Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Lisi Osl schlägt alle Damen und Herren im domCAI Uphill

Mit einem Doppelsieg in Brixen lassen die GHOST-Fahrerinnen Lisi Osl und Katrin Leumann, die sich auch zur Queen of Plose krönte, langsam die Saison ausklingen.

Lisi Osl schlägt alle Damen und Herren im domCAI Uphill

Link

www.caidom.it

Katrin Leumann und Lisi Osl waren neben Johannes Fischbach, Marcus Klausmann und Adam Stasek zwei der populären GHOST-Tourenguides beim MTB-Testival in Brixen, Südtirol – doch nur Touren zu führen wenn gleichzeitig ein Rennen stattfindet kam für die zwei Olympiateilnehmerinnen nicht in Frage. Beide entschieden sich beim GHOST domCAI Uphillrennen bzw. im Fall von Katrin Leumann sogar auch noch zum CAIdom Downhillrennen und damit bei der kombinierten Queen of Plose Wertung anzutreten.

Während Katrin Leumann, eigentlich bereits in der Winterpause, das Rad schon seit einigen Tagen in die Ecke gestellt hatte, kam das Uphillrennen für Lisi Osl als vorletztes Rennen der Saison wie gerufen - die Tirolerin startet in der kommenden Woche noch beim Roc d’Azur in Südfrankreich. Bereits am Samstag sprang für die beiden GHOST-Fahrerinnen ein Doppelsieg heraus. Dabei war Lisi Osl nicht nur die schnellste Frau nach dem 2000 hm Anstieg, sondern konnte auch alle Herren in 1h 45min hinter sich lassen. Sie staunte selbst über ihre erbrachte Leistung: „Es ging erstaunlich gut, irgendwann haben die anderen Jungs etwas rausgenommen und ich bin einfach mein Tempo weitergefahren. Auf einmal war ich allein“, grinste Lisi Osl im Ziel.

Katrin Leumann kam als zweite Frau hinter ihrer Teamkollegin auf dem Plosegipfel an, startete jedoch bereits mit dem All-Mountain-Bike um am Sonntag auch für den 13km langen Downhill gut ausgerüstet zu sein. Ein sechster Platz am Sonntag reichte ihr um insgesamt die Queen of Plose Wertung zu gewinnen. Eine interessante Erfahrung für die Schweizerin, die auch in ihrer Winterpause den Wettkampf genoss und sicher 2013 wieder dabei sein wird.

Alle Ergebnisse auf www.caidom.it

CAIdom, domCAI, King und Queen of Plose
Der Name CAIdom setzt sich aus CAI-Hütte und DOM-Platz zusammen, zumal es sich hierbei um ein Mountainbike Downhillrennen (Freeride) vom höchsten Punkt des Brixner Gemeindegebietes, dem Plosegipfel (2.576 mt) bis zum Domplatz (566 mt) nach Brixen handelt.
Der CAIdom wurde erstmals im Jahr 2005 ausgetragen wobei sich nur wenige Wagemutige von der Plose über die 13km lange Strecke in Tal stüzten. Mit den Jahren stieg die Anzahl der Fahrer und deren Fahrkönnen.

Als absolute Neuheit wurde 2009 das erste mal neben dem traditionellen CAIdom auch ein „domCAI“ Uphillmarathon ausgetragen: Die besten Biker brauchen für 2000hm, die dem Wegverlauf des traditionellem CAIDom teilweise folgt und 17km lang ist, fast 2h.

Neben den einzelnen Kategorien-Siegern des Uphill und Downhills kann sich der Kombinationssieger (domCAI und CAIdom) als King und Queen of Plose in den Annalen eintragen.

Artikel vom 12.10.2012

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at