Bike Night Flachau

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Austria Top Tour

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Pitztal MTB-Marathon 8. Juni 2014

Nach der gelungenen Premiere in Wenns im Pitztal stehen bei der zweiten Auflage erneut wieder herrliche Singletrails inklusive der höchsten Fußgänger-Hängebrücke Europas am Programm.

2 selektive Strecken mit 55 km/2900 hm und 36 km/1700 hm

2 selektive Strecken mit 55 km/2900 hm und 36 km/1700 hm

Link

www.radsportevents.com/pitztal/piz_index.htm

Die gelungene Premiere des “Pitztalers” mit mustergültiger Streckenmarkierung sorgte in der Marathonszene für nachhaltiges Aufhorchen: Wer nicht dabei war, kannte zumindest einen Kollegen, der davon schwärmte. Was also war da geschehen?

Das Rezept ist sehr einfach: Das vordere Pitztal bietet eine Reihe herrlicher Singletrails, die beim Pitztal-MTB-Marathon miteinander verbunden werden. Das besondere Kennzeichen dabei ist der ständige Flow. Zwischen den Trails bieten nämlich Asphalt- und Forstwegpartien Gelegenheit, die Arme wieder zu entlasten, sodaß man sich frisch über den nächsten Trailabschnitt wagen kann. Und von diesen gibt es wahrlich jede Menge, 2014 sogar noch mehr, einer davon ist ein echtes renntaugliches Gustostückerl, das wahrscheinlich für Furore sorgen wird - mehr sei an dieser Stelle aber noch nicht verraten. Man darf sich also auf richtig schmissige Trailabfahrten freuen. Das Streckenhighlight in Form der Pitzeklamm-Hängebrücke vulgo Benni-Raich-Brücke, der höchsten Fußgänger-Hängebrücke Europas mit knapp 100 m Tiefblick, ist natürlich auch wieder in beiden Strecken enthalten.

Die Langdistanz umfaßt ca. 55 km / 2900 Hm mit vier wesentlichen Anstiegen, die Kurzdistanz bringt es auf ca. 36 km / 1700 Hm mit zwei wesentlichen Anstiegen und einer langen Abfahrt. Diese Strecke fungiert zusätzlich als Härtetest für Pedelec-MTBs, der Marathon steht also auch Teilnehmern mit Elektrofahrrädern offen.

Das Nenngeld beträgt nur € 20,-, Nachnennungen gibt’s bis zwei Stunden vor dem Start um ebenfalls sehr günstige € 25,-. Interessierte können sich jederzeit mit Stichwort “Pitztaler” unter tirol@bikearea.at per Email zur Nennung vormerken lassen, die eigentliche Nennung startet mit dem Beginn der Radsaison 2014. Änderungen an Streckenführung und organisatorischen Details vorbehalten.

Artikel vom 20.11.2013

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum
© 2018 www.radmarathon.at