Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

20 Jahre Dreiländergiro in Nauders

Über 2.200 Teilnehmer kämpften sich beim Klassiker im Dreiländereck Österreich - Italien - Schweiz auf den beiden Strecken über das Stilfserjoch und durch die traumhaft schöne Naturkulisse.

Ein Highlight ist die Überquerung des Stilfser Jochs (Bild: sportograf.com)

Ein Highlight ist die Überquerung des Stilfser Jochs (Bild: sportograf.com)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.dreilaendergiro.com

Verwandte Artikel

09.06.2016

Kultevent Dreiländergiro - ein Sporterlebnis der Extraklasse

01.07.2015

Dreiländergiro 2015 - 3000 Radlerherzen schlagen höher

21.06.2015

22. Dreiländergiro in Nauders am 28.6.2015

Aufgrund neuer Bestimmungen in der Schweiz wurden die Teilnehmerzahlen auf beiden Strecken seit heuer auf je 1500 Teilnehmer begrenzt.

Die seit 20 Jahren unveränderte Originalstrecke A führt über 168 km und 3300 Höhenmeter. Pünktlich um 6:30 in der Früh starteten die 1500 Teilnehmer zur Überquerung des Stilfser Jochs (2797m) und des anschließenden Umbrailpasses. Danach wartete als weitere Herausforderung noch der Ofenpass (2149m) in der Schweiz, über die Norbertshöhe ging es zurück ins Ziel nach Nauders.

Schnellster war Johannes Berndl aus Deutschland mit einer Zeit von 5:16:52, knapp gefolgt von den Österreichern Manuel Schreiber und Mario Fingerlos. Magdalena Doppler aus Innsbruck siegte bei den Damen in einer Zeit von 6:25:51.

Premiere feierte die neue Strecke B mit einer Länge von 118 km und 2700 Höhenmeter. Über 700 Radsportler nahmen die Herausforderung über das Stilfserjoch, den Umbrailpass nach St. Maria und zurück nach Nauders durch das obere Vinschgau an.

Schnellster Fahrer war Martin Föger (AUT) mit einer Zeit von knapp unter 4 Stunden, schnellste Fahrerin Doris Posch (AUT).

Alle Ergebnisse auf www.sportedv.com/ergebnislisten/dreiländergiro-2013.

BestOf Galerie Sportograf auf www.sportograf.com/bestof/2052

Video auf www.youtube.com/watch?v=-Kay4bL0R2k
Video auf tvthek.orf.at/programs/70023-Tirol-heute/episodes/6187985-Tirol-heute/6188007-20-Jahre-Drei-Laender-Giro

Mega Radsport-Wochenende
Zum 20. Dreiländergiro erwartete die Radfans in Nauders zudem ein umfangreiches Rahmenprogramm. Innerhalb von 4 Tagen boten Kaunertaler Gletscherkaiser, Race Across The Alps, Dreiländergiro und ein Nacht-Kriterium Radsport vom Feinsten.

Daniel Rubisoier wiederholt seinen Vorjahressieg beim Race Across the Alps, der Langstreckenprüfung für Extremradfahrer. Die 530 km lange Strecke führt über 13.000 Höhenmeter. Highlights: Passo Stelvia (Stilfsjerjoch), Passo di Gavia, Mortirolo, Bernina-, Albula-, Flüela-, Ofen und Umbrailpass ... .

1. Daniel Rubisoier AUT 22:21
2. Rainer Steinberger GER 22:39
3. Tom Strebel SUI 22:47

1. Corinne Furrer SUI 27:25

Mehr als 180 Radsportler nahmen bereits am Donnerstag die 51 km und über 2.100 Höhenmeter des Kaunertaler Gletscherkaisers in Angriff. Nach einem packenden Zweikampf siegte der Tiroler Andreas Traxl mit neuem Streckenrekord in 2:00:24 Stunden knapp vor Emanuel Nösig. Doris Posch in 2:19:12 war bei den Damen eine Klasse für sich.

Zusammen mit dem Dreiländergiro zählt der Kaunertaler Gletscherkaiser zur kombinierten Cupwertung "Girokaiser".

Artikel vom 27.06.2013

 

Fotos (3)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (5)

22.06. - Dreiländer Giro Nauders - Toller Abschluss der Radtage
22.06.2014

20. Drei-Länder-RadGiro 2013
23.06.2013

Dreiländergiro Nauders 2012
24.06.2012

26.06.2011 Dreiländer Giro - Nauders
26.06.2011

17. Dreiländer-Giro, Nauders, 27.6.2010
27.06.2010

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at