Austria Top Tour Bike Night Flachau

Maratona, Calendario e Novità. Austria, Germania, Italia, Svizzera, Europa.

tedesco inglese italiano

 Promotion

Kuota Duke im Park 2009

Am 21. März 2009 kämpften die Teilnehmer beim schon legendären "Duke" in XC-Manier um die Siege in den Klassen "Hero", "Softegg", "Fun" und "Mini".

Spannende Rennverläufe sowohl bei den Harten als auch bei den Weicheiern (Foto: NoSane nyx.at)

Spannende Rennverläufe sowohl bei den Harten als auch bei den Weicheiern (Foto: NoSane nyx.at)

Link

www.2radchaoten.com

Altre novità

06.03.2012

MA48 Duke Of Trash 2012 powered by Scappa

24.03.2011

Duke of Trash - Teilnehmerrekord zum Abschied

26.02.2011

MA48 DUKE OF TRASH powered by Kuota

Ein allerletztes Mal sattelte der Duke seinen Kohlenstoff-Gaul und ritt, wie schon im Jahr 2005 - als Gerald Burgsteiner vom Team TREK Mountainbiker.at verkleidet, in beeindruckender Manier zum "Hero" Sieg. Die starke Konkurrenz, allen voran Thomas Widhalm (ARBÖ MTB Polizei SV Wien), Johannes Holas und Bernd Tauderer (beide Stabil Stattegg Bottecchia) gaben und riskierten zwar alles, konnten den Husarenritt des 27-jährigen Steirers allerdings nicht verhindern.

Bei den "Hero" Damen deklassierte Ruth Hagen von den kuota.2radchaoten.com die Konkurrenz. Für den Rundenvorsprung auf Petra Marchart (Trek Mountainbiker.at) und Lisa Ribarich (Snowrider U-Hinterbrühl) war neben ihrer starken Form natürlich auch der Materialvorteil ausschlaggebend. Während sich die 2. und 3. Platzierte auf den langen Geraden auf ihren Mountainbikes quälten, flog Ruth Hagen auf dem Crosser nur so dahin.

Sehr spannende Rennverläufe gab es auch bei den Weicheiern. Auf der "Softegg" Distanz sicherte sich Christopher Schwab (Nora Racing Team NÖ) den Sieg vor Michael Millerferli (URC Bikerei) und Lukas Helminger (URC-Wals-Siezenheim). Bei den Damen kam Michaela Gigon von den 2RadChaoten.com über drei Minuten vor Michaela Kastner (TREK Mountainbiker.at) und Claudia Brunner (KTM Donau Fritzi Racing) ins Ziel.

Am Vormittag standen die Kinder und Jugend-Rennen auf dem Programm. Auf der "Fun" Strecke gewann Christoph Mick (KTM Donau Fritzi Racing) vor Daniel Schwab (Nora Racing Team NÖ) und Stefan Matzner (SU MTB Team). Nadja Heigl (Sportunion Cycle Circle MTB Team) sicherte die erste Position vor Julia Reisenbauer (SU Edlitz Thomasberg Grimmen) und Sandra Hainfellner (WSV-Payerbach).

Die wahre Schlacht wurde auf der "Mini" Distanz geführt. Dave Ortner (Trittwerk Racing Team) fuhr zwar einem einsamen Sieg mit drei Runden Vorsprung auf Philipp Gamperl (SU Edlitz Thomasberg Grimmen) entgegen, auf dem dritten Platz bekämpften sich bis zum Schluss die beiden Vollblutathleten Lorenz und Leon Widhalm (Bj 2002, aus dem Hause NoBody's Racing Team). Schlussendlich hatte Lorenz die Nase vorn und es gab Tränen der Freude und des Frustes im Ziel. Bei den Mädels gewann Elisabeth Reisenbauer (SU Edlitz Thomasberg Grimmen) vor Debora Aulehla.

Ergebnisse im Detail
Bildbericht und Video bikeboard.at

Artikel vom 26.03.2009

 

Artikel versenden manda | Artikel drucken stampa | indietro

Mobile RSS Feed radmarathon.at su Facebook radmarathon.at su Twitter radmarathon.at su YouTube manda stampa

Newsletter

Archivio

Login

registrare

Libri

Wien-Nizza, die härteste Biketour der Alpen auf CD-Rom!
CD Wien-Nizza im Abverkauf - jetzt um EUR 9,90 + 3,00 Versand!

Altri libri ...

Stampa | Mappa del sito | Colofone
© 2014 www.radmarathon.at