Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Austria Top Tour

Lannacher Radmarathon: Verdammt heiß – verdammt gut

Unter dieses Motto könnte man den 2. Lannacher Gemeinderadtag und Radmarathon am Sonntag, den 17. Juni 2012, stellen. Über 400 Teilnehmer in der Weststeiermark.

Zahlreiche Hobby- und Freizeitsportler aus allen Teilen Österreichs, Slowenien und Slowakei am Start

Zahlreiche Hobby- und Freizeitsportler aus allen Teilen Österreichs, Slowenien und Slowakei am Start

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.radteamlannach.at

Verwandte Artikel

12.06.2014

Lannachthlon Radmarathon und Trail-Challenge

12.05.2014

Lannachthlon Radmarathon und Trail-Challenge

02.01.2014

Lannacher Radsport- und Trail-Challenge Event am 22. Juni 2014

12.02.2013

News Lannacher Radmarathon 2. Juni 2013

09.12.2012

Lannacher Radtag am 2. Juni 2013

31.05.2012

Rendevouz mit Vize-Miss-Styria beim Lannacher Radmarathon

32° im Schatten hatte es am Veranstaltungstag, heiß und perfekt für die über 400 ! Teilnehmer beim diesjährigen Radtag. Eine penible Organisation im Vorfeld und das herrliche Wetter machten diesen Event zu einem sportlichen Highlight in Lannach und Umgebung. Ein kaum zu bewältigender Ansturm an Teilnehmern gab Zeugnis von einer sich bereits im 2. Jahr etablierten fixen Sportveranstaltung in der Steiermark, zu der nicht nur viele Sportgrößen wie der amtierende Höhenweltrekordhalter Jacob Zurl, der mehrfache Race Across Slovenia Finisher Edi Fuchs (mit seinem gesamten Langmann&Partner Power Team), der Tagessieger vom 2. Lannacher Radmarathon auf der langen und anspruchsvollen Strecke C (111 km, bei 1.900 Hm) Georg Bohunovsky (österr. Amateurstaatsmeister), Ing. Horst Turnowsky (Die Radzwillinge), oder Dr. Alex Gepp (RAAM Finisher), sondern auch zahlreiche Hobby- und Freizeitsportler aus Nah und Fern anreisten.

Viele freiwillige Helfer waren notwendig, die Feuerwehren Lannach, Blumegg/Teipl, Breitenbach/Hötschdorf, die Beamten der Polizei Lannach, das Rote Kreuz uvm. sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Aufgrund der großen Hitze stark gefordert, konnten alle Anforderungen bestens gemeistert werden. Ein großes Danke an die Marktgemeinde Lannach, an der Spitze mit Bgm. Josef Niggas und vor allem den Bediensteten des Fuhrparkes für die grandiose Leistung und harmonische Zusammenarbeit nicht nur am Veranstaltungstag selbst, sondern auch vor und nach dem Event. DANKESCHÖN

Nur mit einer starken Gemeinschaft war es möglich, diesen für Lannach einzigartigen Radsportevent zu organisieren und durchzuführen. Aus allen Teilen Österreichs, aber auch aus Slowenien oder der Slowakei reisten die Teilnehmer eigens für dieses Radsportereignis in unsere wunderschöne West-Steiermark an. Teilweise über 400 km wurden mit dem Auto zurückgelegt, ehe es mit dem Rennrad an den Start ging. Die Sportler nutzten auch diese Gelegenheit und übernachteten bereits zuvor in Lannach. Viele wollen wiederkommen, da sie von der Landschaftskulisse entlang der eigens ausgesuchten Panoramastrecken begeistert waren, sodass bereits im zweiten Jahr der Veranstaltung der Tourismus in unserer Region belebt wird.

Gab es doch diesmal ein breit gefechertes Angebot. Für die Familien wurde die fahrradfreundliche Familientour mit 25 km ebener Strecke entlang des neu beschilderten Radweges, der „Lannach-Tour“, angeboten, die etwas sportlicheren Freizeit- und Hobbyradler konnten den Radmarathon „Light“ (79 km) oder auch die sehr selektive „Radmarathonstrecke C“ (Classic) mit 111 km und ca. 1900 Hm in Angriff nehmen. Als besonderes Zuckerl hat man sich heuer erstmals eine Bergwertung auf der langen Strecke C (Heiliges Wasser) mit dem Titel des „1. Lannacher-Berg-Champions“ einfallen lassen. Diesen Titel holte sich kein geringerer als Joachim Ladler vom Team Cycling for Help Centaurus Graz. Ein eigens von Glasgravur Rosenstein in Lannach designter riesengroßer Glaspokal mit individueller Glasgravur war somit ab dem Zeitpunkt der Siegerehrung sein Eigentum, wie auch das dazugehörende „gepunktete Trikot“.

Ergebnisse
Strecke B „Radmarathon Light“ (79 km)
1. Christian Zieger (rosa Trikot): Rad Fuchs 2:21:29 (Schnitt 33.5 km/h)
2. Martin Schreiner (grünes Trikot): Bikecenter Schager 2:21:36 (Schnitt 33.47 km/h)
3. Harald Pötscher (weißes Trikot): RC DANA Pyhrn Priel 2:21:56 (Schnitt 33.4 km/h)

Strecke C „Radmarathon Classic“ (111 km)
1. Gernot Bohunovsky (rosa Trikot): spezialized-roadbiker.at 3:06:59 (Schnitt 35.62 km/h)
2. Ferdinand Bruckner (grünes Trikot): www.diehonorarberatung.at 3:11:32 (Schnitt 34.77 km/h)
3. Eduard Fuchs (weißes Trikot): Langmann&Partner Power Team 3:11:34 (Schnitt 34.77 km/h)

Mannschaftswertung Strecke C „Radmarathon Light“ (79 km)
1. Team Zwaring/Pöls 10:17:38
2. Team Herzzentrum Graz 11:56:17
3. Team Greisdorfer Wurzelhupfer 13:46:40
4. Team Almenland 14:57:56

Die weiteren Platzierungen: alle Ergebnisse auf www.radteamlannach.at

Im Rahmen des Radtages wurde auch die neue Lannacher Radwegstrecke „Lannach-Tour“ (Originallänge ca. 50 km) – siehe www.radteamlannach.at wie auch die neue Lannacher-E-Bike-Strecke offiziell eröffnet und seiner Bestimmung übergeben. Im Rahmen eines kleines Festaktes (feierlich umrahmt von der Marktmusikkapelle Lannach, dem Singkreis Lannach, den Lannachern, den Kindern der Volksschule, den HIP-HOP-Staatsmeistern) konnten im Beisein von Mag. Krause (Landesregierung), Mag. Steininger (Steiermark-Tourismus), Bgm. Frederik Röder (Alling), Bgm. Josef Niggas (Lannach), TV-Obmann Stefan Ninaus, BH Hofrat Dr. Helmut Theobald Müller, Pfarrer Mag. Petar Krsticevic, den Bürgermeistern Engelbert Huber (Mooskirchen), Franz Lindschinger (St. Josef), Anton Weber (Dobl), Ernst Gödl (Zwaring/Pöls) Hans Mayer (Hengsberg), Adolf Meixner (Preding), die Beschilderungstafeln überreicht werden.

Den Höhepunkt bildete die offizielle Unterzeichnung der „Radler-Partnerschafts-Urkunde“ zwischen den Allinger Radlern, an der Spitze mit Walter Herz, und dem Radteam Lannach unter der Obmannschaft von Daniel Kahr. Die Radler um Walter Herz haben es sich auch diesmal nicht nehmen lassen und sind zum zweiten Mal per Rad von Alling nach Lannach gereist (3 Tage, 500 km), um beim Radtag (Radmarathon B) aktiv mit dabei zu sein. Dafür an dieser Stelle ein Riesenkompliment für die Leistung und ein herzliches radlerisches Danke für die tatkräftige Unterstützung unseres Events.

Ein Massage-Corner, Fahrradcodierung, mobile Radfahrschule, Sturm-Fan-Shop, Hupfburg, Autoschau Firma Reiterer, Interporsche Graz, Toyota Haas, Glasgravur Rosenstein, Almenland, Kernöl Rumpf, Zuckerwatte Widmooser, Argus Radloby, Antenne Steiermark, uvm., der Besuch von Vize-Miss-Styria Kristina Weitacher oder auch dem amtierenden Feuerwehr-Weltmeister Herbert Krenn, wie auch eine Oldtimer-Traktor-Parade rundeten das Programm perfekt ab. Auch IstriaBike.com (Radsportferien und Triathlontrainingscamps in Istrien) ließ es sich erstmals nicht nehmen, um als Gönner und Unterstützer dabei zu sein. Mag. Ortner vom ORF Steiermark, ein profunder Kenner der Radsportszene, war ein umsichtiger und perfekt vorbereiteter Moderator, der die Radsportler den ganzen Tag über profihaft begleitete.

Für die aktiven Teilnehmer der beiden Radmarathonstrecken gab es das eigens designte „Lannacher-Radmarathon-Trikot“, das sich äußert großer Beliebtheit erfreute und vielfach nachbestellt wurde. Die Erinnerungsmedaille für die Kinder der mobilen Radfahrschule (wie auch die Ehrenurkunde) und alle Teilnehmer war ein nettes und sehr begehrtes Andenken an diesen wunderschönen Sommertag beim 2. Lannacher Gemeinderadtag & Radmarathon.

Artikel vom 27.06.2012

 

Fotos (11)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Mobil RSS Feed abonnieren radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube versenden drucken

Newsletter

Archiv

Login

registrieren

Bücher

Tour - Faszination Rennrad 2015 Kalender Bike 2015 Kalender quäldich.de-Rennrad-Kalender 2015

Wien-Nizza, die härteste Biketour der Alpen auf CD-Rom!
CD Wien-Nizza im Abverkauf - jetzt um EUR 9,90 + 3,00 Versand!

Mehr Bücher ...

Presse | Sitemap | Impressum
© 2014 www.radmarathon.at