Bike Night Flachau Erzberg Adventure Days

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Austria Top Tour

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Luis Leão Pinto gewinnt Salzkammergut-MTB-Trophy

Der Portugiese gewinnt die Langdistanz in neuer Rekord-Zeit, und das trotz Umweg. Perfektes Trophy Wochenende. Highlights auf ORF Sport+. Team Löffler-Mauna Loa-DT Swiss. Austria Top-Tour.

Sieger Luis Leão Pinto am Salzberg in Hallstatt (Foto: Erwin Haiden, nyx.at)

Sieger Luis Leão Pinto am Salzberg in Hallstatt (Foto: Erwin Haiden, nyx.at)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.trophy.at

Verwandte Artikel

17.07.2018

21. Salzkammergut-Trophy mit neuen Streckenrekorden

27.06.2018

21. Salzkammergut-Trophy 13. Bis 15. Juli 2018

20.02.2018

21. Salzkammergut-Trophy wieder mit umfangreichem Programm

02.08.2017

Austria Top Tour Endergebnis und Abschlussevent

19.07.2017

Konny Looser und Sabine Sommer gewinnen Salzkammergut MTB Trophy

06.07.2017

20 Jahre Faszination Salzkammergut-Trophy

07.03.2017

20 Jahre Salzkammergut-Trophy 14. - 16. Juli 2017

11.07.2016

Rekorde über Rekorde bei der 19. Salzkammergut MTB Trophy

23.06.2016

19. Salzkammergut MTB Trophy 8. - 10. Juli 2016

05.05.2016

Streckenbesichtigung Salzkammergut MTB Trophy

Traumwetter in Bad Goisern bei der 16. Auflage der Salzkammergut-MTB-Trophy 2013. Die Veranstalter feuerten von Freitag bis Sonntag einen Bewerb nach dem anderen ab - bei Eliminator, den diversen Marathondistanzen, Einrad-Downhill und Junior-Trophy konnten über 4500 Teilnehmer und Tausende Zuseher die super Stimmung, extrageile Fanzonen und tolle Organisation geniessen.

Einmal Hölle und zurück
Samstag um 5:00 Uhr früh machten sich 600 Langstreckenfreaks aus aller Welt auf, die Monsterdistanz von 211,3 Kilometer und 7.049 Höhenmetern zu bewältigen. Zu Beginn des Rennens entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen einigen Spitzenfahren, denen ua. auch Rupert Palmberger (GER), Vorjahressieger Ondřej Fojtík (CZE), Trophy-Sieger 2011 Wolfgang Krenn aus Liezen und der Salzburger Bernhard Eisl angehörten. Mitte des Rennens kristallisierte sich dann eine Doppelspitze mit Fojtík und Pinto heraus.

Portugiese gewinnt trotz Umleitung
Auf den letzten Renn-Kilometern setzte sich der Portugiese gegen den Tschechen durch und sah wie der „sichere“ Sieger aus. Wegen einem technischen Defekt des vorausfahrenden Begleitmotorrades war Pinto aber die letzten Kilometer alleine unterwegs. Bei einer Streckenkreuzung ca. 4 Kilometer vor dem Ziel wurde er zudem in die falsche Richtung geschickt. Zu diesem Zeitpunkt hatte Pinto gegenüber Fojtík 4 Minuten Vorsprung und hätte diesen unter normalen Umständen ungefährdet ins Ziel gebracht.

Sportliche Geste von Fojtík
So kam aber der Vorjahrssieger Fojtik als erster der Extrem-Distanz ins Ziel. Sein Jubel war demenstprechend verhalten, da er von den „Begleitumständen“ bereits erfahren hatte.

Im Rahmen einer Rennleiterbesprechung verzichtete Fojtík aufgrund des relativ hohen Rückstandes – ca. 4 min. auf den letzten 4 Rennkilometer – zugunsten von Pinto auf den Sieg. „Eine mehr als sportlich faire Geste.' - so Rennleiter Mario Billich vom ÖRV! Mit einer Zeit von 9:53:38 knackte Pinto zum ersten mal seit Willi Vorderderfler 2005 die magische 10-Stunden-Marke!

„Mein Rennen war heute absolut in Ordnung! Zum Feiern ist mir momentan noch nicht zu richtig zumute, aber spätestens bei der Siegerehrung wird es passen!“ so der Kommentar des neuen Salzkammergut-Trophy-Champ!

Auf Rang 3 landete Rupert Palmberger aus Oberhausen/GER. Vierter und bester Österreicher wurde der Aberseer (Sbg.) Bernhard Eisl. Wolfi Krenn blieb nur der 5. Gesamtrang!

Damen: Deutschland – Italien – Brasilien
Bei den Damen gewann die Deutsche Katja Hentschel mit einer tollen Leistung in 13:41 Stunden vor Michela Ton aus Italien und der Brasilianerin Daniela Genovesi!

Nach 12 Std. und 31 Minuten: Goldi finishte
Andreas Goldberger startete ebenfalls auf der Extremdistanz. Nach 12 Std. und 31 Minuten erreichte er das Ziel. „Das war heute so richtig hart, einmal Hölle und zurück ist der richtige Ausdruck! Die Kulisse mit den vielen, tollen Zuschauern entlang der Strecke und freiwilligen Helfer entschädigen aber für vieles!“ streut „Goldi“ den Menschen in der Welterberegion ein Kompliment!

Hermann Pernsteiner siegte auf der 119km-Distanz
Auf der B-Strecke (Renndistanz 119,5 km/3.848 Höhenmeter) gewann nach einem tollen Rennen mit 5:08 Stunden der Niederösterreicher Hermann Pernsteiner, im Vorjahr bereits Dritter auf dieser Distanz. Dahinter erreichte der Steirer David Schöggl den 2. Platz, Dritter wurde Martin Feichtegger aus Niederösterreich!

Bei den Damen ein österreichischer Doppelsieg auf der B-Strecke: es gewann Sabine Sommer in 6:10 Stunden vor Tamara Muhr! Dritte wurde Tanja Trinkwalter aus Deutschland.

C-Strecke 76,5 km 2.446 Höhenmeter
Hannes Fischbacher vom Flachau KTM Racing Team gewann die in Obertraun gestartete C-Strecke in 3:15 Stunden vor Manuel Weißenbacher und Lukas Islitzer. Bei den Damen siegte Christina Kollmann (RAD.SPORT.SZENE Ausseerland) in 3:52 Stunden vor Sabine Schneider und Lucie Vlaskova.

Neuer All-Mountain-Bewerb: Sieg für Goiserer Lokalmatadorin - Tiroler Exequo-Sieg bei den Herren
Der neue All-Mountain-Bewerb über 61 km und 2.074 Höhenmeter mit Start in Bad Ischl endete nach 3:53 Stunden mit einem Erfolg der Goiserer Lokalmatadorin Martina Deubler. Bei den Herren kam es nach 2:51 Stunden zu einem ExAequo-Sieg der beiden Ötztaler Daniel Federspiel und Karl Markt.

Alle Ergebnisse, auch der restlichen Strecken, im Detail auf www.pflanzl.info.

Junior Trophy – kleine Biker ganz GROSS
Bei der ASVÖ SCOTT Junior-Trophy waren in den Kategorien U5 bis U17 406 Nachwuchsbiker am Start. Die Kleinsten drehten - manche auf dem Laufrad und mit Schnuller ausgerüstet – so manche sehenswerte Runde. Die Größeren lieferten sich auf der anspruchsvollen Strecke richtig hitzige Duelle und so manchen actionreichen Zielsprint! Zum Abschluss bekamen alle Kids und Teens ein eigenes Trophy-Shirt sowie eine Erinnerungsmedaille aus Lebkuchen!

Einrad-Downhill: Begeisterung über neue Streckenführung
Ein fixer Bestandteil des Trophy-Wochenendes ist der Einrad-Downhill! 101 waghalsige Muni´s gingen an den Start der spektakulären 4,1 km langen Downhill-Strecke über Wald- und Wiesenwege, ehe im Ziel am Goiserer Marktplatz die Sieger gefeiert wurden. Der Linzer Favorit David Weichenberger entschied das Rennen für sich. Am 2. Platz landete Trophy-Stammgast und Vorjahressieger Jakub Rulf (CZE), Dritter wurde der Grazer Gerald Rosenkranz! Bei den Damen siegte die Deutsche Anna-Lena Blaschka, gefolgt von den Zwillingsschwestern Tina (2.) und Alexandra Pötz (3.) aus Birkfeld/Steiermark.

Neue Ö-Meister: Tina Pötz und David Weichenberger
Im Rahmen des Einrad-Downhill´s wurde auch die österreichische Staatsmeisterschaft austragen: Tina Pötz und David Weichenberger sind somit Österreich´s Einrad-Downhill-Champ´s des Jahres 2013! Die weiteren Podestplätz der DH-Einrad-Staatsmeisterschaft bei den Damen: 2. Alexandra Pötz, 3. Nicole Krenn/Bad Goisern; Bei den Herren: 2. Gerald Rosenkranz/Graz, 3. Johannes Baumkirchner/Gallspach!

Favorit Daniel Federspiel gewinnt Premiere des Trophy-Eliminator
In einem dramatischen Finish gewinnt Favorit und Weltcup-Sieger Daniel Federspiel vor Samuel Gaze (NZL) und Karl Markt. Bei den Damen ein österreichischer Doppelsieg: Lisa Mitterbauer siegte vor Franziska Niederacher. Insgesamt waren 60 Biker bei der Premierenveranstaltung am Start.

Impressionen auf www.radmarathon.at
Impressionen Junior Trophy auf www.radmarathon.at
Teilnehmerfotos auf www.sportograf.com/de/shop/event/1802
BestOf sportograf auf www.sportograf.com/bestof/1802/index.html
Bildbericht auf www.bikeboard.at

Highlights auf ORF Sport+
Am 18.7.2013 um 20:15 Uhr sendet ORF Sport+ die Highlights der Salzkammergut Trophy 2013!

Neuer Teilnehmerrekord
Insgesamt gingen am Wochenende der 16. Salzkammergut-Trophy 4.546 Sportler aus 43 Nationen an den Start (Eliminator, Marathon, Einrad-Downhill und Junior-Trophy).
Zudem waren 930 freiwillige Helfer im Einsatz und auf den Beinen!!! Rund 20.000 Zuschauer kamen in die Region rund um den Hallstättersee. Neben den sportlichen Events gab es auch ein sehenswertes Rahmenprogramm: Radmesse mit 90 Ausstellern, Bike-Modenschau mit den neuesten Trends, Hubschrauberflüge und die sommerliche Ö3-Disco mit DJ Christian Prates!

SAVE THE DATE: Salzkammergut Trophy 2014 von 11. bis 13. Juli!

Wochenende der Superlative. Gleich 13 Podestplätze für Team Löffler-Mauna Loa-DT Swiss
Auf ein absolut geniales Wochenende können die Mountainbike-Sportler vom Team Löffler-Mauna Loa-DT Swiss zurückblicken.
Beim Heimrennen, der Salzkammergut-Trophy in Bad Goisern (4.560 Teilnehmer!!!) werden inklusive der Altersklassen unglaubliche acht Siege und insgesamt 13 Stockerlplätze eingefahren.
So erzielt Martina Deubler auf der erstmals gefahrenen Strecke über 61km mit Start in Bad Ischl bei den Damen klare Tagesbestzeit.
Teamkapitän Andreas Kienast siegt hier in der Kategorie AK IV ebenfalls souverän. Im Rennen über 53km wird Nachwuchs-Lady Irina Krenn Tageszweite und holt den Sieg in der Klasse Damen I.
Vor allem aber die prestigeträchtigen Titel in der Regionswertung sind eine klare Angelegenheit für die Truppe um den Bad Ischler Andreas Kienast. Neben Deubler und Krenn holt sich die Aufsteigerin der Saison, Steffi Puchinger aus Obertraun wie im letzten Jahr den Sieg auf der Distanz über 73km.

„Ich bin auf die gesamte Mannschaft richtig stolz. Wir haben uns beim wichtigsten Rennen des Jahres wieder einmal als extrem schlagkräftige Einheit präsentiert. Allerdings kann ich mich in meiner langen Karriere nicht erinnern, dass drei Damen aus der gleichen Mannschaft jemals drei dieser so begehrten Titel abgeräumt haben“, zog ein sichtlich gerührter Teamkapitän Andreas Kienast eine erste Erfolgsbilanz.
Neben den Damen holen sich Karl Lechner aus Bad Ischl über 119km bzw. Thomas Rohringer aus Gosau (73km) jeweils den 3. Platz in der Regionswertung.
Wolfgang Reiter aus Bad Ischl zeigt einmal mehr ansteigende Form und fährt im Regions-Ranking über 53km den sensationellen 2. Platz ein.
Und quasi zum „Drüberstreuen“ wird auf der Distanz über 61km noch der Sieg in der Mannschaftswertung geholt.
Damit schlägt es für die Athleten von Löffler-Mauna Loa-DT Swiss im wahrsten Sinn des Wortes an diesem triumphalen Tag wirklich 13.

Großes Austria Top-Tour Finale bei der Salzkammergut-MTB-Trophy
Gesamtsiegerehrung der Austria Top-Tour am 26.10. im Schloss Mondsee

„Die erste Auflage der Austria Top-Tour war ein voller Erfolg. Insgesamt scheinen ca. 140 TeilnehmerInnen in der Tour-Gesamtwertung auf, eine durchaus ausbaufähige Zahl.“ so Norbert Unterköfler, Veranstalter und Mitorganisator. „Mittelfristig erwarten wir uns jährlich 250 Cup-TeilnehmerInnen.“

Der Austria Top-Tour Fahrer war Ludwiczek Martin (AUT rtr31), 2. Unterweger Christoph (Team Tour powered by BULLS), 3. Pertl Gebhard (RC ARBÖ Raiffeisen Feld am See). Bei den Damen gewann Münsterer Rosi (Verein BMW Radsport) aus Deutschland, Zweite wurde Horn Claudia (RSV Rosenheim, AUT), 3. Pichler Maria, ebenfalls aus Österreich.

Zur Siegerehrung der ersten Austria-Top Tour laden die Veranstalter am 26. Oktober in Schloss Mondsee um 17 Uhr.
www.austria-top-tour.at

Artikel vom 17.07.2013

 

Galerie

 

 

Fotos (54) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (7)

Die Salzkammergut Mountainbike Trophy 2017 www.stv1.at
15.07.2017

Salzkammergut Trophy 2016
09.07.2016

Salzkammergut Trophy 2015 - Marathon
11.07.2015

Where is the limit? Salzkammergut Trophy 2013: The Race
13.07.2013

Salzkammergut Trophy 2012 - Highlights
14.07.2012

Salzkammergut-Trophy 2011: Das Mega-Event von Bad Goisern
16.07.2011

Salzkammergut Trophy 2010 211km - bike camera HD
17.07.2010

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at