Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Daniel Geismayr und Nadja Heigl Cross Staatsmeister

Neben der Vergabe der Staatsmeistertitel fanden in St. Pölten bei winterlichen Bedingungen im Kaiserwald auch die finalen Entscheidungsrennen im ÖRV Querfeldein-Cup statt.

2. Uwe Hochenwarter, Sieger Daniel Geismayr (UNION RV Dornbirn 1886), 3. Johann Fuchs

2. Uwe Hochenwarter, Sieger Daniel Geismayr (UNION RV Dornbirn 1886), 3. Johann Fuchs

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.stpcycling.com

Verwandte Artikel

02.11.2016

Querfeldeinrennen im Kaiserwald St. Pölten 23.10.2016

27.10.2015

Cyclo Cross Rennen in St. Pölten am 25.10.2015

Am 12. und 13. Jänner gab sich die gesamte österreichische Radcross-Elite ein Stelldichein in St. Pölten. Das hochkarätige Rekordstarterfeld beweist den derzeitigen Status dieser Sportart. Im Zuge des Saisonfinales wurden im Kaiserwald die Österreichischen Staatsmeister gekürt.

St. Pölten war bereits zum dritten Mal Austragungsort dieser Staatsmeisterschaften. Der Kaiserwald hat sich bereits zur Kultstrecke etabliert. Trotz Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und Schneefall am Samstag präsentierte sich die Strecke in optimalem Zustand Es herrschten perfekte, faire Bedingungen für alle Teilnehmer.
Mit 42 Startern erzielte man beim Hauptrennen der Elitefahrer einen neuen Teilnehmerrekord.

Von Beginn an setzte sich der Vorarlberger Titelverteidiger Daniel Geismayr an die Spitze. Spannend verlief der Kampf der Verfolger um Mitfavorit Uwe Hochenwarter. Sie waren ständig in Schlagweite des Spitzenreiters. Der Kärntner kam drei Runden vor Schluss zweimal zu Sturz, wobei einmal der Lenker brach und die Maschine getauscht werden musste. Während Geismayr souverän an der Spitze seine Runden herunterspulte und einen souveränen Start-Ziel-Sieg herausfuhr, kamen die Verfolger Gerald Hauer, Johann Fuchs und Karl-Heinz Gollinger noch einmal an Uwe Hochenwarter heran. Mit einem kräftigen Schlussspurt konnte er sich aber absetzen und den 2. Platz sicher ins Ziel bringen. Überraschungsmann des Tages war Johann Fuchs. Der 44-jährige Steirer setzte sich vor Gerald Hauer durch und erreichte den dritten Platz. Da er am Vortag hinter Uwe Hochenwarter und vor Gerald Hauer den zweiten Platz beim ÖRV Cup Rennen erreichte, gewann er mit einem Punkt Vorsprung vor Gerald Hauer auch den ÖRV Cross Cup 2012/13.

Hinter Karl-Heinz Gollinger belegte Jürgen Pechhacker den 6. Platz und wurde damit bester St. Pöltner. Lokalmatador Gerald Teubenbacher vom RC sunpor St. Pölten erreichte trotz Sturz den ausgezeichneten 14. Endrang.

Bei den Damen gab es einen klaren Sieg durch die erst 16-jährige Nadja Heigl vom RLM Wien. Sie siegte vor der Salzburger Top-Mountainbikerin Lisa Mitterbauer und Viktoria Zeller aus Oberösterreich. Sonja Schibich vom Veranstalterclub RC sunpor St.Pölten musste leider wegen Defekt aufgeben.

In der Juniorenklasse belegte Thomas Gruber von der NÖ Rad Union den 6. Platz.
Sieger wurde Florian Gruber aus Oberösterreich.

In der Klasse Master I-VI siegte der Steirer Peter Krebs. Hier gab es einen spannenden Schlagabtausch. Letztendlich konnte er sich vor Thomas Widhalm aus Wien und Thomas Mair aus Oberösterreich durchsetzen
Thomas Voska vom Radclub sunpor St. Pölten landete auf dem hervorragenden 14. Platz.

In der Klasse U 17 siegte der Tiroler Patrick Gamper, in der Klasse U 15 der Niederösterreicher Thomas Holland aus Wilhelmsburg.

Das Rennen der Unlizensierten konnte der Steirer Armin Gollinger für sich entscheiden, Bernd Teubenbacher und Jelic Mile vom RC sunpor St.Pölten belegten die Ränge 4 und 8.

Insgesamt gingen an den zwei Renntagen über 200 Sportler an den Start. Die abschließende Siegerehrung im St. Pöltner Stadtsaal des City Hotels bot den Sportlern ein würdiges Ambiente und eine verdiente Siegerehrung der härtesten Sportler.

Im Namen des Veranstalterclubs RC sunpor St.Pölten gratulieren wir allen Teilnehmern und freuen uns, dass die Veranstaltung ohne Verletzungen über die Bühne gegangen ist.

Wir freuen uns schon auf die Cross Saison 2013/14 und hoffen, dass der Aufwärtstrend weiterhin anhält und wieder viele spannende Rennen geboten werden.

Ergebnisse und Fotos unter www.stpcycling.com

Artikel vom 14.01.2013

 

Fotos (6)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (1)

Querfeldeinrennen St. Pölten Elite/Amateur/Master/Junioren/Frauen
25.10.2015

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at