Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Eddy Merckx Classic 2015 bei Kaiserwetter

Bei bestem Wetter ging am 13. September 2015 im Rahmen des Eddy Merckx Classic in Fuschl am See das Finale des Alpencups über die Bühne. Die Platzierungen für 2015 stehen damit fest.

Alpencup - Klassiker bei den radsportbegeisterten Jedermännern (Foto: Eddy Merckx Classic)

Alpencup - Klassiker bei den radsportbegeisterten Jedermännern (Foto: Eddy Merckx Classic)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.eddy-merckx-classic.com

Verwandte Artikel

26.08.2018

Eddy Merckx Classic Radmarathon 9. September 2018

29.08.2017

Eddy Merckx Classic - Großes Radmarathon-Wochenende rückt näher

11.09.2015

Countdown zum Alpencup-Finale 2015

Strahlender Sonnenschein, Temperaturen um 25 Grad Celsius und eine wunderschöne Region als Austragungsort: Die Premiere des Eddy Merckx Classic in Fuschl am See war in jeder Hinsicht ein Erfolg. Beste Rahmenbedingungen also für das Finale des Alpencup 2015.

Endspurt zum Gesamtsieg kurze Distanz
Die 106 km Medium-Distanz (1.593 Höhenmeter) zählte zur Alpencup Kurzdistanz-Wertung. Tagessieger wurde Martin Haider (AUT) vor Hans Hogger (GER) und Peter Mayr (AUT). Im Endspurt um die Alpencup-Trophäe setzten sich die Führenden in der Kategorie Herren durch: Benjamin Schweinester aus dem österreichischen Maurach sichert sich mit einer Gesamt-Zeit von 8:02.18 Stunden über drei Rennradmarathons den Gesamtsieg im Alpencup in der Kategorie Herren. Rund eine Minute später fuhr heute der Verfolger Markus Haas vom Team Union-Sporthütte.at aus Oberhofen im Inntal ins Ziel. Er fährt damit in einer Gesamtzeit von 8:06.51 Stunden den zweiten Podestplatz beim Alpencup 2015 ein. Platz drei in der Gesamtwertung des Alpencups geht an Andreas Lumme aus Haar/Deutschland.Nach einem guten Radmarathon heute, den er rund 13 Sekunden nach Schweinester beendete, kommt Lumme auf eine Gesamtzeit von 8:11.24 Stunden über drei Ausgaben.

Bei den Damen war Marina Poschner (GER) vor der Österreicherin Mariella Voglreiter und Alisa Van Oijen die Tagesschnellste. Der Alpencup-Sieg 2015 über die kurze Distanz geht nach Sölden/Österreich: Katrin Kathrein vom URC Ötztal gewinnt den Cup in 9:17.56 Stunden. Mit rund 46 Minuten Abstand folgt Christine Göldner vom RSV Löbau aus Kottmar/Deutschland auf Platz zwei. Ihre Zeit über drei Rennradmarathons: 10:03.53 Stunden. Knapp dahinter holt sich Katja Baldus vom Team Radcult aus Wolfurt mit einer Gesamtzeit von 10:04.23 Stunden den dritten Podestplatz.

Arm-in-Arm-Finale über lange Distanz
Einen Arm-in-Arm-Sieg lieferten sich heute die Deutschen Helmut Trettwer aus Teisendorf und Johannes Berndl vom Team Corratec. Beim Final-Rennen des Alpencups über 169 km und 2.609 Höhenmeter waren die Podestplätze auf den letzten Kilometern klar, was die Spontan-Aktion vermutlich auslöste. Den dritten Rang in der Tageswertung holte sich Landsmann Andreas Ortner.

Mit einer Gesamtzeit von 14:36.18 Stunden gewinnt Trettwer den Alpencup 2015 über die lange Distanz. Rund 10 Minuten dahinter folgt Andreas Ortner mit einer Gesamtzeit von 14:46.15 Stunden, danach Johannes Berndl mit einer Gesamtzeit von 14:53.38 Stunden auf dem dritten Platz.

Den Tagessieg bei den Damen holte sich die Schweizerin Katrin Engelen vor den Deutschen Renate Braun und Tina Büttner. In der Alpencup-Gesamtwertung machten über die lange Distanz zwei Teilnehmerinnen die Wertungsplätze unter sich aus: Tina Büttner vom Team Drahtesel-Luetzelbach.de holt sich den Alpencup 2015 in 18:30.22 Stunden. Dahinter folgt Andrea Emmert vom Team Milchreis-Connection aus Frasdorf/Deutschland mit einer Zeit von 19:51.42 Stunden.

Alpencup 2015
Im diesjährigen Alpencup, der über den Amadé Radmarathon (Radstadt/Österreich), den Engadin Radmarathon (Zernez/Schweiz) und den Eddy Merckx Classic (Fuschl am See/Österreich) ausgetragen wurde, bewältigten die Teilnehmer über die kurze Distanz insgesamt 298 Kilometer und 4.453 Höhenmeter sowie über die lange Distanz insgesamt 526 Kilometer und 8.657 Höhenmeter. Insgesamt 77 TeilnehmerInnen nahmen an allen drei Bewerben teil und kamen in die Gesamtwertung.

Alle Ergebnisse im Detail auf services.datasport.com/2015/velo/eddy/#Cup0.

Teilnehmerfotos auf www.marathon-photos.com/scripts/regist.py?event=Sports/GKDE/2015/Eddy%20Merckx%20Classic.

Artikel vom 15.09.2015

 

Fotos (6)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (2)

Eddy Merckx Classic 2012 - Radmarathon im SalzburgerLand
23.09.2012

Eddy Merckx Classic 2011 - Die Highlights
04.09.2011

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at