Erzberg Adventure Days Bike Night Flachau

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Nussbaumer und Reis gewinnen Regenschlacht in Bregenz

Zwei neue Siegergesichter gab es mit der Bregenzerwälderin Mariell Nussbaumer (WSV Sibratsgfäll) und dem Deutschen Manfred Reis (Pro Cycle Bregenz) beim 2. Bregenzer Citycross.

Trotz Wolkenbruch spektakuläre Kämpfe und eine tolle Zuschauerkulisse (Foto: Citycross)

Trotz Wolkenbruch spektakuläre Kämpfe und eine tolle Zuschauerkulisse (Foto: Citycross)

Link

www.citycross.at

Beide Athleten dominierten das MTB-Kriterium durch die Innenstadt bei strömendem Regen vor der zahlreichen Zuschauerkulisse. Nussbaumer gewann nach 50:33 Minuten mit einem Vorsprung von 1:29 Minuten auf Nicole Harangozo (RV Dornbirn) und 2:15 Minuten auf Renate Nesensohn (Bike Works Feldkirch). Pro Cycle Fahrer Reis fuhr zunächst gemeinsam mit dem Vorjahressieger Manuel Hofer (DJ’s Bikeshop) und dem Deutschen Roland Ballerstedt (Radsport Greiner) und konnte sich in der siebten Runde absetzen. Nach 50:54 Minuten distanzierte der 21-Jährige den zweitplatzierten Hofer um 18 und den drittplatzierten Ballerstedt um 29 Sekunden. „Es war extrem anstrengend und herausfordernd, der Regen erschwerte die Strecke zusätzlich. Viel länger hätte es nicht mehr dauern dürfen“, so Reis im Ziel, der betonte: „Vor so einer Zuschauerkulissen mitten durch Bregenz zu jagen ist ein ganz besonderes Erlebnis.“ Zur schnellsten Bregenzerin kürte sich Roxana Vlad als Sechste bei den Damen. Die Auszeichnung des schnellsten Bregenzers nahm der Sieger des „Weißen Rings“, Cornelius Greussing, als Zehnter bei den Herren entgegen.

Neustart nach Wolkenbruch
Der Hauptbewerb des MTB-Kriteriums musste nach vier Minuten Fahrzeit nach einem Wolkenbruch zunächst abgebrochen werden, weil die Durchfahrt des Einkaufszentrums GWL aus Sicherheitsgründen gesperrt wurde. Nach dem erneuten Startschuss galt es, noch 50 Minuten anstatt der ursprünglich geplanten 60 zu fahren. Insgesamt 88 Bikerinnen und Biker kämpften sich trotz starken Regens durch das Rennen, das mit den eingebauten BMX-Hügeln vor dem Rathaus, dem Anstieg und der Abfahrt bei der Herz-Jesu-Kirche und der Durchfahrt des Feuerwehrhauses Bregenz einige Herausforderungen bereit hielt.

Wurm und Eisenbarth Nachwuchssieger
Die Fußacherin Laura Wurm (DJ’s Bikeshop) und der Deutsche Pirmin Eisenbarth (RV Lindau) siegten jeweils im Nachwuchsbewerb. Die Youngsters rasten 15 Minuten lang über eine verkürzte Runde, die auch durch das Einkaufszentrum GWL führte. Bester Vorarlberger war Lukas Schwar (Radcult Mäder) als Zweiter vor dem Harder Nick Schaffer. Wurm hielt die Zweitplatzierte Catrin Hefel aus Feldkirch und Desire Harangozo (RV Dornbirn) in Schach. Ein positives Resümée durfte das OK-Team des Bregenzer Skiclubs ziehen. „Spektakuläre Kämpfe und eine tolle Zuschauerkulisse trotz des Regens. Wir freuen uns auf die 3. Austragung des Events. Im kommenden Jahr wird erstmals eine Lizenzklasse eingeführt“, blickt Alexander Lau voraus.

Alle Ergebnisse auf www.your-sports.com.

Fotos vom Rennen
Fotos Siegerehrung

Artikel vom 18.09.2011

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at