Ultra Rad Challenge
Kitzbüheler Radmarathon

Bikemarathons and News. Austria, Germany, Switzerland, Italy, Central Europe

german english italian

 Salzkammergut Trophy

radmarathon.at auf Facebook radmarathon.at auf Instagram radmarathon.at auf YouTube

Ultra Rad Challenge

Raiffeisen Granitmarathon: Gesteigertes Starterfeld, tolles Wetter, viele Besucher

Perfektes Rennwochenende bei der 21. Auflage in Kleinzell/OÖ am 27./28. Mai 2023. Insgesamt 220 Kinder und 600 Erwachsene am Start. NachwuchsbikerInnen am Vormarsch bei der ASVÖ Junior Granit Challenge. Daniel Geismayr und Karoline Neumüller gewinnen Extremdistanz.

Sieger 90km Daniel Geismayr im Steinbruch (Fotos: Mathias Lauringer – SoulSpaceStudios)

Sieger 90km Daniel Geismayr im Steinbruch (Fotos: Mathias Lauringer – SoulSpaceStudios)

Dem Mühlviertel wird nachgesagt, ein raues Fleckerl auf der österreichischen Landkarte zu sein. Die Bewohner sind anscheinend etwas ruppig. Die Böden seien karg und das Wetter rau. Doch all das war zumindest am heurigen Pfingstwochenende des Raiffeisen Granitmarathons nicht der Fall.

Das Wetter präsentierte sich an beiden Tagen wie bestellt. Um die 23 Grad, Sonnenschein, trockene Bodenverhältnisse. So würde es jeder Mountainbiker auf seine Wunschliste schreiben. Das Ruppige und Rauhe der Mühlviertler wurde gegen Gastfreundschaft und viel Unterstützung für die BikerInnen ausgetauscht. Einzig der Boden blieb rau und steinig. Somit die perfekten Voraussetzungen für die Rennen in der 1.700-Seelen-Gemeinde im oberen Mühlviertel – auch Granitland genannt.

ASVÖ Junior Granit Challenge – Nachwuchsbiker am Vormarsch
Begonnen wurde am Samstag 27.5. bereits recht zeitig. Der Nachwuchs der Klassen U13, U15 und U17 ging im Techniksprint powered by PopaFlo an den Start. Der Techniksprint ist ein Vorbewerb zum eigentlichen XC-Rennen. Die Youngsters mussten 8 Hindernisse mit dem Bike auf Zeit absolvieren. Der Lohn für eine fehlerfreie und schnelle Fahrt waren vordere Startplätze in der Startaufstellung – wie das Qualifying in der Formel 1.

Um die Mittagszeit waren dann die Kleinsten bei der ASVÖ Junior Granit Challenge dran. Beginnend bei der U7 (etwa 1 Kilometer, 15 hm) über die U9, U11, U13, U15 und U17 fegten in Summe ca. 220 NachwuchsbikerInnen durch die Mountainbike-Arena in Kleinzell. In der U17 wurden schlussendlich schon 15 Kilometer mit ca. 540 Höhenmeter absolviert.

Dass die ASVÖ Junior Granit Challenge heuer wieder Teil des Austrian Youngster Cup war, freute nicht nur viele Kids, sondern auch die Verantwortlichen der Nachwuchsbewerbe. Denn so konnten 220 TeilnehmerInnen aus ganz Österreich, Tschechien und auch Ungarn begrüßt werden.

pic
Voller Einsatz bei der ASVÖ Junior Granit Challenge

21. Raiffeisen Granitmarathon – mehr StarterInnen, mehr Emotionen
Am Sonntag ging es gewohnt steinhart zur Sache. Auch wenn – wie bereits erwähnt – das Wetter seine sanfte Seite zeigte. 5 Bewerbe standen am Programm. Der „Raiffeisen Xtreme“ als Königsdisziplin machte um 9 Uhr den Anfang, 90 Kilometer und 3100 Höhenmeter. Im letzten Jahr wurde in Kleinzell die Staatsmeisterschaft auf dieser Strecke ausgetragen. Umso erfreuter waren die Organisatoren, dass sich mit Daniel Geismayr der damalige Staatsmeister auch heuer im Starterfeld befand. Somit war die Favoritenrolle klar. Und Geismayr wurde dieser Rolle gerecht. Mit einer Zeit von 3:54:56 war er gut zwei Minuten vor seinem ersten Verfolger Alexander Stadler. Der dritte Platz ging mit Toni Täthi nach Finnland.

Bei den Damen sicherte sich die Lokalmatadorin Karoline Neumüller den Sieg. Mit einer Zeit von 05:19:16 setzte sie sich klar vor der Italienerin Bianca Morvillo durch.

pic
Siegerin 90km Karoline Neumüller

Größere Starterfelder gab es bei den weiteren Distanzen: dem „Intersport Pötscher Classic“ über 60 Kilometer und 2.000 Höhenmeter, dem „Lang:Bau Small“ über 49 Kilometer und 1.500 Höhenmeter und dem „Granitland Light“ über 26 Kilometer und 700 Höhenmeter. „Durch diese unterschiedlichen Streckenangebote ist in Kleinzell Jahr für Jahr für jeden Mountainbiker etwas dabei. Uns ist ganz wichtig, dass wir hier keine reine „Eliteveranstaltung“ durchführen. Der Einsteiger soll bei uns genauso auf seine Kosten kommen wie der ambitionierte Amateur oder Profi. Darum legen wir auch Jahr für Jahr sehr viel Wert auf die Nachwuchsbewerbe, damit der Mountainbikesport bereits vielen Kindern und Jugendlichen schmackhaft gemacht wird.“ erklärt OK-Team-Chef Jürgen Scalet die „Philosophie“ des Granitmarathons. Jahr für Jahr gibt es auch den „Energie AG-Bergsprint“ bei dem die schnellsten Bergzeitfahrer ermittelt werden. 2 Streckenabschnitte werden gesondert gemessen. Die Schnellsten können sich über ein saftiges Preisgeldzuckerl freuen.

Die gleichen Streckenabschnitte sind es auch, die für die E-Bike-Challenge über 26 Kilometer gewertet wurden. Zum zweiten Mal wurde der boomenden E-Bike-Szene ein Rennangebot gemacht.

pic
Siegerpodest 90km Herren

Die SiegerInnen und alle Ergebnisse
• Raiffeisen X-Treme, 90 Kilometer, 3.100 Höhenmeter: Karoline Neumüller bzw. Daniel Geismayr
• Intersport Pötscher Classic, 60 Kilometer, 2.000 Höhenmeter: Clara Sommer bzw. Raphael Hammerschmid
• Lang:Bau Small, 49 Kilometer, 1.500 Höhenmeter: Nadja Heigl bzw. Martin Schätzl
• Granitland Light, 26 Kilometer, 700 Höhenmeter: Lea Krempl bzw. Jan Dirisamer
• High-Voltage E-Bike-Challenge: Christoph Guba

Alle Ergebnisse auf events.racetime.pro/de/event/820/results.

pic
Siegerpodest 90km Damen

Gesteigertes Starterfeld 2023
Insgesamt 220 Kinder und 600 Erwachsene waren heuer am Start. Das stellt eine erhebliche Steigerung der Teilnehmerzahlen im Vergleich zum letzten Jahr dar. „Eine sehr erfreuliche Entwicklung. Nach der Corona-Zwangspause 2020 und 2021 mussten wir letztes Jahr einen Dämpfer in Sachen Teilnehmer hinnehmen. Dass es wieder bergauf geht, ist ein schönes Signal und ein super Lohn für die Arbeit vom OK-Team und ca. 400 ehrenamtlichen Helfern in Kleinzell und den beteiligten Nachbargemeinden Altenfelden, Lembach und Putzleinsdorf“ resümiert Jürgen Scalet.

Text: PM/Granitmarathon Kleinzell/Simon Leitner

pic
Lukas Kaufmann

Termine KTM Mountainbike Challenge 2023
30.04.2023 St. Veit/Gölsen (NÖ)
28.05.2023 Kleinzell (OÖ)
08.06.2023 Graz/Stattegg (ST)
01.07.2023 Kirchberg (T)
08.07.2023 Tröpolach (K)
15.07.2023 Bad Goisern (OÖ)
12.08.2023 Mank (NÖ)
27.08.2023 Krumbach (NÖ)

Für die Challenge-Gesamtwertung werden die besten fünf Ergebnisse gewertet, ab drei Resultaten wird man in die Liste aufgenommen.

www.mountainbike-challenge.at

Termine Junior Challenge 2023
2023 gibt es acht Rennen für Kinder und Jugendliche in den Altersklassen U7 bis U17. Die vier besten Ergebnisse zählen zur Gesamtwertung.

29.04.2023 Graz/Stattegg (ST)
07.05.2023 Maria Lankowitz (ST)
27.05.2023 Kleinzell (OÖ)
01.07.2023 Kirchberg (T)
09.07.2023 Tröpolach (K)
16.07.2023 Bad Goisern (OÖ)
12.08.2023 Mank (NÖ)
26.08.2023 Krumbach (NÖ)

Artikel vom 30.05.2023

 

  • Gallery (2)
  • Photos (41) alle anzeigen ...
  • Photo upload | More photos

  • Videos (5)
  • Über Granit: „Rad-Ausflug“ für Extremsportler
    28.05.2023

    Granitmarathon 2022 - Short Clip Lukas Kaufmann
    29.05.2022

    Xtreme Challenge: Rekord bei Granitmarathon gebrochen
    29.05.2022

    Raiffeisen Granitmarathon Highlight-Cut 2018
    20.05.2018

    Hide elder videos

    Granitmarathon Kleinzell MTB Marathon EM 12.6.2011
    12.06.2011

  • More videos

 

Press | Sitemap | Imprint | Privacy | Cookie Einstellungen
© 2024 www.radmarathon.at