Velo/Run

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Marlene Südtirol Sunshine Race wieder topbesetzt

Letzter Härtetest vor Weltcupauftakt - 14. Auflage des internationalen Cross Country Rennens am 5. und 6. April in Nals - Olympiasieger und Weltmeister am Start - XC Eliminator am Samstag.

Das XC-Rennen zählt zu den Serien Internazionali d'Italia, MTB Liga Austria und UCI Junior Series

Das XC-Rennen zählt zu den Serien Internazionali d'Italia, MTB Liga Austria und UCI Junior Series

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.sunshineracers-nals.it

Verwandte Artikel

11.04.2016

Gunn-Rita Dahle-Flesjå und Stephane Tempier siegen in Nals

25.03.2016

16. Marlene Südtirol Sunshine Race am 9. und 10. April in Nals

21.04.2015

Florian Vogel und Gunn-Rita Dahle-Flesjå triumphieren in Nals

10.04.2015

Mountainbike-Weltelite am 18. und 19. April in Nals

Nals (Südtirol/Italien), den 24. März 2014 - Das internationale Cross-Country-Rennen "Marlene Südtirol Sunshine Race" findet am Sonntag, den 6. April statt. Das klassische Nalser Rennen, das bereits zum 14. Mal ausgetragen wird, ist wieder hervorragend besetzt. Es kann als letzter Härtetest vor dem Weltcupauftakt eine Woche später in Pietermaritzburg (RSA) gewertet werden. Die Veranstalter warten auch heuer mit einem dichtgedrängten Programm auf, das unter anderem auch einen wichtigen Impuls zur Nachwuchsförderung leisten soll. Rund 600 Teilnehmer aus 20 Nationen werden am Rennwochenende in Nals erwartet.

Olympiasieger und Weltmeister am Start
Mit Gunn-Rita Dahle, Alexandra Engen, Eva Lechner, Marco Aurelio Fontana, Manuel Fumic, Miguel Martinez und Gerhard Kerschbaumer gehen mehrere Olympiasieger, Weltmeister und nationale Meister an den Start. Mit vier ersten Plätzen ist die Eppanerin Eva Lechner Rekordhalterin des "Marlene Südtirol Sunshine Race", gefolgt von Mountainbike-Legende Gunn-Rita Dahle mit drei.

Am Samstag, den 5. April findet der spektakuläre XCE Raiffeisen Sprint statt. Dabei handelt es sich um ein Sprint-Ausscheidungsrennen mit Hindernissen durch das Ortszentrum der Etschtaler Gemeinde. Favoriten sind Alexandra Engen, erste Eliminator Weltmeisterin, Weltcupsiegerin und mehrmalige schwedische Meisterin, und der österreichische Vizeweltmeister und Weltcupsieger Daniel Federspiel, der den Nalser XC Eliminator schon mehrmals gewonnen hat. Der Bewerb ist Auftakt zur heuer neu geschaffenen Eliminator Cup Serie mit 9 Events in Österreich und Südtirol.

Nach dem Wettkampf findet vor dem Kulturhaus die Siegerehrung und offizielle Startnummernübergabe statt. Bereits am Vormittag messen sich Schüler und Zöglinge beim MTB-Technik-Bewerb, um ihre Geschicklichkeit und ihr fahrtechnisches Können unter Beweis zu stellen.

Das "Marlene Südtirol Sunshine Race" gehört in diesem Jahr bereits zum neunten Mal zur Rennserie "Internazionali d'Italia". Die Gesamtwertung hatten im vergangenen Jahr Marco Aurelia Fontana und Eva Lechner für sich entschieden haben.
Weiters zählt das Rennen zur Mountainbike Liga Austria 2014, einer Serie mit 6 XC-Rennen in Österreich und Südtirol, die am kommenden Wochenende mit der Kamptal Classic Trophy in Langenlois eröffnet wird.

Bereits zum zweiten Mal in Folge ist das Juniorenrennen Teil des Europacups. "Gemeinsam mit Jürgen Pail aus Stattegg bei Graz haben wir diese Serie 2013 ins Leben gerufen", sagt OK-Chef Florian Pallweber, ein Pionier des Mountainbikesports in Südtirol und Italien. "Aufgrund des großen Zuspruches hat der Internationale Verband die UCI Junior Series in den Rennkalender aufgenommen und ihr sogar Weltcupstatus verliehen. Nals ist die erste von sechs Etappen.

Am anspruchsvollen Nalser Rundkurs wurden heuer keine größeren Änderungen vorgenommen. Er misst fünf Kilometer und muss von den Herren sieben- und von den Damen fünf Mal befahren werden. Dazu kommt für beide Kategorien eine 800 Meter lange Startrunde.

Neu in diesem Jahr ist die Startzeit der Elite-Damen, die getrennt von den Junioren das Rennen aufnehmen werden, um zeitintensive Überholmanöver in den engen Anstiegen zu vermeiden. Die wichtigsten Startzeiten: Junioren 10.45 Uhr; Damen 12.45 Uhr, Herren 14.45 Uhr. Am Vormittag bestreiten Schüler und Jugendliche ihre Wettkämpfe.

Artikel vom 25.03.2014

 

Fotos (41) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at