Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Race Around Slovenia 1150 km NonStop

Die einheimischen Extrem- Radsportler sind für das erste große Rennen der Saison gerüstet. Edi Fuchs, Franz Preihs und Christoph Strasser visieren die vorderen Plätze an.

Edi Fuchs, Franz Preihs (Fotos: Eduard Fuchs, Sport Management Preihs)

Edi Fuchs, Franz Preihs (Fotos: Eduard Fuchs, Sport Management Preihs)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.dos-extreme.si

Verwandte Artikel

01.05.2015

Eduard Fuchs startet beim Red Bull Trans-Siberian Extreme

Die lange Zeit der Vorbereitung ist endlich vorbei! Nach 5 Monaten Vorbereitungsphase, über 11.000 Trainingskilometern, unzähligen Höhenmetern auf Tourenski und harten Stunden im Kraftraum ist der Race Around Austria-Sieger 2010 Edi Fuchs bereit für seine erste große Aufgabe im Jahr 2011, das "Race Around Slovenia". Am Donnerstag, dem 12. Mai startet das 1.139 Kilometer lange Rennen in Postojna. Bei der zweitägigen Tortour rund um den Staat Slowenien sind nicht weniger als 13.000 Höhenmeter zu überwinden. Die Teilnehmer müssen dabei mindestens zwei Mal die komplette Nacht durchfahren, da der Start ab späten Abend erfolgen wird.

Das Rennen ist besser besetzt als jede Weltmeisterschaft. Rund 60 Solostarter werden beim größten Ausdauerevent Sloweniens am Start stehen, das im Zeichen des im letzten Jahr verunglückten Seriensiegers und Nationalhelden Jure Robic steht.

Fuchs sieht sich dieses Mal selbst noch nicht in der absoluten Favoritenrolle: "Für mich sind der Slowene Marco Baloh und Christoph Strasser die Top-Favoriten. Sie haben schon sehr viele Teilnahmen an diesem Rennen zu Buche stehen und sind mit Sicherheit schon in Top-Form. Mein Ziel ist eine Podiumsplatzierung, die mit großer Wahrscheinlichkeit aus etwa fünf Fahrern ausgefahren werden wird."

Ans Podium "schnuppern" konnte Fuchs ja bereits im letzten Jahr, als er 200 Kilometer vor dem Ziel wie der sichere dritte hinter Robic und Strasser aussah. Doch leider musste er aufgrund gesundheitlicher Probleme so kurz vor dem Ziel aufgeben. Fuchs dazu: "Im letzten Jahr hat man gesehen, wie schnell es gehen kann, auf 45 Rennstunden kann so vieles passieren, im ersten Jahr landete ich als Rookie auf Platz 10, 2010 war ich knapp am Podium dran. Im heurigen Jahr will ich aus meinen Erfahrungen in den letzten beiden Jahren lernen und ein gutes Rennen abliefern".

Auf ein gutes Rennen hofft auch seine eingespielte Betreuercrew, bei der Fuchs nichts dem Zufall überlässt. Das Team besteht zur Hälfte aus Slowenen, was bei der schwierigen Streckenführung ein großer Vorteil für den 35-jährigen Steirer sein kann.

Als persönliches Highlight freut sich Fuchs beim Rennen ganz besonders auf die Durchfahrt seiner Heimat Bad Radkersburg, wo ihn auch einige Fans erwarten werden

Das Rennen kann mittels Live-Tracking mitverfolgt werden unter www.dos-extreme.si.

Gleichzeitig mit dem Saisonstart geht auch die brandneu designte Homepage www.eduardfuchs.at online.

Saisonauftakt für Franz Preihs
Der Steirische Extremradsportler startet mit dem RACE AROUND SLOVENIA am 12.5. in die neue Radsportsaison. 1150 KM sind bei diesem Rennen rund um Slovenien NONSTOP zu bewältigen - und über 15.000 Höhenmeter warten von den Solostartern darauf bezwungen zu werden. Preihs, welcher sich über den Winter einer Radikalkur unterzogen hat und Trainingssteuerung, Ernährung und Mentalcoach komplett auswechselte sieht dem Rennen gelassen entgegen:

"Mein Erwartungen sind schnell zusammengefasst. Ich möchte mein bestmögliches tun um das Ziel so schnell als möglich und gesund zu erreichen. Alles andere wird sich zeigen. Auf die Konkurrenz wird nicht geschielt - was zählt ist meine Performance und darüber jetzt zu viele Worte zu verlieren wäre unnötige Energieverschwendung."

Interessant ist die Crew von Preihs: das 4-köpfige komplett slovenische Team besteht aus der ehemaligen Betreuer Crew des 6-fachen RACE ACROSS AMERICA Siegers Jure Robic, und umfasst unter anderem 2 Elitesoldaten und eine PhysiotherapeutIn.

Berichte direkt von der Rennstrecke wird es während des Rennens auf der Webseite von Franz Preihs und seinen Social Network Plattformen geben.
www.preihs-ultracycling.at

Vorbericht von Christoph Strasser siehe www.radmarathon.at.

Artikel vom 10.05.2011

 

Fotos (29) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (3)

Arrival of solo winner Mitja Rok in Postojna
11.05.2013

Race Around Slovenia 2012 Last kilometers
12.05.2012

Race Around Slovenia 2011 Start
12.05.2011

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at