Austria Top Tour Bike Night Flachau

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

 Promotion

Salzkammergut Trophy - Ondrej Fojtik gewinnt die Extremdistanz

Der Tscheche finisht nach exakt 10 Stunden und 37 Minuten - Natascha Binder siegt bei den Damen - Christoph Soukup und Barbara Kaltenhauser gewinnen die Classic Distanz.

Die Trophy Langdistanz Sieger 2012: Natascha Binder (GER) und Ondrej Fojtik (CZE)

Die Trophy Langdistanz Sieger 2012: Natascha Binder (GER) und Ondrej Fojtik (CZE)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.salzkammergut-trophy.at

Verwandte Artikel

17.07.2013

Luis Leão Pinto gewinnt Salzkammergut-MTB-Trophy

09.07.2013

Salzkammergut Trophy am 13. Juli - Anmeldungen noch möglich

28.05.2013

MTB-Eliminator bei der Salzkammergut-MTB-Trophy

29.04.2013

Salzkammergut MTB Trophy 13. Juli 2013

08.03.2013

Salzkammergut MTB Trophy: Ein Abend für 1000 freiwillige Helfer

03.12.2012

Salzkammergut Trophy - Diebesserie aufgeklärt

16.06.2012

Salzkammergut Trophy 13. bis 15. Juli 2012

16.07.2011

Heißes Rennen bei der Salzkammergut Trophy 2011

08.07.2011

Gary Fisher kommt zur Salzkammergut Trophy

Spätestens wenn 500 Unentwegte um 5 Uhr in der Früh in voller Radpanier am Start stehen und bei Teilnehmern und Zuschauern Gänsehaut-Feeling aufkommt, dann weiß man: Die Salzkammergut Trophy rollt wieder an. Österreichs größter Mountainbike Event versteht es perfekt, sowohl den ca. 4.000 Teilnehmern auf 6 verschiedenen Distanzen als auch den Begleitern und Zuschauern mit der speziellen "Trophy-Atmosphäre" einen würdigen Rahmen zu bieten - und das vom frühmorgendlichen Start an bis zu den letzten HeldInnen der Extremstrecke, die nach über 16 Stunden Fahrzeit von den Zuschauern mit der Welle bejubelt wurden.

Extremdistanz 211,3 km 7049 hm
Bereits auf den ersten Kilometern des Rennens setzte sich ein Quartett an der Spitze ab: Vorjahres-Sieger Wolfgang Krenn, der 4-fache deutsche Marathon-Meister Max Friedrich, Olympia-Sieger (1996) Bart Brentjens, sowie der tschechische Crocodile-Trophy-Sieger Ondrej Fojtik. Zu Beginn des Rennens sah es aus, als könnte der Liezener Wolfgang Krenn seinen Vorjahressieg wiederholen. Nach 80 Kilometern war allerdings für ihn Schluss. "Der Start und die ersten 2 Stunden waren noch in Ordnung!" so der sichtlich gezeichnete Steirer im Zielgelände! Ein beginnender grippaler Infekt zwang ihn schlussendlich zum Aufgeben. Ab diesem Zeitpunkt kommt Ondrej Fojtik so richtig auf Touren und dominierte das Rennen und gewinnt souverän mit einer Zeit von 10:37 vor Brentjens und Friedrich.

Ex-Skispringer Andi Goldberger, erstmals auf der Extremstrecke gestartet, mußte nach 135 km aufgeben: "Ich probier es 2013 wieder. Für die Classicstrecke hab ich auch 2 Versuche gebraucht, nächstes Jahr klappts!"

9 Damen waren am Start der Extremdistanz. Natascha Binder (FELT ÖTZTAL X-BIONIC Team) fuhr mit 14:06:18 einen ungefährdeten Sieg ein, vor der Italienerin Michela Ton (ITA) und Anja Dinter (GER).

Die angekündigte Schlechtwetterfront ließ sich Zeit, bis alle Distanzen gestartet waren, um die Biker dann umso heftiger mit einem Schwall von oben zu begiessen. Der Regen machte die bereits aufgeweichten und rutschigen Trails noch selektiver.

Classicdistanz 119,5 km, 3.848 hm
Christoph Soukup knallte eine Zeit von unter 5 Stunden hin! Der Olympiasechste von Peking siegte in 4:59:56 vor dem Finnen Jukka Vastaranta und Hermann Pernsteiner (Team Radsportszene).

Vorjahressiegerin Barbara Kaltenhauser (GER) holte sich wieder den Sieg bei den Damen. Dahinter das Duell der besten österreichischen Marathonbikerinnen, das diesmal Sabine Sommer vor Verena Krenslehner für sich entscheiden konnte.

Hill-Climb, Junior Trophy und Einrad Downhill am Sonntag
Erstmals wurde heuer zur Trophy in Bad Goisern ein Hill-Climb vom Goiserer Zentrum auf den Predigstuhl ausgetragen. Bei strömenden Regen und herbstlich kühlen Temperaturen waren die 16 Starter nicht davon abzubringen, die knapp 500 Höhenmeter zu bezwingen. Die Siegerzeit von Eisl Bernhard (AUT) über die 5,1 Kilometer betrug 25:05 Minuten. Gefolgt von Hofinger Andreas (AUT) mit einer Zeit von 25:35 und Wagler Julius (GER) mit 27:10 Minuten.

Bei der Junior-Trophy gingen in den Kategorien U5 bis U17 ca. 300 Kids an den Start. Die kleinsten drehten teilweise am Laufrad und mit Schnuller ausgerüstet, eine Runde in Bad Goisern. Die größeren, durchaus schon ehrgeizigen Kids und Teens lieferten sich richtig hitzige Duelle auf der anspruchsvollen Strecke und actionreiche Zielsprints!

„Gatsch und Gaudi“: der Einrad-Downhill war heuer ein besonders spektakulärer Ritt über die aufgeweichten Wald- und Wiesenwege. 80 Teilnehmer aus 5 Nationen (unter anderem sogar aus Australier!) stellten sich der Rutschpartie über 4,1 Kilometer vom Predigstuhl ins Goiserer Zentrum. Letztlich entschied wie tags zuvor sein Landsmann Fojtik, der Favorit und Trophy-Stammgast Jakub Rulf mit einer Zeit von 16:36 Minuten das Rennen für sich. Er ließ dem Australier Mark Lavis – er landete auf Rang 5 – aber auch den starken Österreichern keine Chance! Den 2. Platz belegte Johannes Rohrmoser aus Flachau, Dritter wurde der Burgenländer Markus Pröglhöfer!

Rot-weiß-rot eingefärbt war dafür das Siegerpodest bei den Damen: der Sieg ging an die Ebreichsdorferin Cornelia Panozzo vor den Zwillingsschwestern Tina Pötz (2.) und Alexandra Pötz aus Birkfeld/Steiermark!

Neue Österreichische Meister: Johannes Rohrmoser und Cornelia Panozzo! Im Rahmen des Einrad-Downhill´s wurden auch die österreichischen Staatsmeisterschaft austragen: Cornelia Panozzo und Johannes Rohrmoser sind Österreich´s Einrad-Champ´s des Jahres 2012!

Fazit/Revue/Statistik:
Insgesamt gingen zur „Jubiläums-Trophy“ über 4.000 wetterfeste Biker aus 36 Nationen an den Start. Da es für alle Leistungsklassen passende Distanzen zwischen 22 und 211 Kilometern gab, waren neben den Profis auch zahlreiche Hobby-Biker mit dabei.

Rund 20.000 Zuschauer besuchten dieses Wochenende die Region und genossen das Trophy-Rahmenprogramm: Eine Bike-Expo mit über 70 Ausstellern, Bike-Modenschau, Hubschrauberflüge und die Ö3 Disco.

Ergebnisse
Extreme A 211 km
1. FOJTIK Ondrej CZE Toyota Dolak 10:37:00
2. BRENTJENS Bart NED Milka-Superior MTB racing team 10:44:14 +0:07:14
3. FRIEDRICH Max GER Ergon 24h Racing Team 10:46:54 +0:09:54

1. BINDER Natascha GER FELT ÖTZTAL X-BIONIC 14:06:18
2. TON Michela ITA GAVARDO 14:47:21 +0:41:03
3. DINTER Anja GER bike point Dresden 15:46:19 +1:40:01

Classic B 120 km
1. SOUKUP Christoph AUT HITEC Team 4:59:56
2. VASTARANTA Jukka FIN Trek-Cingolani 5:07:39 +0:07:43
3. PERNSTEINER Hermann AUT Team RAD.SPORT.SZENE Ausseerland 5:10:26 +0:10:30

1. KALTENHAUSER Barbara GER Corratec 6:21:11
2. SOMMER Sabine AUT sportlehner.at ARBÖ Freistadt 6:25:36 +0:04:25
3. KRENSLEHNER Verena AUT Conway Racing Team 6:31:47 +0:10:36

Ergebnisse aller Distanzen auf www.pflanzl.info

Bilder
Bildergalerie Trophy Start-/Ziel-Impressionen auf www.radmarathon.at
Bildergalerie Junior Trophy www.radmarathon.at
Bildergalerie Einrad Downhill www.radmarathon.at
Teilnehmerfotos auf www.sportograf.com
BestOf Galerie sportograf.com
Großer Bildbericht auf nyx.at/bikeboard
Flickr Fotostream von MTB Trophy
Video OÖ Nachrichten

Artikel vom 15.07.2012

 

Galerie

 

 

Fotos (27) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (4)

Where is the limit? Salzkammergut Trophy 2013: The Race
13.07.2013

Salzkammergut Trophy 2012 - Highlights
14.07.2012

Salzkammergut-Trophy 2011: Das Mega-Event von Bad Goisern
16.07.2011

Salzkammergut Trophy 2010 211km - bike camera HD
17.07.2010

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Mobil RSS Feed abonnieren radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube versenden drucken

Newsletter

Archiv

Login

registrieren

Bücher

Wien-Nizza, die härteste Biketour der Alpen auf CD-Rom!
CD Wien-Nizza im Abverkauf - jetzt um EUR 9,90 + 3,00 Versand!

Mehr Bücher ...

Presse | Sitemap | Impressum
© 2014 www.radmarathon.at