Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Südtirol Dolomiti Superbike am 8. Juli 2017

Die Legende lebt! Mit 4.500 Anmeldungen aus 32 Nationen ist die Ausgabe Nr. 23 des Südtirol Dolomiti Superbike ausgebucht. Der älteste Mountainbike-Marathon Südtirols und teilnehmerstärkste Italiens findet am Samstag, den 8. Juli 2017 mit Start (7.30 Uhr) und Ziel in Niederdorf statt.

Vorjahressieger Leonardo Paez beim MTB Marathon im Hochpustertal (Bild: www.wisthaler.com)

Vorjahressieger Leonardo Paez beim MTB Marathon im Hochpustertal (Bild: www.wisthaler.com)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.dolomitisuperbike.com

Verwandte Artikel

08.07.2017

23. Südtirol Dolomiti Superbike geht an Juri Ragnoli und Katazina Sosna

14.07.2016

Favoritensiege beim 22. Südtirol Dolomiti Superbike

30.06.2016

Weltmeister Ferreira kommt zum Südtirol Dolomiti Superbike

14.07.2015

Christina Kollmann siegt beim Dolomiti Superbike

12.06.2015

Dolomiti Superbike mit neuem Teilnehmerrekord

15.07.2014

Periklis und Bigham gewinnen Dolomiti Superbike

05.07.2014

20 Jahre Südtirol Dolomiti Superbike 12.7.2014

Die Teilnehmer können zwischen zwei Strecken wählen: der langen, klassischen über 113 km und 3.357 Höhenmeter oder der kurzen, knackigen Distanz über 60 km und 1.785 Höhenmeter: Die Routen führen im Uhrzeigersinn durch die fünf Hochpustertaler Gemeinden Niederdorf, Toblach, Sexten, Innichen und Prags im Unesco Welterbe der Dolomiten.

Mehrere internationale Spitzenathleten werden um die begehrte Dolomiti Superbike-Trophäe kämpfen. Darunter Alban Lakata (AUT), Kristian Hynek (CZE), Thiago Ferreira (POR), Hector Leonardo Páez León (COL), Periklis Ilias (GRE), Roel Paulissen (BEL), Massimo Debertolis und Francesco Casagrande (ITA) sowie Katrin Schwing (GER) und Sosna Katazina (LTU) bei den Damen..

Auf dem langen Parcours sind zwei Bergsprintpreise vorgesehen: Der Bergpreis Sextner Dolomiten beim Aufstieg auf den Helm und der Bergpreis Apparthotel Germania beim Aufstieg zur Plätzwiese. Die Sprintpreise auf der kurzen Strecke werden in der Nordic Arena Toblach vergeben.

Das Gesamtpreisgeld beträgt 25.000 €. Die Sieger bei den Damen und Herren bekommen 2.500 €. Die 15 besten Herren und zehn besten Damen auf der der langen Distanz werden prämiert, genauso wie die fünf schnellsten Damen und Herren auf der kurzen Distanz. Die drei Erstplatzierten aller anderen Kategorien erhalten Sachpreise.

Das große Sportfest in Niederdorf beginnt bereits am Donnerstag vor dem Rennen. Die Szene trifft sich auf dem historischen Dorfplatz bei der Bike-Expo, wo man alles finden kann, was das Bikerherz begehrt. Auf der großen Bühne findet am Freitag um 18.30 Uhr die öffentliche Pressekonferenz mit allen Topstars statt und am Samstag, um 16 Uhr ca. die Siegerehrungen. Am Renntag können die Zuschauer auf zwei Riesenbildschirmen über ein GPS-System den Rennverlauf der Elite-Fahrer verfolgen. Am Sonntag stehen dann ab 10 Uhr die Nachwuchsfahrer bei der Junior-Trophy im Mittelpunkt des Geschehens. An allen Tagen sorgen Musikgruppen für gute Stimmung.

Artikel vom 25.06.2017

 

Fotos (21) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (4)

17. Dolomiti Superbike
09.07.2011

Dolomiti Superbike 2010 Teil 1
11.07.2010

Dolomiti Superbike 2010 Teil 2
11.07.2010

UCI MTB Marathon WM, Niederdorf, 5. Juli 2008
05.07.2008

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum
© 2017 www.radmarathon.at