Velo/Run
Rennrad-Camp Bad Waltersdorf

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Suche

Salzkammergut Trophy

INFO Coronavirus radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube radmarathon.at auf Instagram

Salzkammergut Trophy

in Velo Veritas - die klassische Radrundfahrt im Weinviertel

Am 12./13. Juni 2021 wird Laa an der Thaya bei der 9. Ausgabe der Retro-Rad-Rundfahrt auch zur „Stadt des Rades“. Zum Einlesen ist soeben das neue In Velo Veritas-Magazin erschienen, so wie auch der aktuelle Streckenplan der drei sorgfältig ausgewählten Routen.

in velo veritas - die klassische Vintage-Radrundfahrt im Weinviertel (Bild: IVV)

in velo veritas - die klassische Vintage-Radrundfahrt im Weinviertel (Bild: IVV)

Die mittelalterliche Laaer Burg in der nördlichsten Stadt des Weinviertels bildet die beeindruckende Kulisse für die 9. Ausgabe von In Velo Veritas. Gefahren wird auf klassischen Rennrädern bis Baujahr 1987/88 mit Rahmenschaltung und Riemenpedalen, ein Ersatzschlauch ist mitzuführen. In die Zeit passende Bekleidung wird geschätzt.

Für Bürgermeisterin Brigitte Ribisch ist die Veranstaltung, Ausdruck eines unvermindert anhaltenden Trends zum Radfahren, der die touristischen Ziele der Stadt wunderbar ergänzt: „In Velo Veritas ist die Gelegenheit, unsere Stadt als Ausgangspunkt für Touren im Land um Laa bekannt zu machen“, findet sie und knüpft an die Veranstaltung die Absicht, die Verkehrsinfrastruktur noch radfreundlicher und umweltbewusster zu gestalten.

Laa an der Thaya bezeichnet sich als die Wohlfühl-Hauptstadt des Weinviertels. Grund dafür ist die einzige Therme in der gesamten Region, die das Markenzeichen der Stadt darstellt.

„Wir sind von der regen Anteilnahme an der Rundfahrt sehr angetan. Die Fahrt verlangt ja einige Vorbereitung. Es braucht ein Stahl-Rennrad und es bedarf entsprechender Vorbereitung, zumindest 70 Kilometer über die Weinviertler Hügellandschaft zu schaffen,“ erklärt Organisator Horst Watzl.

In Velo Veritas - Magazin erschienen
Wer tiefer in die Materie eintauchen möchte kann sich in einem gerade erschienenen Magazin einlesen und Anregungen holen. Neben Geschichten von Personen, die von Beginn an am Start stehen, finden sich ausführliche Beschreibungen der heurigen Strecken und eindrucksvolle Fotos von den bisherigen Editionen in der Publikation. Sie liegt in vielen Tourismusbüros und Radgeschäften Österreichs auf.

Online auf www.inveloveritas.at/news-medien/#magazin.

An die Grenze fahren - Aktueller Streckenplan
Die genussreichen 70 Kilometer umrunden in einem weiten Bogen die Staatzer Klippen. Die Poysdorfer Gstetten wird zur Ladestation und Wendepunkt. Die anspruchsvollen Fahrerinnen und Fahrer der 140 Kilometer machen im sehenswerten Museumsdorf Niedersulz kehrt und die epische Langdistanz über 210 Kilometer führt bis zum Schloß Marchegg.

„Bei uns braucht niemand an seine Grenzen zu gehen. In Velo Veritas ist das Gegenprogramm zu schneller, weiter und höher. Wir haben bewusst keine Zeitnehmung und die Verpflegungsstellen sind gleichzeitig Orte der Geselligkeit und des Zusammenkommens bei Weinviertler Spezialitäten“, erklärt Horst Watzl die Idee der Radrundfahrt.

pic
3 Routen auf verkehrsarmen und verschlungenen Wegen - Epische 210 km, Anspruchsvolle 140 km oder Genußreiche 70 km.

Artikel vom 10.04.2021

 

Fotos (18) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (1)

In Velo Veritas Teaser 2017
12.06.2016

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

 

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2021 www.radmarathon.at