Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube radmarathon.at auf Instagram

St. Pöltner Radmarathon

Die Eroica Dolomiti kehrt am 7. September 2019 nach Innichen zurück

Wenn bestens gelaunte Radlerinnen und Radler auf ihren mindestens 30 Jahre alte Fahrrädern, gekleidet in historischen Trikots längst vergessener Marken und Teams, die weißen Schotterstraßen im Herzen des Dolomiten UNESCO Welterbes entlangfahren - dann ist in Innichen und Umgebung wieder Eroica-Zeit.

Das Vintage-Radsport-Event erfreute sich in den vergangenen Jahren immer größerer Beliebtheit (Foto: Paolo Martelli)

Das Vintage-Radsport-Event erfreute sich in den vergangenen Jahren immer größerer Beliebtheit (Foto: Paolo Martelli)

Das Vintage-Radsport-Event Eroica Dolomiti, das sich in kürzester Zeit weltweit als Marke etabliert hat, kehrt Anfang September zum dritten Mal nach Innichen zurück. Die Veranstalter halten dabei an Bewährtem fest. Den Teilnehmern stehen am Samstag, 7. September nach dem Start ab 7 Uhr im historischen Zentrum von Innichen wie im Vorjahr drei Distanzen zur Auswahl. Auf der 73 Kilometer „kurzen“ Strecke geht es über Cortina und den Passo Tre Croci nach Misurina. Die Radsportler, welche die mittlere Distanz von 95 Kilometern wählen, fahren indessen weiter auf die Plätzwiese und anschließend nach Niederdorf, wo seit mittlerweile 25 Jahren das renommierte MTB-Rennen Dolomiti Superbike stattfindet.

Die mit 118 Kilometern längste Strecke führt hingegen noch weiter über die Silvesteralm und dann zurück nach Innichen. Allerdings erwartet die Radsportler, die auf dem Panoramaweg um den Innichberg unterwegs sind, dafür auch ein sagenhafter Ausblick auf die Sextner Dolomiten.

Bereits über 250 Startplätze vergeben
Die einzigartige Mischung aus Geschichte, Kultur und Sport, verleiht der Eroica eine ganz besondere Anziehungskraft. Neben dem Original, der Eroica di Gaiole – sie lockt jährlich im Herbst Tausende Pedalritter ins Chianti-Anbaugebiet in die Toskana – werden rund um den Globus Ableger des legendären Retro-Rennens organisiert. Besonders beliebt ist die Etappe in Innichen, für die bereits über 250 Nennungen eingegangen sind. „Um allen Radsportlern die gewohnte Qualität bieten zu können, haben wir das Teilnehmerfeld heuer auf 350 Radlerinnen und Radler limitiert. Wer in eineinhalb Monaten in Innichen dabei sein möchte ist gut beraten, wenn er mit der Einschreibung nicht mehr allzu lange wartet“, erklärt Gabriel Fauster vom Tourismusverein Innichen.

Die Eroica Dolomiti steht aber nicht nur für atemberaubende Kulissen und Radsport aus längst vergangenen Zeiten, sondern auch für kulinarische Köstlichkeiten. Die Teilnehmer dürfen sich im Hochpustertal über ein reiches Angebot an Tiroler Spezialitäten und italienischen Leckerbissen freuen.

Neu: Ausfahrt und Brunch am Sonntag
„Unser kulinarisches Programm geht bereits am Freitagabend mit einem Aperitif los, bei dem sich die Teilnehmer in lockerer Atmosphäre auf den großen Tag einstimmen können. Am Samstagabend können die Helden der Eroica ‚ihren‘ Tag bei der Cena Eroica in der Riese Haunold Hütte ausklingen lassen, wo sie bei einem typischen Südtiroler Abendessen die Möglichkeit haben, sich über das Erlebte auszutauschen. Am Sonntag, 8. September werden wir hingegen erstmals gemeinsam bis nach Sexten ausfahren und die Eroica Dolomiti 2019 bei einem Brunch Revue passieren lassen. Auf diese Neuerung freuen sich die Teilnehmer schon besonders“, erklärt Gabriel Fauster abschließend.

Anmeldungen
für die Eroica Dolomiti am Samstag, 7. September sind auf der Webseite eroica.cc/en/eroica-dolomiti oder direkt per Mail an info@eroicadolomiti.com möglich.

Artikel vom 25.07.2019

 

Fotos (12)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2019 www.radmarathon.at