Velo/Run

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Pierre Bischoff und Hans-Rudolf Nyfeler gewinnen Glockner Man

Die Favoriten setzten sich bei der von 14. - 17. Juni 2017 ausgetragenen Langstreckenprüfung durch: Der deutsche RAAM-Sieger 2016 Pierre Bischoff gewann mit einer Zeit von 38h 15min die Ultra-Strecke. Hansi Nyfeler feierte seinen zweiten Glocknerman Classic Sieg.

Mit höllischer Unterstützung auf den Kehren des Großglockners (Bild: Glockner Man)

Mit höllischer Unterstützung auf den Kehren des Großglockners (Bild: Glockner Man)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.glocknerman.at

Verwandte Artikel

Der Glocknerman ist eine Extremradveranstaltung für Einzel-und Teamfahrer und einer der ältesten Ultraradmarathons der Welt. Start und Ziel befinden sich in der steirischen Landeshauptstadt Graz und führt die Teilnehmer auf den drei Strecken Ultra, Classic und Sprint über den Großglockner und durch das Lesachtal. Der Glocknerman ist zugleich die Weltmeisterschaft im Ultraradmarathon.

Die heurige Ausgabe wurde am 15. Juni mittags in Graz gestartet. Die Strecke führte die Teilnehmer über die Soboth in den Süden Kärntens. Weiter ging es richtung Westen über den Schaidasattel, durch Villach und Spittal nach Winklarn. Danach waren die Lienzer Dolomiten über das Lesachtal und den Kartitscher Sattel zu umrunden. Herrschten anfangs noch hervorragende Wetterbedingungen, erwartete die Teilnehmer dann in der Glocknerregion Regen, Kälte und starker Wind. Für die Fahrer der Sprint-Distanz war auf der Edelweißspitze am Großglockner auf 2.572 Metern Seehöhe das Ziel erreicht. Die Classic-Fahrer kehrten an dieser Stelle über Winklarn, die Windische Höhe und die Soboth nach Graz zurück. Die Teilnehmer der Ultra-Distanz fuhren nach Bruck an der Glocknerstraße hinunter, durften dann Österreichs höchsten Berg von der Salzburger Seite noch einmal erklimmen und anschließend den Weg nach Graz nehmen.

Pierre Bischoff gewann vor Mario Bergmayer und Michael Kochendörfer auf der 1000km langen Ultra-Strecke. Die Schweizerin Nicole Reist erreichte nach 42h 57min als beste Dame und Gesamtvierte das Ziel. Hansi Nyfeler, der Classic-Sieger von 2015, ging in seiner Favoritenrolle auf und freute sich über seinen zweiten Glocknerman Classic Sieg.

Mit einer Zeit von 31h 45min gewann das Hill Racing Team mit Leo Hillinger, Benjamin Karl, Hannes Hessenberger und Richard Aßmair die Teamwertung. Das Team Sportpraxis mit Werner Ullram und Franz Patz gewann die 2er Teamwertung mit einer Zeit von 38h02min.

Der Niederösterreicher Günther Fiedler konnte beim heuer erstmalig ausgetragenen Glocknerman SPRINT mit einer Zeit von 19 Stunden die 450km lange Strecke am schnellsten bewältigen. Das Radduo the cycleneers bestehend aus Dominic Gritsch und Matthias Weber setzte sich im Teambewerb Sprint durch und war nach 18h 33min im Ziel auf der Edelweißspitze.

Ergebnisse
Glocknerman ULTRA 1.000 km/16.000 hm
1. Pierre Bischoff GER 38:15 Stunden
2. Mario Bergmayr AUT 41:26
3. Michael Kochendörfer GER 42:25

1. Nicole Reist SUI 42:58

Team ULTRA
1. HILL Racingteam AUT 31:45

Glocknerman CLASSIC 888 km/12.500 hm
1. Hans-Rudolf Nyfeler SUI 37:32
2. Bernhard Krause GER 38:06
3. Christoph Hanle GER 39:20

1. Cornelia Tschenet AUT 47:07

Glocknerman SPRINT 450 km/7.500 hm
1. Günther Fiedler AUT 19:00
2. Dominik Meierhofer AUT 19:04
3. Franz Preihs AUT 19:08

1. Sabine Willgosch 25:30

Team SPRINT
1. the cycleneers AUT 18:33

Alle Ergebnisse und Klassensieger auf
www.glocknermanlive.at

Bilder
auf www.flickr.com/photos/glocknerman/albums

Artikel vom 21.06.2017

 

Fotos (22) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (1)

Glocknerman 2017 - Highlights
17.06.2017

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at