Colnago Cyling Festival

Maratona, Calendario e Novit. Austria, Germania, Italia, Svizzera, Europa.

tedesco inglese italiano

 Salzkammergut Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube radmarathon.at auf Instagram

Salzkammergut Trophy

3. Bergzeitfahren auf den Loser: ÖSV-Skibergsteiger eine Klasse für sich

Bei der dritten Auflage des Bergzeitfahren in Altaussee am 24. September 2022 erlebten die Teilnehmer zwei Jahreszeiten gleichzeitig und fühlten sich die ÖSV-Skibergsteiger besonders wohl. Teresa Feix und Paul Verbnjak siegten in der Rennradklasse, Irina Krenn und Alexander Thaler mit den Mountainbikes.

Bergzeitfahren auf der Loser-Panoramastraße für Rennräder und Mountainbikes (Foto: Gregor Lindpointner)

Bergzeitfahren auf der Loser-Panoramastraße für Rennräder und Mountainbikes (Foto: Gregor Lindpointner)

Beim Start nahe der Hagan Lodge zeigten sich der Loser und das Ausseerland von ihrer spätherbstlichen Seite. Im Ziel auf 1.600 Meter Seehöhe bei der Loseralm herrschten hingegen schon winterlicher Verhältnisse. Kein Wunder also, dass sich an diesem Tag einige Athleten der ÖSV-Skibergsteiger besonders wohl am Altausseer Hausberg fühlten.

Rennräder: Teresa Feix und Paul Verbnjak erfolgreich
In der Rennrad-Wertung waren die Spitzen-Skibergsteiger des ÖSV eine Klasse für sich. Der Kärntner Paul Verbnjak siegte vor Armin Höfl aus der Steiermark. Verbnjak, der in der vorigen Wintersaison etliche Weltcupsiege einfahren konnte, verbesserte die Siegerzeit für die 15 Kehren und 9 Kilometer auf den Loser um über 1 Minute auf 27 Minuten und 44 Sekunden. Rang drei ging an den Niederösterreicher Julian Pöchacker.

Bei den Damen gewann Teresa Feix aus Liezen, ebenfalls im Kader der ÖSV-Skibergsteigerinnen, mit einer tollen Leistung vor den beiden Oberösterreicherinnen Johanna Fellinger-Hader (Linz) und Laura Meindlhuber (Wels).

pic
Die Sieger der Rennrad-Wertung mit Spitzenbergsteigern Teresa Feix, Paul Verbnajk und Armin Höfl (Foto: Gregor Lindpointner)

Mountainbike-Wertung: Irina Krenn und Alexander Thaler siegten
Die Wertung bei den Mountainbikern konnten zwei „Local-Heros“ für sich entscheiden. Bei den Damen jubelte Irina Krenn aus Bad Goisern vor Sarah Leitner aus Piberbach (OÖ.) und Manuela Unterberger, ebenfalls aus Bad Goisern.

Die Herrenwertung entschied Alexander Thaler aus dem Gosautal für sich. Die weiteren Podestplätze belegten Gerald Weichbold aus Bad Mitterndorf (Stmk.) und Jarno Zemsauer aus Piberbach.

pic
Die Sieger der MTB-Wertung beim 3. Loser-Bergzeitfahren (Foto: Gregor Lindpointner)

Alle Ergebnisse
Von den 133 gemeldeten Teilnehmern schafften es 105 in die Ergebnisliste. Neben den Bikern bezwang auch der Altausseer Bernd Loitzl die 15 Kehren auf den Loser mit den Skirollern und wird es bei der nächstjährigen Auflage voraussichtlich eine eigene Wertung für die Roller-Athleten geben. Das gesamte Ergebnis vom 3. Loser Bergzeitfahren ist im Internet unter www.trophy.at/bergzeitfahren zu finden.

pic
Unter den Teilnehmern des 3. Loser-Bergzeitfahren war mit dem Altausseer Bernd Loitzl auch ein Skiroller (Foto: Peter Perstl)

„Der Loser lieferte wieder eine tolle Naturkulisse für das spannende Bergzeitfahren. Ein „Danke“ für die tolle Zusammenarbeit gebührt den Hagan Lodge Alpenparks, der Bergrettung Altaussee und dem WSV Altaussee!“ so Gregor Lindpointner vom MTB Club Salzkammergut.

pic
Winterliches Panorama beim 3. Loser-Bergzeitfahren (Foto: Peter Perstl)

Artikel vom 26.09.2022

 

  • Foto (11) alle anzeigen ...
  • Foto upload | Altri foto

 

Stampa | Mappa del sito | Colofone | Privacy
© 2022 www.radmarathon.at