Bike Night Flachau Velo/Run

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube radmarathon.at auf Instagram

St. Pöltner Radmarathon

TOUR Transalp startet Sonntag in Sonthofen im Allgäu

1.100 Starter aus 28 Nationen zur 13. Ausgabe gemeldet - 7 Etappen von 28. Juni bis 4. Juli 2015 - Insgesamt 886 Kilometer, 19.152 Höhenmeter und 21 Alpenpässe bis ins italienische Arco.

In 7 Tagesetappen geht es in Zweier-Teams über die Alpen (Foto: Tour Transalp / Uwe Geissler)

In 7 Tagesetappen geht es in Zweier-Teams über die Alpen (Foto: Tour Transalp / Uwe Geissler)

Hamburg, den 26.06.2015 – Die Teilnehmer kommen unter anderem aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, die Benelux-Staaten und Großbritannien sowie Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland aber auch Kanada, USA, Australien und Afrika. Unter den deutschsprachigen Athleten befinden sich mit Aaron Beck und Gabriel Sindlinger zwei der besten deutschen Mountainbiker. Aber auch aus Österreich gibt es prominente Starter: Top-Snowboarder Benjamin Karl startet mit dem Weltklasse-Mountainbiker Daniel Federspiel. Begleitend schafft das Rennradmagazin TOUR einen neuen Online-Treffpunkt für alle Teilnehmer und Fans der Schwalbe TOUR Transalp powered by Sigma.

Der Mix aus Strecken- und Landschaftserlebnis sowie sportlichen Herausforderungen steht auch in diesem Jahr wieder im Vordergrund der Tour Transalp. Gestartet wird in Zweier-Teams am 28. Juni 2015 von Sonthofen im Allgäu aus. In sieben Tagesetappen führt die Route über das österreichische Imst in die Schweiz nach Davos und von dort über das italienische Livigno durch die Lombardei nach Südtirol. Über die Etappenorte Aprica, Kaltern und Trento führt die diesjährige Route ins Ziel nach Arco in der Nähe des Gardasees.

Absolutes Highlight in diesem Jahr wird die Strecke auf der vierten Etappe von Livigno nach Aprica sein: Fünf Pässe auf 142,86 Kilometern und 3.475 Höhenmetern gilt es hier zu bewältigen. Darunter der Passo Gavia, mit 2.621 Metern Höhe der höchste Pass der diesjährigen Tour, und der gefürchtete Passo Mortirolo, der die Teilnehmer mit seinen kurzen steilen Anstiegen fordern wird. Zum Abschluss dieser Etappe hat sich Streckenchef Marc Schneider noch einmal etwas besonderes ausgedacht, denn das Ziel in Aprica liegt auf dem 1.175 Meter hohen Passo di Guspessa.

Wer die Faszination Transalp teilen möchte und noch keinen der limitierten Startplätze bekommen konnte, hat durch das Rennradmagazin TOUR die Chance, sich dem Fanclub von Europas spektakulärster Alpenüberquerung anzuschließen:

Unter www.strava.com/clubs/TOURTransalp hat das Magazin einen neuen Online-Treffpunkt für alle Teilnehmer und Fans der TOUR Transalp gegründet. Hier können sich Gleichgesinnte vernetzen, über Vorbereitungen informieren und die eigenen Zeiten in eine Rangliste eintragen.

Etappen der Schwalbe TOUR Transalp powered by Sigma 2015 im Überblick
Etappe 1: 28.06 Sonthofen (D) – Imst (A) 4 Pässe 121,20 km 2.430 hm
Etappe 2: 29.06 Imst (A) – Davos (CH) 2 Pässe 135,32 km 3.282 hm
Etappe 3: 30.06. Davos (CH) – Livigno (I) 3 Pässe 133,17 km 3.073 hm
Etappe 4: 01.07. Livigno (I) – Aprica (I) 5 Pässe 142,86 km 3.475 hm
Etappe 5: 02.07. Aprica (I) – Kaltern (I) 2 Pässe 136,24 km 2.404 hm
Etappe 6: 03.07. Kaltern (I) – Trento (I) 2 Pässe 126,05 km 2.219 hm
Etappe 7: 04.07. Trento (I) – Arco (I) 3 Pässe 91,28 km 2.269 hm

Gesamt: 21 Pässe 886,12 km 19.152 hm
(Stand: Juni 2015, Änderungen vorbehalten)

Über die Schwalbe TOUR Transalp powered by Sigma
Die Schwalbe TOUR Transalp powered by Sigma findet 2015 zum 13. Mal statt und gilt als eines der faszinierendsten und schwersten Rennrad-Etappenrennen für ambitionierte Hobbyradsportler weltweit. In sieben Tagesetappen geht es in Zweier-Teams über die Alpen.

Dabei werden bis zu 900 Kilometer und 20.000 Höhenmeter über bis zu 21 Pässen bewältigt, abhängig von der Streckenführung, die jedes Jahr variiert. Die Startplätze sind auf 1.200 Teilnehmer limitiert. Gewertet wird in fünf Kategorien: Herren, Damen, Mixed, Masters (Herren, zusammen über 80 Jahre) und Grandmasters (Herren, zusammen über 100 Jahre).

Die Wertung erfolgt jeweils in Etappen- und Gesamtsieg. Darüber hinaus gibt es die SIGMA NATION HERO-Wertung, die jeweils das schnellste Team einer Nation pro Etappe prämiert, sowie die SCOTT-Attack-Wertung, die das Team auszeichnet, welches die meisten Wertungsplätze während einer Etappe gut macht.

Artikel vom 26.06.2015

 

Fotos (7)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (3)

Tour Transalp 2019 | "THIS IS THE TOUR" | Highlight Clip
29.06.2019

Highlights | TOUR Transalp 2018
30.06.2018

Tour Transalp 2017 Highlights
01.07.2017

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2019 www.radmarathon.at