Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Der Legrand Jedermanncup hatte viele Sieger

In Afritz wurden die Sieger des Jedermanncups 2014 geehrt. Bei den Herren triumphierte Kurt Cottogni, bei den Damen Corina Druml. Das Organisationsteam vom RC Feld am See bilanzierte auch im neunten Jahr zufrieden.

H. Writzel, Corina Druml, M. Linder, Kurt Cottogni, P. Wrolich, M.Goritschnig (Foto: RC Feld am See)

H. Writzel, Corina Druml, M. Linder, Kurt Cottogni, P. Wrolich, M.Goritschnig (Foto: RC Feld am See)

Link

www.rc-feldamsee.at

Ein voller Erfolg war die neunte Auflage des "Legrand Jedermanncups", organisiert vom Radclub Arbö Askö Raiffeisen Feld am See. Das zeigte auch das rege Interesse der Radsportler an der Siegerehrung im Gasthof Linder in Afritz. Nach fünf Rennen konnte sich Kurt Cottogni (RC MTB Öamtc Möllbrücke) bei den Herren als Gesamtsieger feiern lassen. "Dieser Sieg bedeutet mir sehr viel. Auch weil ich den Titel aus dem Vorjahr gegen starke Konkurrenz aus ganz Kärnten verteidigen konnte. Der Jedermanncup ist in der Szene etabliert und zählt schon was. Außerdem ist der Cup top organisiert", sagte Cottogni. Zweiter wurde Stefan Klaushofer (RC Althofen), Dritter Harald Kaltenbacher (RC Feld am See). Auch die erst 15-jährige Damensiegerin Corina Druml war begeistert: "Dass ich gleich bei meiner ersten Teilnahme gewinnen kann, habe ich nicht erwartet. Eines meiner Ziele ist die Titelverteidigung bei dieser lässigen Veranstaltung."

Aber auch die Organisatoren, Norbert Unterköfler und Martin Goritschnig (RC Feld am See), zeigten sich zufrieden. "Obwohl das Wetter in diesem Sommer für Radfahrer alles andere als freundlich war, konnten wir die Teilnehmerzahlen halten. Und wir haben tolle Leistungen der Sportler gesehen", sagte Goritschnig. Unterköfler ergänzte: "Vor Jahren war es unser Ziel den Jedermann-Radsport zu etablieren, das ist uns gelungen. Der Cup ist ein absoluter Fixpunkt in der Kärntner Radsportszene."

Das bestätigte auch Ex-Profi Peter Wrolich, der seit dem Beginn des Cups mit Rat und Tat zur Seite steht: "Die Jedermänner sind ein ganz wichtiger Teil des Radsports, der einfach seine Plattform braucht. Auch heuer haben wir wieder ganz großartige Leistungen gesehen. Denn durch solche Veranstaltungen bringt man auch die Jugend zum Sport." Heinz Writzel, Obmann des RC Feld am See, plant schon für die Zukunft: "Vielleicht gibt es schon im nächsten Jahr eine Überraschung, mit der wir zusätzlich noch andere Gruppen zur Teilnahme ansprechen können und die Teilnehmerzahl ausbauen können." Max Linder, Bürgermeister von Afritz, in dessen Räumlichkeiten die Siegerehrung stattfand, freut sich jedenfalls schon auf die zehnte Auflage des "Legrand Jedermanncups": "Denn solche Veranstaltungen haben nicht nur sportlich, sondern auch sozialpolitisch einen enorm hohen Stellenwert."

Spenden für bike4dreams
Neben sportlichen Leistungen stand auch der karitative Zweck im Vordergrund. Pro Teilnehmer wurde ein Euro für die Aktion "bike4dreams" gespendet. Das waren in Summer stolze 561 Euro. Auch das freute die Organisatoren vom RC Feld am See.

Die Klassensieger
Gesamt Herren und Lizenfahrer 1: Curt Cottogni (RC Möllbrücke)
Gesamt Damen: Corina Druml (Asvö Öamtc Hermagor)
Lizenzfahrer 2: Harald Kaltenbacher (RC Arbö Askö Raiffeisen Feld am See)
Lizenzfahrer 3: Rudolf Gross (RC Arbö Askö Raiffeisen Feld am See)
Lizenzfahrer 4: Josef Priessnig (SC Mirnock)
Hobby 1: Raphael Bischof (Klagenfurt)
Hobby 2: Bernhard Keiler (1. Kärntner Senioren RC)
Hobby 3: Albin Köfeler (SC Mirnock)
Hobby 4: Günther Stiessen (SC Mirnock)
Hobby 5: Gernot Wulz (SC Mirnock)

Alle Ergebnisse unter: www.rc-feldamsee.at/legrand/Endstand.pdf

Artikel vom 02.10.2014

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at