Velo/Run

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

3MBM Marathon - Bischofshofen wird zum Mountainbike Mekka

Viel Lob für den gelungenen 3 Mountains Bike Marathon. Ein spannendes Mountainbike-Rennen begeisterte am Sonntag Fahrer und Publikum rund um Bischofshofen.

2 Strecken waren zu bewältigen: Extrem 100 km/3800 Höhenmeter, Classic 65 km/2200 hm

2 Strecken waren zu bewältigen: Extrem 100 km/3800 Höhenmeter, Classic 65 km/2200 hm

Link

www.3mbm.bhofen.at

Bei bestem Wetter zeigten sich beim 3 Mountains Bike Marathon Bischofshofen Rennteilnehmer und Verantwortliche außerordentlich zufrieden. Mit mehr als 100 Startern waren neben den Pongauer Radgrößen auch Biker aus ganz Österreich und Deutschland aber auch noch einige „Genussbiker“ mit dabei.

Schon früh am Morgen herrschte gespannte Erwartung und reger Betrieb im Zentrum von Bischofshofen, wo pünktlich um 8:30 Uhr der Startschuss durch Bundesrat Sepp Saller erfolgte. Schon beim Anstieg auf das Hochgründeck zeichnete sich ab, dass in diesem Jahr wieder ein spannender Rennverlauf zu erwarten sein wird. Es formierte sich bald eine Gruppe um die Bischofshofner Biker Markus Stock und Tom Wallner vom Bikepalast Team. Im Wiener Städtische Classic Bewerb über 2300hm und 65km war jedoch in diesem Jahr Manuel Pliem aus Bad Mitterndorf eine Klasse für sich – er siegte in der Zeit von 2h47 vor Wallner Tom und Huber Alexander aus Ruhpolding. Bei den Frauen im Classic Bewerb sicherte sich Nina Sommerauer den Sieg in der Zeit von 4h05 vor Katrin Gruber und Sarah Wallner.

Beim Hervis Extrem Bewerb über 100km und 3800hm setzte sich nach einem spannenden Rennverlauf der Vorjahresssieger Stefan Kogler in der Zeit von 4h42 vor dem Bischofshofner Markus Stock Bikepalast Team mit der Zeit von 4h47 durch. Den dritten Rang belegte Wolfgang Kendler vom Bikeklinik Team in der Zeit von 4:59. Bei den Damen im Hervis Extrem Bewerb siegte in der Zeit von 6h29 Andrea Kaserbacher vor Marion Rossol.

Joe Windinger und Hans Peter Scharler vom Organisationsteam stellten am Schluss fest: “Diesmal hat alles gestimmt – die einmalige Strecke, das super besetzte Starterfeld, die Begeisterung der Biker, der gewaltige Zuspruch durch das Publikum, die erbrachten Leistungen und das Wetter hätte auch nicht besser sein können. Und nicht zu vergessen: die reibungslose Zusammenarbeit aller Helferinnen und Helfer. Ein großes Dankeschön an die über 30 Ehrenamtlichen, ohne deren Einsatz und Kooperation das Event nicht durchzuführen wäre.“

Alle Infos und Ergebnisse auf www.3mbm.bhofen.at.

Artikel vom 10.08.2010

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at