Bike Night Flachau Austria Top Tour

Maratona, Calendario e Novità. Austria, Germania, Italia, Svizzera, Europa.

tedesco inglese italiano

 Promotion

Christoph Strasser siegt in Slowenien

Christoph Strasser hat es geschafft. Nach zwei zweiten und zwei dritten Plätzen beim Race-Around-Slovenia konnte der Wahl-Grazer endlich als Erster über den Zielstrich radeln.

Sechs Jahre musste RAAM-Sieger Strasser auf diesen Sieg warten (Foto: Harald Tauderer)

Sechs Jahre musste RAAM-Sieger Strasser auf diesen Sieg warten (Foto: Harald Tauderer)

Dettaglio

Dettaglio dello questo evento

Link

www.dos-extreme.si

Altre novità

16.05.2013

Comeback von Herbert Meneweger beim Race Around Slovenia

13.05.2013

Großartiger Saisonauftakt von Joachim Ladler

21.04.2013

Mit Taiji und NLP zum Race Around Slovenia

10.05.2012

Christoph Strasser: Angriff ist die beste Verteidigung

08.05.2012

Race Around Slovenia 1200 km NonStop

18.05.2011

Marko Baloh siegt beim Race Around Slovenia

10.05.2011

Race Around Slovenia 1150 km NonStop

05.05.2011

Christoph Strasser - Der Tag der Wahrheit

10.01.2011

Extremradsportler Christoph Strasser 2011

Graz/Postojna (Slo) 12. Mai 2012. Für Christoph Strasser lief beim Race-Around-Slovenia von Beginn an alles nach Plan. Bis auf die erste Zeitmessung markierte der Wahl-Grazer auf allen Teilstücken Bestzeit und fuhr Schluss endlich einen ungefährdeten und souveränen Sieg nach Hause. Die Erleichterung war Strasser auch nach den enormen Strapazen- 1188 Kilometer spulte er immerhin in 40 Stunden und acht Minuten herunter- sofort nach der Zieldurchfahrt anzumerken: „In Wirklichkeit habe ich sechs Jahre auf diesen Sieg hingearbeitet. Ich war schon mehrmals knapp dran, aber es hat bisher nie für den ganz großen Erfolg in Slowenien gereicht.“

Das RAS war neben dem noch bevorstehenden RAAM übrigens das zweite große Saisonhighlight von Strasser. „Es war kein Formtest. Es war einer meiner beiden Höhepunkte in diesem Jahr. Mit diesem Sieg habe ich bereits viel Druck von meinen Schultern genommen“, betont der Vorjahres-Sieger des Race-Across-Amerikas. Kurz zur beeindruckenden Computerauswertung auf Strassers Rennmaschine. In den ersten sieben Rennstunden fuhr Strasser mit einer durchschnittlichen Watt-Leistung von 290. Im Verlauf des Rennens regulierte und kontrollierte Strasser seinen Körper und die Konkurrenz mit 300 Watt Leistung in den Anstiegen und mit 200 Watt auf der Ebene. Das Stundenmittel des Siegers über 1188 Kilometer betrug immerhin stolze 29,6 Kilometer pro Stunde. Die geringe Schlafzeit war ein weiterer Schlüssel zum Erfolg. Strasser legte nur zwei kurze Schlafpausen von 20 Minuten ein.

Marko Baloh, der slowenische Titelverteidiger, musste sich mit Rang zwei zufrieden geben, dahinter der Schweizer Simon Ruff. Severin Zotter und Eduard Fuchs belegten die Ränge 4 und 5.

Franz Preihs musste seine dritte Teilnahme beim Race Around Slovenia nach circa 16 Stunden Fahrzeit in der Nähe von Jesenice aus medizinischen Gründen aufgeben.

Ergebnisse Solofahrer
1. STRASSER Christoph 1:16:08:00 29.6
2. BALOH Marko 1:18:33:30 27.9
3. RUFF Simon 1:19:48:00 27.1
4. ZOTTER Severin 1:20:33:00 26.6
4. FUCHS Eduard 1:20:57:00 26.5

Alle Ergebnisse

Artikel vom 13.05.2012

 

Foto (26) alle anzeigen ...

 

Foto upload | Altri foto

 

Videos (3)

Arrival of solo winner Mitja Rok in Postojna
11.05.2013

Race Around Slovenia 2012 Last kilometers
12.05.2012

Race Around Slovenia 2011 Start
12.05.2011

 

Altri video

 

Artikel versenden manda | Artikel drucken stampa | indietro

Mobile RSS Feed radmarathon.at su Facebook radmarathon.at su Twitter radmarathon.at su YouTube manda stampa

Newsletter

Archivio

Login

registrare

Libri

Wien-Nizza, die härteste Biketour der Alpen auf CD-Rom!
CD Wien-Nizza im Abverkauf - jetzt um EUR 9,90 + 3,00 Versand!

Altri libri ...

Stampa | Mappa del sito | Colofone
© 2014 www.radmarathon.at