Velo/Run

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Erster Kufsteinerland Radmarathon 11.9.2016

Heißer Asphalt, qualmende Räder, brennende Oberschenkel und das vor einer traumhaften Kulisse: Am 11. September fällt der Startschuss für den ersten Kufsteinerland Radmarathon.

Anspruchsvolle und attraktive Tour mit Start und Ziel in Ebbs bei Kufstein

Anspruchsvolle und attraktive Tour mit Start und Ziel in Ebbs bei Kufstein

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.kufsteinerland-radmarathon.at

Verwandte Artikel

10.09.2018

Sprenger und Prieling siegen beim Kufsteinerland Radmarathon

10.08.2018

Kufsteinerland Radmarathon geht in die 3. Runde

13.05.2018

Radmekka Kufsteinerland lädt zum dritten Marathon

11.09.2017

Lokalmatador Mayer siegt beim 2. Kufsteinerland Radmarathon

31.08.2017

Die Uhr tickt: Der Kufsteinerland Radmarathon steht vor der Tür

04.06.2017

Passion Rennrad im Kufsteinerland 9. und 10. September 2017

04.02.2016

Kufsteiner Land Radmarathon, Sonntag 11. September 2016

Von sanften Hügeln bis zu kräfteraubenden Anstiegen verspricht die Rennradregion rund um die Festungsstadt Kufstein ein neues, abwechslungsreiches Rennen für Genussradler, ambitionierte Sportler und Profis. „Der Marathon hat mit einer Gesamtlänge von 131 Kilometern und circa 1.600 Höhenmetern ein anspruchsvolles Streckenprofil im Angebot. Bei Anstiegen von 400 Höhenmetern innerhalb von 3,5 Kilometern kommen auch die Profis so richtig ins Schwitzen“, so Stefan Pühringer, Geschäftsführer vom TVB Kufsteinerland.

Die Strecken: „Marathon“ und „Genussrunde“
Zwei verschiedene Strecken haben die Teilnehmer des Kufsteinerland Radmarathons zur Wahl. Egal, ob die Entscheidung auf den klassischen „Marathon“ oder die etwas gemütlichere „Genussrunde“ fällt – in jedem Fall erwarten die Radler traumhafte Ausblicke und zahlreiche landschaftliche Highlights.

Video Streckenpräsentation Max Kuen: www.youtube.com/watch?v=EM-Uuz6jxlc

Die Marathon-Route über 131 km/1600 hm führt vom Haflingerdorf Ebbs nach Kufstein ins Thierseetal. In Hinterthiersee wartet der sogenannte „Leidensberg“ auf die Teilnehmer – ein extremer Anstieg, der von den Sportlern alles abverlangt. Oben angekommen werden die Mühen mit dem Anblick des Thiersees vor dem mächtigen Pendling belohnt. Die Strecke Richtung Reintaler See führt die Rennradfahrer unter anderem über Mariastein und Breitenbach am Inn vorbei. Diese Etappe bietet die Möglichkeit, die notwendige Kraft für den 3,5 Kilometer langen Anstieg nach Brandenberg zu sammeln. Von dort aus geht es mit Highspeed weiter Richtung Rattenberg. Auch die zweite Hälfte des Rennens mit Anstiegen in Breitenbach am Inn und im Kurort Bad Häring hat es in sich. Die abwechslungsreiche Strecke führt durch traumhafte Naturlandschaften, vorbei an Seen, dem Kaisergebirge, dem Inn und der Festung in Kufstein.

Etwas ruhiger angehen können es Radler bei der Genussrunde: Eine Strecke von 62 Kilometern mit circa 450 Höhenmetern, die mit Naturschauplätzen dennoch nicht geizt. Die Runde führt die Radfahrer von Ebbs über Kufstein, Unterlangkampfen, Niederbreitenbrach und Mariastein nach Breitenbach. Nach dem Aufstieg in Kleinsöll geht es weiter Richtung Angerberg, Angath, Oberlangkampfen und Kirchbichl zum Kurort Bad Häring. „Dabei sein ist alles!“ – ganz nach diesem Motto radeln die Genussfahrer über Schwoich und Kufstein ins Ziel in Ebbs. Entlang der Strecke können sich die Teilnehmer an zwei Snackstationen stärken.

Top-Favoriten am Start
Zahlreiche Profi- und Hobbyrennradfahrer haben das gleiche schweißtreibende Ziel vor Augen: Den ersten Kufsteinerland Radmarathon als Sieger zu bezwingen. Auch internationale Spitzenfahrer lassen sich das Rennen nicht entgehen. Als einer der Top-Favoriten gilt das aufstrebende Rennrad-Talent Maximilian Kuen, der als Lokalmatador an den Massenstart geht. Aber auch Stefan Kirchmair und Daniel Federspiel befinden sich im hochkarätigen Teilnehmerfeld. Die Zuschauer erwartet in jedem Fall eine spannende Premiere der ersten Auflage. Die Anmeldegebühr für den Kufsteinerland Radmarathon bis 9. September 2016 beträgt 50 Euro. Nachnennungen sind für 60 Euro bis zwei Stunden vor dem Start möglich.

Rund um das Rennen: Rad-Expo und Pasta-Party
Begleitet wird das Radrennen von einer Expo rund um das Thema Rad. Besucher können Produkte und Geräte diverser Aussteller testen und zahlreiche Schnäppchen ergattern. Nach dem Radmarathon können die Sportler und deren Begleiter bei der Pasta-Party ihre Energietanks wieder auffüllen.

Hotel Arrangements zum Radmarathon
Für die Athleten und die Begleiter hat das Kufsteinerland zum Radmarathon attraktive Arrangements geschnürt. Neben der Unterkunft wahlweise im Hotel, in der Pension oder in der Ferienwohnung erhalten die Urlauber ein sportlergerechtes Frühstück und Abendessen und können die zahlreichen Aktivitäten in Kufstein nutzen. Außerdem beinhalten die Packages alle Extras für das Rennen wie beispielsweise ein Starterpaket, die Anmeldegebühr sowie einen Coupon für die Pasta-Party. Des Weiteren inkludiert: Die Rennrad-Aufbewahrung sowie Werkzeug-Set bei der Unterkunft zur Reparatur kleiner Pannen.

Artikel vom 09.08.2016

 

Fotos (6)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (3)

3. Kufsteinerland Radmarathon 2018
09.09.2018

Kufsteinerland Radmarathon 2017
10.09.2017

Kufsteinerland Radmarathon 2016
11.09.2016

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at