Erzberg Adventure Days Bike Night Flachau

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Austria Top Tour

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Gran Fondo Vienna: Fulminanter Auftakt im Herzen Wiens

Erfolgreiche erste Auflage des Gran Fondo Giro d’Italia in Wien - Trotz miesester Wettervorhersage standen rund 900 Teilnehmer an der Startlinie - Nächster Termin 3. Mai 2015.

Italian Cycling Passion in the Heart of Vienna: Sieger Johannes Gratz (Foto: Sportograf)

Italian Cycling Passion in the Heart of Vienna: Sieger Johannes Gratz (Foto: Sportograf)

Link

www.granfondovienna.com

Verwandte Artikel

21.04.2016

Ride For Rio - Franz Klammer beim Radmarathon in Wien

31.01.2016

Gran Fondo Giro d'Italia Vienna am 15. Mai 2016

07.05.2015

Gran Fondo Giro d'Italia gastierte zum zweiten mal in Wien

14.04.2015

Gran Fondo Giro d’Italia Vienna 3. Mai 2015

Neben den großen Emotionen bei der Fahrt durch die Donaumetropole war auch das Rennen ein spannender Kampf durch das Marchfeld und den nördlichen Teil Wiens. Das Fahrerfeld entwickelte früh große Lust am Rennsport und machte ordentlich Tempo. Auf beiden Strecken lag das Durchschnittstempo des Spitzenfeldes bei knapp 45 Stundenkilometern.

Beim Gran Fondo über die 120km entwickelte sich ein echter Radsport-Krimi. Bis zum Schluss machte ein Feld von Rund 50 Fahrern an der Spitze Druck. Einzelne Ausreißversuche wurden jeweils schnell vereitelt. So kam das Feld geschlossen von der Reichsbrücke über den Handelskai zum Zielsprint am Ernst-Happel-Stadion. Im Sprint hatte am Ende Johannes Gratz vom UNION Cycling Team Niederösterreich die schnellsten Beine, vor Stephan Stindl (RC Maroitalia Racing Team) und Christian Lechner (RC ARBÖ La Vitesse). Knapp war es! Zwischen dem ersten und dem fünften Platz lag nur eine knappe Sekunde.

Der Premieren-Sieger des Gran Fondo Giro d’Italia war von Strecke, Rennen und Organisation begeistert. Johannes Gratz vom UNION Cycling Team NÖ sagte nach 120 Kilometern im Ziel: „Ich bin schon viele Rennen gefahren. Aber eine derartig gute Organisation habe ich noch nie erlebt. Jede einzelne Querstraße oder Einfahrt war abgesichert und gesperrt – wir Fahrer mussten uns nur um das Rennen kümmern, das hat richtig Spaß gemacht.“

Beim Medio Fondo, der kürzeren Strecke über 60 Kilometer, suchte der spätere Sieger Wolfgang Hölzl früh sein Heil in der Flucht. Bereits nach 25 Kilometern wagte er eine Alleinfahrt und konnte sich gut 40 Sekunden von seinen Verfolgern absetzen. 15 Kilometer vor dem Ziel am Ernst-Happel-Stadion wurde Hölzl noch einmal vom Feld gestellt. Doch der Österreicher vom Bernhard Kohl Sport Team bewies großen Kampfgeist und setzte acht Kilometer vor dem Ziel in einer Dreigruppe den entscheidenden Angriff. Erst 500 Meter vor dem Ziel war dieses packende Duell der drei Ausreißer entschieden: Wolfgang Hölzl siegte vor Federico Crotti vom RC Altenmarkt im Pongau und Alex Pachschwöll vom Team ris-sport.

Bei den Damen fuhr Sabine Trattler vom Team TriHa Millisports einen ungefährdeten Sieg heraus und distanzierte die Zweitplazierte Ulrike Pinter (Team Division 4) um mehr als drei Minuten. Dritte wurde Christina Lukas (emotions4tri).

Auch auf der langen Runde des Gran Fondo Giro d’Italia gab es bei den Damen am Ende einen ungefährdeten Sieg. Ilse Schneckenleitner vom Bike Team Demolsky siegte gute sechs Minuten vor Katharina Janach aus Wien und der Dritten Barbara Eglitis vom Team Ciclopia.

Alle Ergebnisse auf www.pentek-timing.at.

Fotos auf sportograf.com.

Anmeldung für 2015 ist geöffnet
Nach dem Rennen ist vor dem Rennen! Gemeinsam mit der Stadt Wien wurden schon frühzeitig die nötigen Vorbereitungen für 2015 getroffen und der Termin für die Austragung des 2. Gran Fondo Giro d’Italia Vienna für den 3. Mai 2015 fixiert.
Mit dem Frühbucherbonus gibt es das einzigartige Rennfeeling in der Donaumetropole für schnell entschlossene zum reduzierten Preis. Achtung: limitierte Teilnehmerzahl!

Alle Infos und Anmeldung auf www.granfondovienna.com .

Text: Gran Fondo Giro d'Italia

Artikel vom 19.09.2014

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at