Velo/Run

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Jedermanngiro im Rahmen der OÖ. Paracycling Tour 2015

Spitzenradsport für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen ist in Oberösterreich von Freitag, 22. bis Montag, 25. Mai 2015 zu sehen. Jedermanngiro für Einzelteilnehmer/innen.

4-Tages Programm für Paracycling- und Hobbyfahrer (Bild: Jedermanngiro)

4-Tages Programm für Paracycling- und Hobbyfahrer (Bild: Jedermanngiro)

Link

www.jedermanngiro.com

Insgesamt kämpfen 100 Paracycling-Radrennfahrer in fünf Tagesetappen um den Sieg bei der OÖ. Paracycling Tour 2015 und um UCI-Weltranglistenpunkte. Im Rahmen dieses Paracycling-Rad-Events wird heuer auch ein eigener Jedermanngiro in Form von Radeinzelbewerben veranstaltet. Alle Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung, die einmal an einem Wettkampf teilnehmen und die gleichen Strecken wie die Weltklassefahrer absolvieren möchten, haben hier die optimale Gelegenheit dazu. Die Teilnehmer können Einzelstrecken, aber auch die gesamte Rundfahrt absolvieren. Insgesamt wird hier mit rund 80 bis 100 startenden Damen und Herren gerechnet.

Anmeldungen sind ab sofort unter www.jedermanngiro.com möglich.
Details zur OÖ Paracycling Tour auf www.paracycling.at.

4-Tages Programm für Paracycling- und Hobbyfahrer
Den Auftakt des Jedermanngiro bildet am Freitag, den 22. Mai 2015 das 3 km lange Traunsteinblickzeitfahren in Altmünster.

Am Tag darauf steht das Salzkristallbergrennen vom Standort der Saline Ebensee bis zum Offensee über 9 Kilometer auf dem Programm.

Auch für Zeitfahrspezialisten wird am 24. Mai mit dem Radklassiker dem Zeitfahrbewerb (zugleich Vöcklabrucker Bezirksmeisterschaft) ein interessanter Bewerb mit Start in Attnang und Ziel in Oberndorf über 21 Kilometer angeboten.

Den Abschluss des 4-Tagesprogramms bildet am 25. Mai 2015 ein 80 km Radstraßenrennen rund um Schwanenstadt.

Die Veranstalter freuen sich auf ein gemeinsames Antreten der sportbegeisterten Hobbyfahrer mit der Weltelite des Behindertenradsports. „Ziel dieser Veranstaltung ist es, dass Sportler ohne Beeinträchtigung mit körperlich beeinträchtigten Sportler gemeinsam ein Sportfest und damit gelebte Integration feiern“, betonen die Organisatoren Walter Mayrhuber und Dietmar Ematinger.

Professionelles Umfeld beim Jedermanngiro
Den Teilnehmern wird ein optimales Ambiente geboten: Ein professionelles Rennbüro sorgt für eine komplette Ausschilderung mit gut sichtbaren Strecken-Schildern, Weiters werden kostenlose Parkplätze am Startort geboten. Ein mobiles Streckenteam und das Schlussfahrzeug sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Rennen.

Den Teilnehmern wird außerdem ein professioneller Start-/Zielbereich mit Ein- und Ausfahrtsabsperrung, eine professionelle Zeitnahme mittel Chip, ein Ergebnisdienst nach jedem Einzelbewerb geboten. Eine Tagessiegerehrung mit Verleihung der Leadertrikots sowie eine tolle Abschlussveranstaltung im Zielort mit Essen, musikalischer Untermalung, Tagessiegerehrung, Gesamtsiegerehrung sowie der Verleihung von Finishertrikots und Preisen rundet das Leistungsangebot ab.

Artikel vom 02.05.2015

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at