Bike Night Flachau Erzberg Adventure Days

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Austria Top Tour

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Rennradfahren in der Gruppe

Mit dem gleichnamigen Kurs der City Cycling School - Radfahrschule in Wien - können rennradbegeisterte HobbyfahrerInnen die Voraussetzungen des Fahrens in der Gruppe erlernen.

Vermittlung von Infos punkto Fahrtechnik, Verhaltensweisen und taktischem Interesse

Vermittlung von Infos punkto Fahrtechnik, Verhaltensweisen und taktischem Interesse

Link

www.citycyclingschool.at/rennrad

Der Kurs richtet sich an Rennradneulinge, Alleinefahrer_innen, rennradfahrende Mountainbiker_innen, “Rennradpärchen”, Hobbyfahrer_innen, … . Die Lerninhalte umfassen “Fahren in Einerreihe, Fahren in Zweierreihe, Fahren im Pulk, Von der Einerreihe zur Zweierreihe zum Pulk und wieder zurück, In die und aus der Führung gehen, Anzeigen von Gefahren (Kreisverkehre, Schienen, Schweller, Kanaldeckel, am Fahrbahnrand stehenden KFZs, Löchern in der Fahrbahn, Randfiguren, usw.), Spurwechsel (Handzeichen, Schulterblick), Griff zur Trinkflasche, Griff in die Trikottasche in voller Fahrt, Techniken des gleichmäßig Fahrens, Abstände/Position zum Hinterrad des Vordermanns/der Vorderfrau, Bremsen/Verzögern,...” u.v.m.

Der Anlass für dieses Angebot ist, dass viele Rennradfahrer_innen nicht in einem Rennrad-Verein “rennradsozialisiert” werden und auf diese Weise mit den Regeln des Fahrens in der Gruppe oft erst konfrontiert werden, sobald sie zum ersten Mal an einem Radmarathon teilnehmen. Dass es dann zu Stürzen und anderen unschönen Erlebnissen kommt, ist deshalb nicht verwunderlich.

Der Kurs besteht aus zwei Teilen
Im ersten Teil geht es um das Bekanntwerden mit den Lerninhalten und Üben des Rennradfahrens in der Gruppe:

- Fahren in Einerreihe
- Fahren in Zweierreihe
- Fahren im Pulk
- Von der Einerreihe zur Zweierreihe zum Pulk und wieder zurück
- In die und aus der Führung gehen
- Anzeigen von Gefahren (Kreisverkehre, Schienen, Schweller, Kanaldeckel, am Fahrbahnrand stehenden KFZs, Löchern in der Fahrbahn, Randfiguren, usw.)
- Spurwechsel (Handzeichen, Schulterblick)
- Griff zur Trinkflasche, Griff in die Trikottasche in voller Fahrt
- Techniken des gleichmäßig Fahrens
- Abstände/Position zum Hinterrad des Vordermanns/der Vorderfrau
- Bremsen/Verzögern
- Kuppen, Senken, aus der Kurve beschleunigen
- Blickrichtung/Konzentration
- Händeposition
- Worauf man beim in den Wiegetritt Gehen achten muss
- Kurvenposition
- Die verschiedenen Windschattenpositionen bei verschiedenen Windverhältnissen
- Windkante (nicht prioritär)
- Belgischer Kreisel (nicht prioritär)
- ….

Im zweiten Teil geht es um das Anwenden der gelernten Inhalte im Rahmen einer zweistündigen Ausfahrt mit dem Nora Racing Team (donnerstags ab 17.30 Uhr) oder mit Radcore.org (sonntags ab 13.00 Uhr). Die gelebte Praxis sieht halt doch etwas anders aus, als die gelernte Theorie und genau das kann man auf lockere Weise bei einer Ausfahrt in Begleitung eines der Instruktoren mit den routinierten Rennradfahrer_innen des Nora Racing Teams oder von Radcore in den Wienerwald oder ins Weinviertel erfahren.

Detaillierte Infos und Termine

Artikel vom 19.02.2012

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at