Erzberg Adventure Days Bike Night Flachau

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Austria Top Tour

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Gran Fondo Giro d'Italia Vienna 14.9.2014

Die Sensation ist perfekt - Radmarathon in Wien! Mit diesem neuen Jedermannrennen bietet sich erstmals in Europa auch für Hobbysportler die Chance, das legendäre Flair des Giro d'Italia selbst zu erleben.

Italian Cycling Passion in the Heart of Vienna

Italian Cycling Passion in the Heart of Vienna

Link

www.granfondovienna.com

Verwandte Artikel

21.04.2016

Ride For Rio - Franz Klammer beim Radmarathon in Wien

31.01.2016

Gran Fondo Giro d'Italia Vienna am 15. Mai 2016

07.05.2015

Gran Fondo Giro d'Italia gastierte zum zweiten mal in Wien

14.04.2015

Gran Fondo Giro d’Italia Vienna 3. Mai 2015

Der erste Gran Fondo Giro d´Italia bringt ein Wochenende lang das Flair der weltberühmten Italienrundfahrt nach Österreich und wird die Bundeshauptstadt in sattes Pink tauchen. 2 Strecken führen die Teilnehmer von der Wiener Innenstadt - vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Ringstraße - ins Marchfeld und zurück in den Wiener Prater.

Die Veranstaltung bringt am Rennwochenende den italienischen Lifestyle und Dolce Vita Atmosphäre in die City. Mit einzigartiger Rennstimmung, echten italienischen Pasta Partys, dem offiziellen Gran Fondo Trikot und einigen der bekanntesten Marken Italiens vermittelt die EXPO im Zielbereich richtiges Urlaubsfeeling - ein unvergessliches Erlebnis für alle Radsportbegeisterten.

Benvenuti a Vienna
Ob ambitionierter Hobby-Sportler, Genuss- oder Berufs-Radler – der Gran Fondo Giro d´Italia bietet am Eventwochenende für jeden Rad-Fan etwas Passendes vor einer traumhafter Kulisse. Die größte Herausforderung im Rahmen dieser neuen Veranstaltung stellt der „Gran Fondo” über 120 Kilometer dar. Gran Fondo ist die internationale Bezeichnung für einen Radmarathon. Für Einsteiger eignet sich der Medio Fondo perfekt. Dieses Jedermannrennen über 60 Kilometer richtet sich an begeisterte Radler, die sich dem Kampf gegen die Uhr stellen wollen. Auch die Teilnehmer des Medio Fondo kommen in den Genuss die einmalige Atmosphäre der Wiener Innenstadt bis ins Marchfeld und zurück in den Prater zu genießen. Zudem lockt die EXPO in der „GiroCittà“ direkt beim Ernst Happel Stadion am Samstag, den 13. September und Sonntag, den 14. September mit tollen Ausstellern aus der Welt des Radfahrens. Rund um das Stadion tauchen die Besucher in die Welt der Rennmaschinen, Mountain- und Citybikes, Singlespeeder und E-Bikes ein. In der Eventarena rund um das Ernst-Happel-Stadion finden auch die Jüngsten in der Cycling Kids Area Spiel und Spaß rund ums Rad.

Ab sofort ist die Anmeldung zum Top-Event des Jahres möglich!
Bis 30. Juni gibts noch die verbilligte Anmeldegebühr.

Die Strecken
Der Gran Fondo Giro d´Italia startet direkt in der Meiereistraße beim Ernst Happel-Stadion Die einzigartige Strecke führt vorbei an weltweit bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Riesenrad, der Wiener Staatsoper oder der UNO-City. Gleich zu Beginn erwartet die Teilnehmer am Gran Fondo Vienna die Wiener Ringstraße mit ihren Prachtbauten.

Bis zur Wagramerstrasse wird das Feld neutralisiert geführt. Dann geht es weiter in Richtung Markgrafneusiedl im Marchfeld. Über Gänserndorf und Angern an der March führt die Stecke entlang des Naturparks March - Thaya Auen, an der slowakischen Grenze und Marchegg zurück Richtung Wien. Quer durch die Donaustadt geht es weiter über die Reichsbrücke und den Handelskai zum Ziel beim Ernst-Happel Stadion.
Die gesamte Strecke ist für den Individualverkehr gesperrt.

Facts Gran Fondo Giro d´Italia
14. September 2014
Rahmenprogramm und EXPO in der GiroCittà im Eventareal beim Ernst Happel Stadion ab 13. September
Start und Ziel beim Ernst-Happel Stadion
U-Bahnlinie U2, Station „Stadion“

Gran Fondo 120km/500 hm:
Start 09:00
Nenngeld 74,- Euro (71,- bis 30.6.)
Limit 3.000 Teilnehmer

Medio Fondo 60 km/150 hm:
Start 08:30
Nenngeld 56,- Euro (53,- bis 30.6.)
Limit 2.000 Teilnehmer

Für beide Bewerbe gilt eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 25 km/h

Trailer:
www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=by9VB0ooljc

Artikel vom 17.06.2014

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at