Velo/Run

Maratona, Calendario e Novità. Austria, Germania, Italia, Svizzera, Europa.

tedesco inglese italiano

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Ergebnisse und Fotos Kamptal Classic Trophy

Teilnehmerandrang bei der 21. Kamptal Klassik Trophy am Heiligenstein. Über 500 Starter aus rund 20 Nationen, darunter die absolute Weltspitze des MTB-Sports, gingen auf die selektive Strecke.

Weltmeister Jaroslav Kulhavy im Riesling Downhill

Weltmeister Jaroslav Kulhavy im Riesling Downhill

Dettaglio

Dettaglio dello questo evento

Link

www.urc-langenlois.at

Altre novità

31.03.2016

25. Internat. Kamptal-Klassik-Trophy 2. und 3. April 2016

31.03.2015

24. Internat. Kamptal-Klassik-Trophy Langenlois/Zöbing

Am Samstag fanden die Sportklasse- und YoungsterCup Rennen statt. Am Sonntag als Höhepunkt die C1+MTB-Liga AUSTRIA Elite, Junioren und Masters Rennen. Die Teilnehmer hatten bei warmen und trockenen Wetter am Zöbinger Heiligenstein selektive Anstiege und Abfahrten sowie den berühmeten Riesling Downhill zu bewältigen.

Ex-Weltmeisterin Wloszczowska triumphiert vor Morath und Osl
Die Siegerin des ersten Weltcuprennens in Südafrika holte sich die entscheidenden Sekunden in den Downhills. Gemeinsam auf der Strecke machten Wloszczowska und Adelheid Morath das Tempo des Spitzentrios, dem Lisi Osl bald nicht weiter folgen konnte. Früh war klar, dass die ehemalige Weltmeisterin aus Polen und die FELT ÖTZTAL X-BONIC Fahrerin Adelheid Morath den Sieg an diesem Tag unter sich ausmachen werden.

Die Entscheidung fiel nicht in den steilen Uphills sondern die Downhills sollten in Langenlois die Entscheidung bringe. Hier nahm die Polin einen Hauch mehr Risiko in Kauf und nahm Morath einige Sekunden ab – die Entscheidung.

„Im Downhill war Maja einfach stärker und hatte die bessere Linie. Nach meinem Sturz in Südafrika wollte ich bergab nicht alles riskieren“, bekannte Adelheid Morath im Ziel. „Maja ist in dieser Saison noch ungeschlagen, aber ich war heute ziemlich nah dran.“

Jaroslav Kulhavy siegt vor Longo, Skarnitzl und Markt, 8. Hochenwarter
Der aktuelle Weltmeister und Weltcupsieger aus der Tschechischen Republik lieferte sich in einem mit enorm hohen Tempo gestarteten Rennen einen packenden Dreikampf mit dem Italiener Tony Longo und Jan Skarnitzl (CZE). Karl Markt (Team FELT ÖTZTAL X-BONIC) konnte gegen Ende des Rennens beinahe noch zum Führungstrio aufschliessen und finishte als bester Österreicher auf Rang 4.

Uwe Hochenwarter (Muskel-Kater Genesis Team) konnte sich von Anfang an auf dem achten Platz positionieren. er startete erstmals mit den Genesis Evolution 26“ ins Rennen. Er war auch bei diesem Rennen abermals zweitbester Österreicher und belegte den 8. Rang. Uwe bereitet sich auf den nächsten Weltcupeinsatz (Houfalize, Belgien) mit einem Trainingslager in Finale Ligurien vor.

Muskel-Kater Genesis Team stark in Langenlois
Das gesamte Muskel-Kater Team brachte sich in Langenlois in Stellung. Für Uwe Hochenwarter ging es wiederum um wertvolle Olympia-Qualifizierungspunkte, die U17 Starterin Luca Hautz, und die drei Junioren Florian Gruber, Max Foidl und Elias Tranninger wollen ihren Trainingsstatus zeigen. Luca Hautz schaffte bereits am Samstag einen sensationellen Start und lieferte sich bis zum Ziel einen erbitterten Kampf an der Spitze. Sie wurde erst auf der Zielgeraden von einer tschechischen Fahrerin eingeholt, belegt damit aber souverän den dritten Platz. Luca dazu: "Erstes Rennen heute in Langenlois, hart war's, aber bin voll zufrieden mit dem 3. Platz. Morgen fleißig die Jungs anfeuern und dann geht's an die Vorbereitung für Nals."

Am Sonntag Vormittag starteten die Junioren Florian, Max und Elias. Der amtierende Europameister Florian Gruber belegte trotz eines Defektes und Sturzes den 14. Platz. Florian: "Next Race - Next Chance - am kommenden Wochenende heißt es wieder VOLLGAS in Nals". Sein Teamkollege Max Foidl kam auf Platz 11. In seinem ersten Jahr als Junior eine beachtliche Leistung, da er aufgrund der Wetterlage in seiner Heimat St. Johann in Tirol noch keine ausreichenden Trainingseinheiten auf dem Rad hatte. Für Luca und die drei Jungs geht es nächste Wochenende nach Nals.

Tolle Erfolge bei den Junioren
Michael Mayer (Team Inn-Bike ARBÖ) gewann das international besetzte Juniorenrennen.
Franziska Niederacher (MTB Racing Team Tirol) fuhr mit einem 3. Platz aufs Stockerl.

Ergebnisse
Elite Damen
1. Wloszczowska Maja (POL) 1:22:34
2. Morath Adelheid (GER) 1:23:05
3. Osl Elisabeth (AUT) 1:23:44
...
18. Mitterbauer Lisa (AUT) 01:34:17
26. Zeller Viktoria (AUT) +1 Runde (01:17:38)
33. Sulzer Evelyn (AUT) +1 Runde (01:25:21)
34. Krenn Irina (AUT) +1 Runde (01:25:22)

Elite Herren
1. Kulhavy Jaroslav (CZE) 1:40:00
2. Longo Tony (ITA) 1:40:14
3. Skarnitzl Jan (CZE) 1:40:53
4. Markt Karl (AUT) 1:41:08
...
8. Hochenwarter Uwe (AUT) 01:43:43
13. Metzler Hannes (AUT) 01:44:22
20. Scheiber Simon (AUT) 01:46:45
21. Nimpf Jakob (AUT) 01:46:50
29. Gehbauer Robert (AUT) 01:49:06
31. Raggl Gregor (AUT) 01:49:39
54. Zöger Manfred (AUT) 01:53:17 NÖ Landesmeister

Alle Ergebnisse auf www.urc-langenlois.at/KKT/GER/ergebnisse.html.

Bildergalerie

Artikel vom 27.03.2012

 

Galleria

 

 

Foto (0)

keine Fotos

Foto upload | Altri foto

 

Videos (2)

Kamptal Classic Trophy 2011 Christop Soukup
27.03.2011

Int. Kamptal Classic Trophy, Langenlois/Zöbing
28.03.2010

 

Altri video

 

Artikel versenden manda | Artikel drucken stampa | indietro

Stampa | Mappa del sito | Colofone | Privacy
© 2018 www.radmarathon.at