Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Kühtaier Bergkaiser am 11.8.2013

Rennradrennen von der Tiroler Landeshauptstadt ins 2000 m hoch gelegene Kühtai. Heuer wieder mit verlängerter Strecke. Start Landestheater Innsbruck um 9 Uhr.

Start des Hervis Bergkaiser ist in Innsbruck

Start des Hervis Bergkaiser ist in Innsbruck

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.radsportevents.com

Verwandte Artikel

Trotz der daraus resultierenden Länge und dem kräfteraubenden Anstieg aus dem Inntal empor dürstete es den Teilnehmern des Kühtaier Bergkaisers nach noch mehr Herausforderung für einen gänzlich erfüllten Radsporttag. Und so reagierte der Veranstalter auf konkrete Vorschläge aus Teilnehmerkreisen, legte bei der siebten Auflage des Events ordentlich Höhenmeter und Kilometer drauf, sodaß sich die Renndauer für eine neue, nun 65 km / 1600 Hm umfassende Strecke praktisch verdoppelte. Diese Anpassung erntete bei ihrer Premiere 2012 überwältigende Zustimmung, weshalb für den heurigen 11. August abermals die neue Strecke ausgeschrieben wird.

Sie führt von Innsbruck über Zirl, Telfs und Silz zum “Sattele” am Haiminger Berg, bringt die Teilnehmer quasi “von der anderen Seite” hinauf nach Kühtai. Besonders die flache und vergleichsweise autofreie Anfahrt auf der B171 bis zum ersten Anstieg trifft ganz den Nerv der Athleten.

Trotz der insgesamt ca. 1600 Höhenmeter läßt der Großteil des Feldes die zwei Labestationen mit den freundlichen Helferinnen links liegen, um ja keine Sekunde zu verlieren. Die kurze Zwischenabfahrt nach dem “Sattele” Richtung Ochsengarten bereitet auf den welligen Schlußanstieg vor - hierfür heißt es nochmals Zähne zusammenbeißen und rauf auf 2000 m Seehöhe, rauf ins Ziel.

Zum Ausradeln bis Innsbruck bietet sich nach der Nudelparty die alte Strecke als rasante Abfahrt via St. Sigmund im Sellrain an, womit sich eine schöne geschlossene Tour und ein ausgefüllter Tiroler Radsporttag ergibt für alle, die in der Landeshauptstadt geparkt haben oder öffentlich angereist waren und ohnedies dorthin zurückkehren müssen. Als zusätzliches Service steht aber auch ein eigener Shuttle-Bus für die Rückfahrt bereit.

Das Nenngeld beträgt € 25,-, Nachnennungen gibt’s um € 30,- bis zwei Stunden vor dem Start.

Anm.:
Der ursprüngliche Termin am 16.6.2013 musste wegen Teminkollision auf 11.8. verschoben werden.

Artikel vom 21.03.2013

 

Fotos (0)

keine Fotos

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at