Erzberg Adventure Days Bike Night Flachau

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

TOP RACE 2012 - Niederreiter und Höller siegen

Die Schlacht ist geschlagen. 600 m schwimmen, 18 km und 680 Höhenmeter biken, 5,5 km und 830 Höhenmeter laufen. Regen, Nebel, Blitz und Donnerwetter, vom See in den Schnee.

Die Einzelsieger 2012: Daniel Niederreiter und Christina Höller

Die Einzelsieger 2012: Daniel Niederreiter und Christina Höller

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.toprace.at

Verwandte Artikel

Nichts für Weicheier. Im Gegenteil, nur für Sieger! Und zwei hatten alles unter Kontrolle: Die Bergrettung und Einzelsieger Daniel Niederreiter. Niemand hat mit ihm gerechnet und plötzlich war er da. Daniel Niederreiter überraschte die starke Konkurrenz mit seinem Antreten beim TOP RACE 2012. „Ein Flachgauer und Crosstriathlon?“ möchte man meinen, aber er demonstrierte der Konkurrenz, dass er seinen Turbo auch bergauf zünden kann und gewann mit Bestzeit beim Schwimmen, Bestzeit am Rad (unter den Einzelteilnehmern) - obwohl er als Führender keinen Windschatten genießen durfte - und mit einer überraschend guten Zeit beim Berglauf. 1h 44min 18 sec war seine Siegerzeit, zwei Minuten vor Michael Szymoniuk und 4 Minuten vor dem drittplatzierten Lokalmatador . Vorjahressieger Stephan Gottinger wurde heuer Siebenter, nur knapp vor dem Pinzgauer Christian Nindl, der die Elite 1 gewann. Der Sieger aus 2010, Robert Hotter, wurde Neunter. Er kam bei den widrigen Bedingungen nicht recht „auf Touren“, trotzdem reichte es für den Sieg in seiner Altersklasse, den Masters 40.

Richtig „auf Touren“ kam Christina Höller. Sie gewann mit 15 Minuten Vorsprung auf Regina Helfenbein-Follmann und Heidi Kössler die Damen-Einzelwertung.

Verdammt schnell und verdammt knapp ging es bei den Staffeln zu. Als man hörte, dass Hans-Peter Obwaller und Rene Fischer dieses mal keine Konkurrenten sind, sondern sich mit Schwimmer Horst Hofer auf ein „Packerl“ zusammen tun, schlüpften sie automatisch in die Rolle der Gejagten. Horst Hofer schwamm schnell, Hans-Peter Obwaller radelte am Schnellsten. Rene Fischer ging mit der Führung in den Berglauf und keinem Geringerem als Markus Stock im Genick. Die zwei kennen sich schon von manchem Rennen auf Schnee mit Ski, wo es mindestens so knackig berauf geht. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 14,55 km/h über 5,5 km Länge bei 830 Höhenmetern, lief er allerdings auch er die schnelleste Streckenzeit und war nicht mehr einzuholen. Sieg für das Flachau KTM Racingteam.

Dass Banker nicht nur sitzen, bewies das Team „ Raika Saalbach Hinterglemm Viehofen“. Sie gewannen die Firmenwertung.

Gefeiert wurden die großer Sieger am Abend beim Dorffest von Uttendorf und während die sich die großen Athleten noch ausschliefen, begaben sich die kleinen Triathleten zum Start des ÖBB TOP RACE Kindertriathlon 2012. Die besten ihrer Altersklasse waren: Wallner Lisa und Exenberger Gabriel, Pichler Stefan und Lerchbaumer Marie, Pfurtscheller Alexander und Rechberger Michaela, sowie Langreiter Tanja und Pointner Markus. Großen Teamgeist bewiesen die Staffelsieger: Tri Run Schwarzach Junior`s und Tri Mittersill.

Alle Ergebnisse

Wer heuer noch nicht dabei war, möge nun den Kalender 2013 öffnen und den TOP RACE am 22. Juni 2013 rot eintragen. Auf das, dass Starterfeld wieder so hochkarätig und groß ist wie heuer!

Artikel vom 11.06.2012

 

Fotos (12)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at