Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

 

INFO Coronavirus radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube radmarathon.at auf Instagram

radmarathon.tv Best of Videos

La Fausto Coppi macht im Jahr 2022 eine Pause

ASD Fausto Coppi on the road, die Organisation die den prestigeträchtigen internationale Radsport-Granfondo in Cuneo (Nordwestitalien) organisiert, gibt bekannt, dass die Veranstaltung im Jahr 2022 nicht stattfinden wird.

Start zur 33. Ausgabe im Juni 2021 auf der Piazza Galimberti in Cuneo (Bild: esercito italiano)

Start zur 33. Ausgabe im Juni 2021 auf der Piazza Galimberti in Cuneo (Bild: esercito italiano)

Der spektakuläre Radmarathon La Fausto Coppi, der auf Alpenstraßen stattfindet, hat in den 33 Jahren seines Bestehens nie aufgehört, Sportler aus aller Welt zu faszinieren und anzuziehen. Der Marathon ist - aufgrund seiner Streckencharakteristik mit 4.125 Höhenmetern auf der 177 km langen Granfondo-Route - eine Eliteveranstaltung geblieben. Zuletzt fand die 33. Ausgabe am 27. Juni 2021 mit Athleten aus 22 verschiedenen Nationen statt.

Die Veranstaltung, die zu den Klassikern des internationalen Radrennsports zählt, ist eng mit Cuneo und den Bergen verbunden. Jedes Jahr brachte der Granfondo mehr als 6000 Menschen, darunter Radsportler, Familien, Fans, Journalisten, Sponsoren und Insider, nach Cuneo, was sich auch auf die Wirtschaft und den Tourismus in der gesamten Region ausgewirkt hat.

2022 Pause
"Neue berufliche Verpflichtungen zwingen uns, im Jahr 2022 eine Pause einzulegen", erklären Davide Lauro und Emma Mana, Präsident und Vizepräsidentin von ASD Fausto Coppi on the road, "sonst könnten wir den hohen organisatorischen Standard, an den die vielen Fans von La Fausto Coppi gewöhnt sind, nicht halten. Unser Engagement für die Veranstaltung war schon immer ehrenamtlich".

ASD Fausto Coppi on the road hat viel in die Veranstaltung investiert, sowohl zeitlich als auch personell (jedes Jahr arbeiten über 100 Freiwillige an der Veranstaltung mit). Darüber hinaus wurden seit 2014 mehr als 100.000 Euro für die Wiederherstellung und den Erhalt der Hochgebirgsstrecken von La Fausto Coppi bereitgestellt. Die Gelder wurden für die Ausbesserung von Asphaltabschnitten, den Erhalt von Mauern, die Straßenreinigung usw. sowie für Solidaritätsprojekte verwendet (so wurde beispielsweise ein Auto zum italienischen Verein zur Krebsbekämpfung „LILT“ gespendet).

"Dies ist kein Abschied", sagen die Organisatoren, "es ist nur ein Moment des Innehaltens für eine Veranstaltung, die uns sehr am Herzen liegt".

Artikel vom 29.10.2021

 

Fotos (8)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

 

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2021 www.radmarathon.at