Velo/Run

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Mapei Day 2014: Zehn Jahre voller Action

Am kommenden Sonntag, den 13. Juli, ermitteln Radsportler, Läufer und Skiroller-Fahrer am Stilfserjoch wieder den schnellsten Bergspezialisten, den „Re Stelvio“ bzw. „Stelvio King“.

40 Kehren, 21 Kilometer, 1.533 Höhenmeter auf einen der höchsten Anstiege der Alpen

40 Kehren, 21 Kilometer, 1.533 Höhenmeter auf einen der höchsten Anstiege der Alpen

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.mapeiday.com

Bormios Event-Kalender bietet Rennrad-Fans ein breites Spektrum an Highlights über die ganze Saison. Eine Veranstaltung darf dabei auf keinen Fall fehlen: der Mapei Day/Re Stelvio. Am kommenden Sonntag, den 13. Juli, ermitteln Radsportler, Läufer und Skiroller-Fahrer wieder den schnellsten Bergspezialisten, den „Stelvio King“. Dieses Jahr besteht für die Teilnehmer sowie für Bormio selbst besonderer Grund zum Feiern: der Mapei Day findet in seiner zehnten Auflage statt.

Wenn am Stilfserjoch laut „Vai!“, „Allez!“ und „Hoppauf!“ ertönt und sich ein großes Feld an Sportlern in bunten Trikots durch die vierzig Kehren schlängelt, kann das nur eines bedeuten: es ist wieder Mapei Day/Re Stelvio in Bormio. Über 3.500 Teilnehmer finden sich jährlich im „Magnifica Terra“ ein und nehmen die Mission „persönliche Bestzeit“ auf einem der geschichtsträchtigsten Pässe in Angriff.

Der Mapei Day besteht aus insgesamt sechs Rennen. Der 1.533 Höhenmeter lange Anstieg kann dabei wahlweise im Sattel, Laufschritt oder auf Skirollern in Angriff genommen werden – eine Besonderheit des Mapei Day. Platz genug bleibt dennoch für Athleten jeder Disziplin, denn die Auffahrt von Bormio zum Stilfserjoch ist an diesem Tag für den motorisierten Verkehr gesperrt.

Die 21 Kilometer lange Strecke lockt vor allem Rennradfahrer an. Diese werden in zwei Gruppen unterteilt. In der einen treten wettbewerbsorientierte Fahrer an, die um den Titel des „Stelvio King“ kämpfen. Besonders die Bestzeit vom Vorjahressieger Damiano Lenzi mit 01:04 Stunden und einer unglaublichen Durchschnittsgeschwindigkeit von 19,4 km/h wird schwer zu unterbieten sein. In der anderen Gruppe fahren Amateure, die zwar in dem Aldo Sassi gewidmeten Rennen wetteifern, jedoch auch die Landschaft des Nationalpark Stilfserjoch genießen wollen. Ganz nach dem Motto „Dabeisein ist alles!“ zählt für viele der Fahrgenuss und das Erlebnis mit Freunden weit mehr als Sekunden und Watt.

Die Finisher-Medaille auf 2.760 Metern hat sich dennoch jeder Teilnehmer verdient. Das unglaubliche Gefühl, einen der höchsten Anstiege in den Alpen aus eigener Kraft erklommen zu haben, wiegt dabei für Radsportler aus aller Welt mindestens ebenso viel wie der Streckenrekord. Egal, ob Spitzenathlet oder Freizeitradler: Oben angekommen wartet ein gratis Shuttle-Bus, der die Sportler rechtzeitig zur Siegerehrung zurück nach Bormio bringt.

Wer sich den Herausforderungen des Mapei Day stellen möchte, der kann sich noch bis 10. Juli unter iscrizioni.usbormiese.com/index.php/iscrizione-mapei-2033.html anmelden.

Bei der Buchung von Unterkünften steht das Tourismusbüro Bormio unter info@bormio.eu oder 0039/0342/902765 gerne zur Seite.

Alle Details zum Mapei Day/Re Stelvio gibt es unter www.mapeiday.com oder www.usbormiese.com.

Weitere Events 2014 in Bormio für Rennradbegeisterte
Haute Route Dolomiti Alpes Suisses (18.-19.08.2014)
Rennrad-Rennen von Venedig nach Genf. Etappenankunft in Bormio am 18. August. Etappenstart in Bormio und weiterer Rennverlauf über das Stilfserjoch tags darauf.
www.hauteroutedolomites.org

Scalata Cima Coppi (30.08.2014)
Radveranstaltung ohne Zeitnehmung mit Auffahrt von Bormio auf das Stilfserjoch.
www.stelviobike.eu

National Downhill Circuit Gravitalia (13.-14.09.2014)
Nationales Mountainbike Downhill Rennen
www.gravitalia.it

RHxDUE (20.-21.09.2014)
Nicht wettkampforientierter Rennrad-Event mit Alberto Contador. Am ersten Tag wird der Gaviapass von Bormio aus in Angriff genommen. Tags darauf steht der Mortirolopass von Bormio und Aprica am Programm.
www.rhxdue.com/evento/rhxdue-20-21-settembre-2014

Artikel vom 08.07.2014

 

Fotos (0)

keine Fotos

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at