Bikemarathons and News. Austria, Germany, Switzerland, Italy, Central Europe

german english italian

Austria Top Tour

MTB Marathon EM - Schweizer Triumph auf allen Linien

Ralph Näf, Esther Süss und Konny Looser (U23) kürten sich in Montebelluna zu den European Champions im MTB Marathon. Alban Lakata finishte als 5. auf der WM-Strecke 2011. Mit Bildergalerie.

Andreas Kugler, Alban Lakata und der spätere Sieger Ralph Näf (v.l.n.r.) beim ersten Anstieg

Andreas Kugler, Alban Lakata und der spätere Sieger Ralph Näf (v.l.n.r.) beim ersten Anstieg

Link

www.gunnritamarathon.com

Related news

26.06.2011

Christoph Sauser und Annika Langvad sind die neuen Weltmeister

07.03.2011

Mundialito bei der UCI MTB Marathon WM

Ein Berg, dessen höchster Punkt auf 371 Metern liegt, als Veranstaltungsort einer Marathon EM? Ja! Der Montello, der sich als riesiger Hügel aus der venezianischen Tiefebene erhebt, liefert mit seinen unzähligen Singletrails die Grundlage für eine würdige EM-Strecke.
Der geplante Kurs, aufgrund des ständigen und teils sehr steilen Auf und Abs von manchen Spitzenfahrern als "fünfstündiger Cross-Country" bezeichnet, mußte noch um zusätzliche 15 Kilometer verlängert werden. Grund war ein wegen der unklaren Hochwassersituation nicht gebauter Übergang über den Piave und dessen notwendige Umfahrung auf einer "regulären" Brücke.

So waren satte 129,5 km und 2910 Höhenmeter bei den Herren und 111,5 km / 2290 Höhenmeter bei den Damen zu absolvieren. Die Strecke führte vom Start in Montebelluna (Provinz Treviso) kreuz und quer über den mit Wegen ("prese") und Trails durchzogenen Montello, vorbei an historischen Schlachtpätzen des "Grande guerra" mit martialischen Namen wie Nervesa della Battaglia, bis über den Piave und auf verschlungenen Wegen wieder retour nach Montebelluna.

Am Start die Creme-de-la-Creme der europäischen MTB-Marathon Szene: Lakata, Dietsch, Celestino, Huber, Buchli, DeBertolis, Süss, Dahle, Sundstedt, Klemencic, etc.

Rennverlauf
Zu Beginn des Rennens bildete sich eine ca. 30-köpfige Spitzengruppe mit allen Favoriten. Hier dabei unter anderem die Schweizer Urs Huber, Andreas Kugler, Lukas Buchli und Cross Country Europameister Ralph Näf, der österreichische Favorit Alban Lakata, Jukka Vastaranta (FIN), Thomas Dietsch (FRA) und die italienischen Hoffnungen Mirko Celestino, Tony Longo und Mike Felderer.

Etwa in der Rennmitte attackierte Ralph Näf, dem der hügelige und unrhytmische Kurs sichtlich entgegen kam. Konnten vorerst die Italiener Felderer und mit Abstand Andrea Tiberi folgen, setzte sich Näf im Laufe der zweiten Rennhälfte von den beiden ab. Ca. 3 Minuten dahinter die Verfolgergruppe mit Lakata, Tim Böhme (GER), Kugler, Celestino, Vastaranta und Buchli.

Ralph Näf vom Multivan Merida Biking Team gab die Führung nicht mehr ab und der neue Europameister finishte als einziger Fahrer unter 5 Stunden. Dahinter führten die drückende Hitze und der selektive und lange Kurs auf den letzten Kilometern noch zu einem Umsturz. Der italienische Meister Mirko Celestino konnte mit seiner Schlußattacke Näf zwar nicht mehr einholen, sicherte sich aber die Silbermedaille. Bronze ging an Näfs Teamkollegen Andreas Kugler. Knapp hinter Jukka Vastaranta platzierte sich Alban Lakata auf Rang 5. Mike Felderer fiel vom sicher geglaubten 2. Platz noch auf Rang 6 zurück.

Bei den Damen setzten sich auf den ersten Anstigen Esther Süss (SUI), Gunn Rita Dahle (NOR), Jane Nüssli (GBR), Blaza Klemencic (SLO) und Pia Sundstedt (FIN) vom Rest des Feldes ab. Im weiteren Verlauf verloren Nüssli und dann Klemencic den Anschluß, Dahle, Süss and Sundstedt fuhren allein an der Spitze.

Wenige km vor dem Ziel waren Gunn Rita Dahle and Esther Süss alleine vorne. Beim zweitletzten Anstieg mobilisierte Süss all ihre Kräfte und schaffte es tatsächlich ein Loch auf die überraschend starke Dahle zu reissen. Esther Süss brachte einen Vorsprung von einer Minute ins Ziel und gewann zum zweitenmal die Goldene bei einer Marathon EM. Silber holte sich bei ihrem "Heimrennen" Gunn Rita Dahle vor Pia Sundstedt. 4. Blaza Klemencic knapp vor Jane Nüssli. Österreicherin war keine am Start.

Fotogalerie Herren
Fotogalerie Damen
Impressionen

Ergebnisse
Herren
1. NÄF Ralph MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM 04:59:05
2. CELESTINO Mirko SEMPERLUX AXVEVO HAIOBIKE 05:01:45 +2:39
3. KUGLER Andreas MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM 05:02:26 +3:20
4. VASTARANTA Jukka 05:04:10 +5:04
5. LAKATA Alban TOPEAK ERGON RACING TEAM 05:04:28 +5:22
6. FELDERER Mike TEAM FULL-DYNAMIX 05:05:11 +6:05
7. TRAYTER ALEMANY Marc TEAM SPAIN 05:06:08 +7:02
8. DIETSCH Thomas TEAM BULLS 05:07:53 +8:47
9. BUCHLI Lukas BIXS IXS-PRO TEAM 05:09:12 +10:06
10. BETTELLI Pierluigi SCOTT RT ASD 05:10:01 +10:55
...
50. KIRCHBERGER Andreas UNION XC-CLUB MUEHLDORF AUSTRI 05:52:44 +53:38

Damen
1. SÜSS Esther WHEELER IXS PRO TEAM 04:53:18
2. DAHLE FLESJAA Gunn Rita TEAM MULTIVAN MERIDA 04:54:24 +1:06
3. SUNSDEDT Pia ROCKY MOUNTAIN 04:55:25 +2:07
4. KLEMENCIC Blaza FELT OTZTAL X-BIONIC 04:59:31 +6:13
5. Nuessli JANE CREDO-BIKES.COM 05:00:16 +6:58
6. TURPIJN Laura 05:04:32 +11:14
7. BIGHAM Sally TOPEAK ERGON RACING TEAM 05:04:33 +11:15
8. GÄSSLER Nina RABO GIANT OFF-ROAD TEAM 05:05:47 +12:29
9. GASPARINI Roberta PEDALI DI MARCA TEAM PERFORMAN 05:06:14 +12:55
10. NOERGAARD KRISTINE Rothaus-Cube MTB Team 05:06:50 +13:32

U23
1) Konny Looser (Team Stockli Craft) in 05:11:41
2) Matthias Leisling (Muskelkater Genesis Tea) in 05:20:12
3) Lorenzo Martelli (Torpado Surfing Shop ) in 05:27:37

Alle Ergebnisse auf www.gunnritamarathon.com.

UCI Mountainbike Marathon WM 2011
Die Organisatoren, die insgesamt 800 Mitarbeiter auf die Beine stellten, erhielten für den hervorragend gemanagten Event eine Auszeichnung der Europäischen Radsportunion und freuen sich schon auf die Durchführung der MTB Marathon Weltmeisterschaften 2011.

Gunn Rita Marathon
2.000 Teilnehmer nahmen die restlichen 2 Strecken in Angriff: Den Gunn Rita Marathon mit 77,1 km und 1.980 Höhenmeter und die Classic-Strecke GranFondo Montello mit 51,7 km und 1.310 Höhenmeter.

Artikel vom 29.06.2010

 

Artikel versenden send | Artikel drucken print | back

Mobile Subscribe RSS Feed radmarathon.at Facebook Follow radmarathon.at on Twitter radmarathon.at YouTube send print

Newsletter

Archives

Login

sign in

Books

Tour - Faszination Rennrad 2015 Kalender Bike 2015 Kalender quäldich.de-Rennrad-Kalender 2015

Wien-Nizza, die härteste Biketour der Alpen auf CD-Rom!
CD Wien-Nizza im Abverkauf - jetzt um EUR 9,90 + 3,00 Versand!

more books ...

Press | Sitemap | Imprint
© 2014 www.radmarathon.at