Bike Night Flachau Erzberg Adventure Days

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Austria Top Tour

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Team Bulls triumphiert beim Absa Cape Epic

Mit seinem Partner Urs Huber erreichte Karl Platt seinen fünften Gesamtsieg. Bei den Damen siegten Annika Langvad und Ariane Kleinhans (Spur Specialized) zum dritten Mal in Folge. Pech für Alban Lakata.

Mountainbike Etappen Rennen in der Western Cape Region Südafrikas (Bild: cape-epic.com)

Mountainbike Etappen Rennen in der Western Cape Region Südafrikas (Bild: cape-epic.com)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.cape-epic.com

Verwandte Artikel

26.03.2018

Kulhavy/Grotts holen sich Gesamtsieg beim Absa Cape Epic 2018

29.03.2017

Olympiasieger gewinnt Absa Cape Epic 2017

18.03.2017

Absa Cape Epic 19. bis 26. März 2017 mit illustrem Starterfeld

25.03.2015

Sauser/Kulhavy triumphieren beim Absa Cape Epic

03.03.2015

Absa Cape Epic 15. - 22. März 2015

Beim Langstrecken-Etappenrennen für Zweierteams hatten die 1.200 Teilnehmer in einem Prolog und 7 Etappen insgesamt 652 Kilometer und mehr als 15.000 Höhenmeter in der Region Kapstadt/Meerendal zurückzulegen.

Karl Platt und Urs Huber siegten bereits beim Prolog zur “Tour de France der Mountainbiker”, holten sich 2 weitere Etappensiege und gaben die Gesamtführung bis zur letzten Etappe nicht mehr ab.

Pech für Alban Lakata
Der achte Versuch des Marathon-Weltmeisters, endlich das Absa Cape Epic in sein Erfolgsbuch zu schreiben, scheiterte erneut an Pech. Sein Topeak Ergon Teampartner Kristian Hynek stürzte zum Schluß der 3. Etappe schwer und so konnten die Vorjahreszweiten die weiteren Etappen nicht mehr gemeinsam fortsetzen. Alban Lakata fuhr noch 3 weitere Etappen solo als "Outcast". Topeak Ergon Racing hat die komplette Team Story in einem tollen multimedialen "Battle The Epic" dokumentiert: ergon.pageflow.io/battletheepic.

Gesamtergebnisse
Herren:
1. Bulls – Karl Platt (GER) und Urs Huber (SUI)
2. Centurion Vaude by Meerendal 2 – Nicola Rohrbach (SUI) und Matthias Pfrommer (GER)
3. Trek-Selle San Marco A – Samuele Porro (ITA) und Damiano Ferraro (ITA)

Damen:
1. Spur-Specialized – Annika Langvad (DEN) und Ariane Kleinhans (SUI)
2. Sport for Good – Yana Belomoina (UKR) und Sabine Spitz (GER)
3. Topeak Ergon – Sally Bigham (GBR) und Adel Morath (GER)

Das Team Centurion Vaude by Meerendal mit den beiden Österreichern Daniel Geismayr und Hermann Pernsteiner holte sich 2 Etappen-Podiumsplätze und belegte in der Gesamtwertung den 9. Rang.

Bei den Grandmasters fuhren die Vorjahressieger Heinz Zörweg und Barti Bucher (SUI) vom Team Meerendal BIXs KTM 2 Etappensiege ein und in der Gesamtwertung auf Platz 2.

Alle Resultate auf www.cape-epic.com/fans/hall-of-fame/results.

Bilder und Videos
unter www.cape-epic.com/fans/highlights/photo-gallery
bzw. www.cape-epic.com/fans/highlights/videos.

Termin Cape Epic 2017
19. - 26. März 2017

Artikel vom 22.03.2016

 

Fotos (74) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (5)

2018 Absa Cape Epic | An Epic 8 Days in 8 Minutes
25.03.2018

2017 Absa Cape Epic - 8 Days in 8 Minutes
26.03.2017

Inside 8DaysOfCourage Chat Show: Grand Finale 2016
20.03.2016

Absa Cape Epic 2015 Stage 7 News highlights
22.03.2015

Absa Cape Epic 2014 Highlights
30.03.2014

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at