE SKI-TRAIL)

Flexenpass, Arlberg, Hahntennjoch und Gaichtpass waren zu überqueren (Foto: ARGE SKI-TRAIL)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.rad-marathon.at

Verwandte Artikel

Über 1.500 Radler machten sich nach Tannheim auf, um im wohl schönsten Hochtal Europas Radmarathonluft zu schnuppern. Über 650 davon wagten sich auf die Langdistanz über 230 Kilometer. Dabei waren der Flexenpass, der Arlberg, das Hahntennjoch und 15 Kilometer vor dem Ziel noch der Gaichtpass die Highligths. Bei über 30 Grad im Schatten machte besonders das steile und 10 Kilometer lange Hahntennjoch den Fahrern zu schaffen.

Schon bei der Anfahrt zum Flexenpass (nach 110km) setzte sich eine Gruppe an die Spitze und als es zum Scharfrichter, dem Hahntennjoch ging, war nur noch ein Duo voraus. Jonas Schmeiser (Team Heizomat) aus Thalkirchdorf ließ seinen letzten Begleiter zurück und kam schließlich mit über 7 Minuten Vorsprung nach 6.17.00 Stunden ins Ziel. Der zweitplazierte Ewald Robeischl (Team TREK MTB) aus Niederösterreich holte sich den begehrten österreichischen Staatsmeistertitel im Radmarathon. Die Bronzemedaille sicherte sich der Vilser Christian Strebl (RC Reutte), der auf dem zehnten Gesamtrang landete. Florian Presslauer, Mario Schädle und Roland Strebl reihten sich auf den Rängen 22 bis 24 ein.

Auf der kürzeren und relativ flachen 130 Kilometer-Variante, welche bei den Rennradlern sehr gut angenommen wurde, konnten sich die tempoharten Bolzer austoben. Nach dem Start von über 660 TeilnehmernInnen bog die endlos scheinende Schlange nach 30 km noch fast komplett geschlossen ins Lechtal ein, um in Richtung Holzgau zu fahren. Bei der Wende in Dürnau war eine große Spitzengruppe zusammen, und erst am finalen Gaichtpass setzten sich rund 15 Fahrer ab, um den Sieger zu ermittelten. Schnellster nach einem spannenden Zielsprint wurde der Kemptener Rico Rapps. Die heimischen Rennradler setzten sich auch hier sehr gut in Szene. Platz sieben für Mirko Pfauth (Tannheimer Tal), Wolfgang Hohenrainer wurde zwölfter, Uwe Willmann 15. und Thomas Schneider 17.

Auf dieser kürzeren Distanz ermittelten die Frauen die österreichische
Marathonmeisterschaft. Manuela Grünzweil (Team Simplon Rad + Nabe) hieß die glückliche Siegerin und für die Vilserin Verena Krenslehner blieb nur der undankbare vierte Platz.

Bei der Kurzstrecke mit Start in Imst domierte heuer auch ein weiteres Mal Daniel Federspiel. Er benötigte für die Fahrt über das Hahntennjoch nach Tannheim nur 2:05 Stunden.

Auf der gesamten Strecke und im Zielgelände wartete auf die TeilnehmerInnen eine eingespielte Crew, die mit Getränken und Verpflegung zur Stelle waren. In einer Halle stellten Händler ihre radsportrelevanten Waren aus. Die Siegerehrung fand unter großer Beteiligung im nahen Festzelt statt.
Das eigens entworfene Tannheimer Radmarathon-Trikot wurde von allen Seiten gelobt und viele Teilnehmer werden es die nächsten Wochen und Monate tragen.

Fazit: Den TeilnehmernInnen aus 11 Nationen wurde eine rundum empfehlenswerte Radsportveranstaltung geboten, bei der nicht nur rennabitionierte Bergfexen, sondern auch Rolleure die grandiose Bergwelt in Tirol genießen durften. Die dritte Auflage des Rad-Marathon Tannheimer Tal findet am 17. Juli 2011 statt.

Ergebnisse

230 km
Herren
1 724 SCHMEISER, Jonas KT Team Heizomat GER 6:18:07,0
2 618 ROBEISCHL, Ewald A# Spezialized Roadbiker.at AUT 6:25:05,5
3 648 BROMMLER, Peter Dauchingen GER 6:27:00,2

Damen
1 952 HADRASCHEK, Steffi Trailgämsen GER 7:14:00,7
2 902 MUTSCHELLER, Sigrid OUTWET Racing GER 7:30:16,0
3 903 SCHLICKENRIEDER, Andrea GER 7:41:03,9

130 km
Herren
1 1285 RAPPS, Rico RSC Logwin Kempten GER 3:11:25,5
2 1017 RÖßLER, Steffen Skiclub Karlsbad GER 3:11:25,8
3 1286 RAPPS, Dario RSC Logwin Kempten GER 3:11:25,9

Damen
1 1805 GRÜNZWEIL, Manuela A# SIMPLON Rad&Nabe AUT 3:12:10,8
2 1886 RITTER, Martina A# RC einDRUCK Sarleinsbach AUT 3:12:11,6
3 1802 MARCHART, Petra A# TREK Mountainbiker.at AUT 3:12:12,5

63 km
Herren
1 2001 FEDERSPIEL, Daniel TVB Imst-Gurgltal AUT 2:05:13,1
2 2041 FINKENZELLER, Fritz Team Zwillingscraft GER 2:11:09,9
3 2030 HAAS, Christian s`Radhaus Lechaschau AUT 2:14:07,5

Damen
1 2803 KÖHLER, Elke Team corratec Quest GER 2:55:33,6
2 2801 KIELTRUNK, Anita SC Vils AUT 2:57:14,1
2 2802 GRATL, Erika Rad - Club - Reutte AUT 2:57:14,1

Österreichische Staatsmeister 2010
Herren
1 618 ROBEISCHL, Ewald A# Spezialized Roadbiker.at AUT 6:25:05,5
2 703 BROSCHEK, Stefan A# ARBÖ Sparkasse Neunkirchen AUT 6:29:32,8
3 2 STREBL, Christian A# RC Reutte AUT 6:30:37,9

Damen
1 1805 GRÜNZWEIL, Manuela A# SIMPLON Rad&Nabe AUT 3:12:10,8
2 1886 RITTER, Martina A# RC einDRUCK Sarleinsbach AUT 3:12:11,6
3 1802 MARCHART, Petra A# TREK Mountainbiker.at AUT 3:12:12,5

Alle Ergebnisse auf www.rad-marathon.at.

Artikel vom 15.07.2010

 

Fotos (20) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at