Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube radmarathon.at auf Instagram

St. Pöltner Radmarathon

Marcialonga Cycling am 3. Juni in Predazzo

Premiere für ein abwechslungsreiches Strassenrennen in einem wunderschönen Panorama (Fleimstaler, Südtiroler und Belluneser Berge) für Radfahrer mit guter Kondition.

Das Fleimstal (Val di Fiemme) bietet zahlreiche Mountainbikerouten am Fuße der Dolomiten

Das Fleimstal (Val di Fiemme) bietet zahlreiche Mountainbikerouten am Fuße der Dolomiten

Den Namen "Marcialonga" kennen sicherlich alle begeisterten Langläufer, seit 34 Jahren gibt es den Event im Fleimstal (Val di Fiemme), es ist das berühmteste und meistbesuchte Skilanglaufrennens Italiens zwischen Moena und Cavalese mit über 4000 Athleten aus der ganzen Welt. Parallel dazu startet seit 5 Jahren die "Marcialonga Running" und so konnte ein gleichnamiges Radrennens nicht länger auf sich warten lassen: am 3. Juni 2007 findet nun die erste Ausgabe der Marcialonga Cycling statt. Start und Ziel befinden sich in Predazzo. Zwei Strecken stehen zur Wahl: die kürzere Strecke mit 80 km weist einen Höhenunterschied von 1.900 m auf, die längere über 135,4 km hat 3.279 Höhenmeter.

Beide Streckenführungen sind sehr anspruchsvoll und verlaufen durch das gesamte Fleimstal, über den San Lugano Pass bis zum Brückenwirt nach Südtirol, dann geht´s rechts bergauf nach Aldein und Petersberg, weiter nach Deutschnofen und neuerlicher Anstieg nach Rauth und aufs Lavazè Joch. Hier auf 1800 Metren weht oft ein frischer Wind, speziell im Juni, wenn die Berggipfel noch schneebedeckt sind.
Dann radelt man wieder bergab bis Tesero und Predazzo, wo die kürzere Strecke endet. Die lange Route führt hier weiter bis Moena ins Fassatal, dann bergauf bis zum San Pellegrino Pass und in steilen Kurven abwärts Richtung Falcade (Provinz Belluno), um dann denn letzten Aufstieg in Angriff zu nehmen bis zum Valles Pass, durch den Naturpark Paneveggio, vorbei am Fuße der herrlichen "Pale di San Martino"- Dolomiten bis nach Predazzo; Zieleinlauf ist schließlich beim Schanzenstadion in Predazzo.

Fleimstal (Val di Fiemme), das “weite Tor der Dolomiten" im Nordosten des Trentino. Elf Gemeinden sind im 35 Km- langen Tal verstreut, der Fluss Avisio entspringt in den Gletschern der Marmolada und fließt der Etsch zu. Das Tal wird von der Gebirgskette des Lagorai, die Pale di San Martino, sowie durch die Latemargruppe eingegrenzt; es ist aufgrund dieser wunderschönen Berge aber auch wegen des satten Grüns seiner Wälder und dem einzigartigen Naturerbe berühmt, das seit über hundert Jahren die Grundlage eines starken touristischen Interesses darstellt. Das Fleimstal beherbergt zwei hochinteressante Naturschutzgebiete: Den Naturpark des Monte Corno, der zum Teil zur nahegelegenen Provinz Bozen gehört und von den Hängen des Etschtals heransteigt, und der Naturpark von Paneveggio, ein geschütztes Gebiet von 19.000 Hektar Größe zwischen den Pale di S. Martino und einer Waldregion, deren Charakteristik – was die Geologie, Flora und Fauna angeht – wahrlich einzigartig ist. Die zahlreichen Radwege (über 200 km), ob im Tal oder auf den Bergen, schlängeln sich durch Wiesen und Dörfer, auf schattigen Fortstraßen und in höheren Lagen auf alten Militärpfaden bis hinauf zur Waldgrenze und darüber.

Artikel vom 26.04.2007

 

Fotos (4)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (1)

13. Marcialonga Craft 2019
02.06.2019

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2019 www.radmarathon.at