Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Noch 40 Tage bis zum fünften Akt

Am 26. Mai 2013 steigt in Bad Kleinkirchheim die fünfte Auflage des Kärnten-Radmarathons. Nockalm-Runde und Zwei-Seen-Runde sowie umfangreiches Rahmenprogramm.

Herzstück der Strecke ist die Panoramastraße durch die Naturkulisse der Nockberge

Herzstück der Strecke ist die Panoramastraße durch die Naturkulisse der Nockberge

Link

www.kaernten-radmarathon.at

Verwandte Artikel

10.04.2017

ARBÖ Radmarathon in Bad Kleinkirchheim abgesagt

12.08.2016

ARBÖ-Radmarathon: Für Licht ins Dunkel rollte der Rubel

03.07.2016

Kärntner Erfolg beim 8. ARBÖ-Radmarathon

22.05.2016

Ansturm auf limitierte Startplätze beim ARBÖ Radmarathon

19.12.2015

Nur noch 200 Tage bis zum ARBÖ Radmarathon

20.08.2015

ARBÖ: Für Licht ins Dunkel rollte der Rubel

05.07.2015

Kärntner Triumph beim 7. ARBÖ-Radmarathon

01.06.2015

ARBÖ-Radmarathon Bad Kleinkirchheim mit Kaiserburg-Trophy

26.02.2015

ARBÖ Radmarathon Bad Kleinkirchheim 5.7.2015

"Der Kärnten Radmarathon ist einzigartig, es gibt keinen schöneren", zeigt sich der ehemalige Radprofi Peter "Paco" Wrolich begeistert. Eine Meinung die "Mr. Millionenshow" Armin Assinger aus eigener Erfahrung unterstreichen kann. Auch bei der fünften Auflage am 26. Mai 2013 mit Start und Ziel in Bad Kleinkirchheim haben Hobbyathleten die Möglichkeit, Rad an Rad mit der Prominenz zu fahren. „Wir erwarten bis zu 1250 Teilnehmer“, sagt Organisationschef Norbert Unterköfler vom Radclub Feld am See 40 Tage vor dem Speichenspektakel.

Auch heuer gilt es für die Radsportler auf 106 Fahrkilometern 2150 Höhenmeter zu bewältigen. Herzstück ist die Panoramastraße durch die Naturkulisse der Nockberge. Die "Nockalm-Runde" gilt seit der Eröffnung 1981 als Paradies für Radfahrer. Die härtesten Passagen bilden die Anstiege zur Passhöhe Schiestlscharte (auf 2014 Höhenmeter) und zur Eisentalhöhe, die auf 2042 Meter Seehöhe das Dach der Tour darstellt.

Der weitere Streckenverlauf führt durch Lieser- und Maltatal, entlang des malerischen Millstätter Sees, ehe als finaler Kraftakt der Anstieg von Radenthein nach Bad Kleinkirchheim zu bewältigen ist. Dort konnte sich im Vorjahr der Lavanttaler Hans-Jörg Leopold mit neuem Streckenrekord als Sieger feiern lassen.

Neben dieser Königsetappe wird die "Zwei-Seen-Runde" als Alternative angeboten. Eine 65 Kilometer lange Strecke für jedermann und vor allem für Kurzentschlossene. Diese Etappe führt von Bad Kleinkirchheim über Gnesau, Klösterle, Afritz und Feld am See zurück an den Ausgangspunkt. „Diese Runde ist mit ein bisschen Training für alle gesundheitsbewussten Menschen zu schaffen“, will Unterköfler vor allem die Bevölkerung aus der Region zum Mitmachen zu motivieren.
Als „Vorprogramm“ steigt am Samstag das traditionelle Promi-Paarzeitfahren, in dessen Rahmen Geld für die Kinderkrebshilfe gesammelt wird. Bereits am Freitag erkundet Peter Wrolich die Zwei-Seen-Runde. Jeder der mitmachen will, ist herzlich eingeladen.

Anmeldung und Infos unter: www.kaernten-radmarathon.at

Programm
Freitag, 24.05.2013

• 15.00 Uhr: Kaiserburg Talstation in Bad Kleinkirchheim! Trainingsfahrt mit Paco Wrolich - „Helvetia – Gesunde Gemeinde - 2-Seenrunde“, 65 km, gemütliches Tempo!

Samstag, 25.05.2013
• ab 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr: Startnummernausgabe und Nachnennungen im Rennbüro (Kultursaal der Gemeinde Bad Kleinkirchheim)
• 16.00 Uhr: Start zum VIP/Promi-Paarzeitfahren Bad Kleinkirchheim - Wiedweg - Bad Kleinkircheim
• 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr: Nudelparty für alle Teilnehmer im Festzelt (Parkplatz Kaiserburg Talstation)
• 18:30 Uhr: Siegerehrung VIP/Promi-Paarzeitfahren im Festzelt

Sonntag, 26.05.2013
• 06.30 Uhr bis 08.30 Uhr: Startnummernausgabe und Nachnennungen im Rennbüro (Kultursaal der Gemeinde Bad Kleinkirchheim)
• 08.15 Uhr: Startaufstellung der Teilnehmer von der Nockalmrunde (Strecke A) bei der Kaiserburg Talstation
• 09.00 Uhr: Start des Marathons Nockalmrunde (Strecke ) bei der Kaiserburg Talstation
• 09.10 Uhr: Startaufstellung der Teilnehmer von der 2-Seenrunde (Strecke B) bei Kaiserburg Talstation
• 09.30 Uhr: Start des Marathons 2-Seenrunde (Strecke B) bei der Kaiserburg Talstation
• ab 10.45 Uhr: Ortsdurchfahrt Radenthein für Strecke A und B mit Sprintwertung (Strecke A) und Rahmenprogramm am Raikaplatz
• ab 11.15 Uhr: Zieleinlauf Marathon 2-Seenrunde (Kaiserburg Talstation) mit Profimoderatoren Othmar Peer und Franz Weissmann
• ab 12.00 Uhr: Zieleinlauf Marathon Nockalmrunde (Kaiserburg Talstation)
• 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr: Musik im Festzelt
• 15.00 Uhr: Siegerehrung Strecke B im Festzelt (Parkplatz Kaiserburg Talstation)
• 16.00 Uhr: Siegerehrung Strecke A im Festzelt (Parkplatz Kaiserburg Talstation)
• 16.30 Uhr: Schlussverlosung unter allen Teilnehmern

Artikel vom 16.04.2013

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2018 www.radmarathon.at