Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Team TEXPA-SIMPLON startet in die Saison 2015

Das deutsche Amateur-Team mit professionellem Leistungsanspruch wartet mit zwei Neuzugängen und neuer Teamleitung auf. Interview mit Matthias Leisling und André Schütz.

Die beiden neuen Team-Fahrer Matthias Leisling und André Schütz (Bild: Team TEXPA-SIMPLON)

Die beiden neuen Team-Fahrer Matthias Leisling und André Schütz (Bild: Team TEXPA-SIMPLON)

Link

www.mtb-texpa-simplon.de

Schon in den ersten Gesprächen wurde klar, dass beide Fahrer wunderbar in das bestehende Teamgefüge passen und sich auch auf menschlicher Ebene sehr gut integrieren. Als einem der wenigen Amateur-Teams mit professionellem Leistungsanspruch waren diese Faktoren schon immer ein wichtiger Baustein für den Erfolg des Teams und auch ein wichtiges Entscheidungskriterium bei den Bewerbungsgesprächen.

Neue Teamleitung
Die Teamleitung übernimmt Alfred Vonhausen. Er löst damit den langjährigen Teamchef Alexander Pscheidl ab. Alexander Pscheidl kam zur Mannschaft als aktiver Fahrer und übernahm ab 2004 die sportliche Leitung. Mit seinem Einsatz steigerte er die Leistungsfähigkeit stetig und ebnete den Weg in die Spitzenklasse der Marathon-Teams in Deutschland. Das Team Texpa-Simplon bedankt sich für die tolle Zusammenarbeit und die professionelle Führung.
Alfred Vonhausen begleitet die Fahrer schon viele Jahre und wird durch sein technisches Wissen und Erfahrung im Leistungssport den Weg erfolgreich weiter fortsetzen.

Ab 2015 freut sich das Team mit dem deutschen Sportbekleidungshersteller Biehler zusammen zu arbeiten. Biehler stimmt seine Produkte speziell auf die individuellen Wünsche der Leistungssportler ab und übernimmt zudem ökologische Verantwortung bei der Herstellung. Dies passt perfekt zu den Ambitionen des Teams Texpa-Simplon. Wie bisher kann das Team zudem auf die langjährige Unterstützung ihrer Hauptsponsoren Texpa Maschinenbau und Simplon zählen.

Zur ersten Vorstellung gibt es noch jeweils ein kleines Interview mit den beiden neuen Team-Fahrern Matthias Leisling und André Schütz:

Interview mit Matthias Leisling
Frage: Hallo Matthias Leisling, ab 2015 wirst du für das Team TEXPA-SIMPLON an den Start gehen. Warum hast Du dich für unser Team entschieden?
Antwort: Ich habe eine schon sehr lange Verbindung zum ehemaligen Teamchef Alex Pscheidl, aber leider hat es nie wirklich geklappt, doch jetzt, als sich die Chance ergab, habe ich sofort zugesagt.

Frage: Wie ist Dein erster Eindruck vom Team?
Antwort: Es ist ein gut funktionierender Rennstall, bei dem der Teamgedanke sehr GROSS geschrieben wird und sportliche Leistung Anerkennung findet.

Frage: Wie bereitest Du dich auf die Saison 2015 vor?
Antwort: Wie im vergangenen Jahr werde ich im Winter eine Skitouren Saison mit ca. 10 Rennen bestreiten, um dann voller Motivation und mit viel Kraft und Ausdauer auf mein neues Simplon zu wechseln.

Frage: Wo werden wir Dich im Sommer 2015 sehen?
Antwort: So oft es geht ganz oben auf dem Podest ☺

Frage: Was machst Du in Deiner Freizeit?
Antwort: Außer Biken geh ich viel in die Berge, koche gerne, übe auch gerne mein erlerntes Handwerk, das Schreinern, aus.

Frage: Was erwartest Du Dir vom Deinem neuen Team?
Antwort: Ich möchte mit dem Team gemeinsam an einem Strang ziehen, um einen kleinen Schritt in Richtung Weltspitze zu machen.

Interview mit André Schütz
Frage: Hallo André Schütz, ab 2015 wirst du für das Team TEXPA-SIMPLON an den Start gehen.
Warum hast du dich für unser Team entschieden?
Antwort: Die Entscheidung, mich dem Team Texpa Simplon anzuschließen, war der nächste logische Schritt, meinem Traum vom professionellen Radsportler zu verwirklichen. Als junger Fahrer, der sich erst seit drei Jahren in der Welt des Radsports bewegt, sind die gefestigten Strukturen und die Erfahrung des Teams Goldwert. Da ich neben meiner sportlichen Leidenschaft Vollzeit arbeiten gehe, bin ich auf die professionelle Betreuung angewiesen, um mein Potential weiter ausschöpfen zu können. Ich bin überzeugt davon, diese Unterstützung von dem Team zu erhalten und werde mein Bestes geben, dies mit guten Resultaten zurückzuzahlen.

Frage: Wie ist dein erster Eindruck vom Team ?
Antwort: Einige Fahrer kannte ich bereits flüchtig von diversen Radsportveranstaltungen, sodass mir das Team nicht komplett fremd war.
Ich traf zum ersten Mal bei der letztjährigen Weihnachtsfeier im Dezember auf das Team. Mein erster Eindruck ist sehr positiv und ich durfte mit Stolz zum ersten Mal das neue Trikot tragen. Die Verantwortlichen wirken auf mich sehr professionell. Diese positive Ausstrahlung nutze ich für meine Motivation in der täglichen Trainingsarbeit und freue mich schon ungemein auf den Saisonstart 2015.

Frage: Wie bereitest du dich auf die Saison 2015 vor ?
Antwort: Bezüglich meiner Vorbereitung werde ich maßgeblich von meinem neuen Trainer Sebastian Mühlenhoff (iQ athletik, Institut zur Trainingsoptimierung) unterstützt. Die maßgeschneiderten Trainingspläne versuche ich so gut es geht umzusetzen. Dabei beginnt mein Trainingstag oft schon sehr früh am Morgen, sodass ich meist schon um halb sechs in der Früh im Sattel sitze, um die ersten Tageskilometer abzuspulen. Demnach besteht mein Trainingstag unter der Woche meistens aus zwei Einheiten, gepaart mit langen Einheiten an den Wochenenden. Neben den Einheiten auf dem Rad investiere ich viel Zeit in spezielle Kräftigungsübungen, sowie in eine ordentliche allgemeine athletische Ausbildung.
Den Feinschliff für die Saison werde ich mir dann in Südafrika und in Mallorca holen, sodass im Anschluss die Saison, hoffentlich mit einem guten Einstieg, beginnen kann.

Frage: Wo werden wir dich im Sommer 2015 sehen?
Antwort: Die größten Highlights für mich sind die Etappenrennen. Sie reizen mich am meisten und kommen meinen Stärken, der Ausdauer und der Willenskraft, entgegen. Bei dem Alpenklassiker „Bike Four Peaks“ und der „Trans Schwarzwald“ möchte ich gerne in diesem Jahr wieder am Start stehen. Mein Hauptziel ist es, immer alles zu geben und das bestmögliche herauszuholen und das gerne im Windschatten der Profis. Ich will versuchen die Lücke weiter zu schließen und bei regionalen Wettkämpfen um den Sieg mitzufahren.

Frage: Was machst du in deiner Freizeit?
Antwort: Durch die Arbeit und den Radsport bleibt leider nicht viel Zeit. Deshalb ist es mir wichtig, in der wenigen Zeit die übrig bleibt, meine Freunde zu sehen und die Freundschaften zu pflegen. Da die viele Trainingsarbeit einen großen Hunger mit sich bringt, gehen wir oft zu meinem Lieblingsitaliener und danach ins Kino. Ansonsten verbringe ich gerne Zeit im Kreise meiner Familie, die mich auch immer tatkräftig unterstützt.

Frage: Was erwartest du dir von deinem neuen Team?
Antwort: In erster Linie erwarte ich mir eine Menge Spaß und freue mich, das Team näher kennenzulernen. Ich bin mir der bestmöglichen Unterstützung sicher und freue mich darauf, die Leidenschaft zum Radsport mit dem Team teilen zu können, sodass am Ende für beide Seiten ein tolles Radsportjahr zu verbuchen sein wird.

(Quelle: PA Team TEXPA-SIMPLON)

Artikel vom 03.02.2015

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at