Velo/Run

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

UCI World Series Marathon in Ornans

Schweizer Siege am Austragungsort der MTB Marathon-Weltmeisterschaften 2012: Urs Huber und Esther Süss triumphieren, Alban Lakata wird 3., Jakob Nimpf auf Rang 14.

Urs Huber im Ziel (Foto: www.extreme-sur-loue.com)

Urs Huber im Ziel (Foto: www.extreme-sur-loue.com)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.extreme-sur-loue.com/extreme

Verwandte Artikel

Extra für die anstehenden Weltmeisterschaften hatten die Veranstalter die Länge des Kurses im französischen Jura auf 84 Kilometer (ca. 3.300 Höhenmeter) komprimiert, aber dafür alles eingebaut was das Gelände hergibt: sehr viele technisch anspruchsvolle Singletrails und ein teils schwer zu fahrender ruppiger Untergrund.

Am Start standen 3.000 Teilnehmer. In der ersten Startreihe hatte sich ein erlesenes Feld eingefunden, unter anderen der amtierende Weltmeister Christoph Sauser, Urs Huber, Alban Lakata, Tim Böhme, Karl Platt, Moritz Milatz und Thomas Dietsch.

Nach dem Start blieb das Feld der Profis geschlossen zusammen, bereits zu Beginn des ersten Anstieges schlug Urs Huber ein sehr hohes Tempo an. Es bildete sich eine Spitzengruppe mit Platt, Dietsch, Böhme, Huber, Lakata, Sauser, Milatz und Moos. Bis Kilometer 40 gesellten sich noch Käß und Kugler hinzu, Platt hingegen mußte einige Kilometer vorher entkräftet die Segel streichen und Sauser fiel mit technischen Problemen zurück. Mit Beginn der zweiten Rennhälfte war es erneut der schweizer Meister Urs Huber, der das Tempo forcierte. Böhme, Lakata und Milatz konnten ihm folgen, dahinter kämpften Dietsch, Käß, Kugler etc. um den Anschluß.

Auf den letzten 15 Kilometern attackierten sich Böhme, Lakata, Huber und Milatz immer wieder gegenseitig, doch bald fiel Milatz den schnellen Tempowechseln zum Opfer. Das verbliebene Spitzentrio raste gemeinsam in Richtung Zielgerade. Lakata attackierte als Erster, fuhr eine kleine Lücke heraus, fuhr aber in einer etwas unübersichtlich angelegten Kurve geradeaus auf die falsche Seite des Absperrbandes. Dies nutzte Huber um in Führung zu gehen und diese bis ins Ziel nicht mehr abzugeben. Böhme sicherte sich den zweiten Platz, Lakata kam auf Rang drei.

Bei den Damen (63 km/2380 hm) siegte Esther Süss vor der Britin Sally Bigham und Coralie Redelsperger (FRA).

Ergebnisse
Herren
1. Urs Huber, SUI, 3:57:36
2. Tim Böhme, GER, 3:57:38
3. Alban Lakata, AUT, 3:57:57
4. Moritz Milatz, GER, 3:59:14
5. Andreas Kugler, SUI, 4:00:02
6. Lukas Buchli, SUI, 4:02:14
7. Thomas Dietsch, FRA: 4:03:37
8. Marc Trayter Alemany, ESP, 4:04:08
9. Jochen Käss, GER, 4:05:38
10. Rene Tann, GER, 4:08:09
11. Alexandre Moos, SUI, 4:08:09
12. Steffen Thum, GER, 4:10:22
13. Roland Golderer, GER, 4:10:38
14. Jakob Nimpf, AUT, 4:11:35
15. Wolfram Kurschat, GER, 4:13:06

Damen
1. Esther Süss, SUI, 3:43:31
2. Sally Bigham, GBR, 3:45:03
3. Coralie Redelsperger, FRA, 4:01:38
4. Elena Giacomuzzi, ITA, 4:04:50
5. Jane Nuessli, GBR, 4:06:39

Komplette Ergebnisse

Artikel vom 05.10.2011

 

Fotos (9)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (1)

Team TEXPA-SIMPLON - UCI Weltmeisterschaft Marathon in Ornans
07.10.2012

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at