Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Enduro World Series 30.6./1.7.2018 auf der Petzen

Enduro. Dieser Begriff ist relativ neu in der Mountainbike-Welt und bei weniger eingefleischten Bikern noch gar nicht richtig angekommen. Dabei handelt es sich um eines der spannendsten Rennformate des Sports. Mit der Enduro World Series gastiert obendrauf die höchste Rennserie erstmals im deutschsprachigen Raum auf der Petzen in Kärnten.

Die weltbesten Mountainbiker kämpfen auf der Petzen und in Jamnica (SLO) im Rahmen des Black Hole Bike Festivals um Sekunden und Punkte

Die weltbesten Mountainbiker kämpfen auf der Petzen und in Jamnica (SLO) im Rahmen des Black Hole Bike Festivals um Sekunden und Punkte

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.blackhole-bikefest.com

Verwandte Artikel

05.07.2018

4000 Zuschauer bei französischen und australischen Siegen auf der Petzen

01.02.2018

Die besten Mountainbike-Allrounder der Welt kommen nach Kärnten

Enduro = Rallye
Für alle denen Rallye aus dem Motorsport bekannt ist, ist Enduro schnell erklärt. Es gibt Sonderprüfungen und Transferetappen. Auf der Sonderprüfung (beim Enduro »Stage« genannt) läuft die Stoppuhr, während sie auf den Transfers angehalten wird. Am Ende des Wochenendes werden alle Stage-Zeiten addiert. Der Fahrer/die Fahrerin mit der niedrigsten Gesamtzeit steht am Stockerl ganz oben.

Bei einem Mountainbike-Enduro führen die »Stages« über anspruchsvolle Wege meist bergab. Kurze Gegenanstiege sind aber usus und treiben den Puls an die Maximalgrenze. Transferetappen werden großteils pedalierend, manchmal auch unterstützt durch eine Gondelfahrt bewältigt.

Für das Rennen auf der Petzen sind pro Tag rund 50 Kilometer, ca. 1.500 Höhenmeter bergauf und rund 2.500 Höhenmeter bergab veranschlagt. Einmal pro Tag kommen die Fahrer in den Genuss einer Gondelfahrt.

Enduro World Series = Weltcup
Die Enduro World Series ist das höchste Level im MTB-Enduro-Sport. Sozusagen der Weltcup. Genau wie der Sport selbst ist sie vergleichsweise jung: 2018 tingelt der Tross das sechste Jahr um den Globus. Ihrem Namen wird sie dabei gerecht. Acht Rennen in acht Ländern stehen auf dem Kalender. Von März bis September reisen die Athleten nach Chile, Kolumbien, Frankreich, Italien, Kanada, Spanien und Österreich/Slowenien. Der Stopp auf der Petzen ist übrigens der erste im deutschsprachigen Raum.

2.960 Fahrer aus 42 Nationen starteten bei EWS (Enduro World Series) Rennen im Jahr 2017. 748 Minuten an Highlight-Videomaterial wurde davon produziert und online 3,2 Millionen Mal angesehen. Unglaubliche 300 Millionen Menschen von Australien bis Zypern bekamen die Enduro World Series im TV zu sehen.

Athleten = Allrounder
Enduro-Fahrer werden zu recht als die komplettesten Mountainbiker bezeichnet. Sie müssen fit wie Marathon-Fahrer sein, um den langen Tag im Sattel zu überstehen. Beim Sprint in die Stages zählt jede Sekunde – hier ist Schnellkraft wie bei Cross Country-Athleten gefragt. Und in den Bergab-Stücken sind technische Fähigkeiten wie im Downhill ein Muss.

500 Athleten werden auf der Petzen am Start sein. Darunter die absolute Crème de la Crème, die ihr Geld mit diesem Sport verdient. Die Top-Favoriten sind die aktuell Führenden in der EWS-Gesamtwertung Cecile Ravanel aus Frankreich und Sam Hill aus Australien. Aus österreichischer Sicht gibt es einige Hoffnungen auf Spitzenplätze. Die junge Kärntnerin Yana Dobnig ist das größte heimische Enduro-Talent und hat Chancen auf einen Podiumsplatz in der U21-Kategorie. Downhill- und Enduro-Staatsmeisterin Petra Bernhard aus der Südsteiermark konnte das Testrennen im vergangenen Jahr gewinnen und hat das Rennen auf der Petzen zu ihrem Saisonhighlight auserkoren. Bei den Herren wollen Matthias Stonig (Kärnten) und Kevin Maderegger (Salzburg) den Heimvorteil nutzen.

Besonderheiten
Seit das Enduro World Series-Rennen auf der Petzen bekannt gegeben wurde, ist klar: die Organisatoren wollen nicht nur ein Rennen der höchsten Kategorie veranstalten, sondern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. So werden, um die Bergbau-Geschichte der Region zu präsentieren, Transferetappen durch einen Teil des 1.000 Kilometer langen Stollensystems geführt. Zudem soll das erste in bi-nationale EWS-Rennen auch das längste der Geschichte werden. Die Königsstage wird dafür zuschauerwirksam von der Petzen zur Talstation führen. 1.100 Höhenmeter non-stop. Was das für die Hände der FahrerInnen bedeutet, kann man sich vorstellen.

Black Hole Bike Festival 23.6. - 1.7.2018
Neben dem EWS-Stopp und dem EWS Challenger-Rennen ist das Black Hole Bike Festival nicht arm an Events und Aktivitäten. Bereits am Samstag, 23. Juni findet das Junior Cross Country Rennen als Teil der SloXcup Serie in Leše statt. Gefolgt vom Mountainbike Marathon in Črna na Koroškem am Sonntag, 24. Juni. Der Montag steht im Zeichen von geführten Touren, am Dienstag ist das Motto “Women’s Day on Bikes” und der Mittwoch gehört mit dem Kids Day ganz dem Nachwuchs. Alle drei Aktivitäten gehen von Ravne na Koroškem aus.

- 9 Tage Mountainbike-Veranstaltungen
- Black Hole Marathon mit einer Route durch verlassene Bergwerke – Einzigartig auf der Welt!
- Black Hole Enduro : 2-Tages-Rennen - 2018 Station der Enduro World Series!
- Geführte Touren in die Berge und Wald
- Junior Cross Country Rennen
- Women’s Day on Bikes
- Radfahren im Bergwerk! 6 Kilometer der Strecke führen unterirdisch!

Festival Webseite www.blackhole-bikefest.com

Termine Enduro World Series 2018
24.–25. März 2018 Lo Barnechea, Chile
31. März–1. April 2018 Manizales, Colombia
12.–13. Mai 2018 Olargues - Montagnes du Caroux, France
30. Juni–1. Juli 2018 Petzen - Jamnica, Austria/Slovenia
21.–22. Juli 2018 La Thuile, Italy
12. August 2018 Whistler, Canada
22.–23. September 2018 Ainsa - Sobrarbe, Spain
29.–30. September 2018 Finale Ligure, Italy
www.enduroworldseries.com

Video EWS #3 Frankreich
youtu.be/eLf8ywJCECg

Artikel vom 20.06.2018

 

Fotos (9)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at