Bike Night Flachau

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Salzkammergut MTB Trophy

radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube RSS Feed abonnieren Mobile Version

Ortler Bike Marathon im Vinschgau ein voller Erfolg

1.200 Teilnehmer machten am 2. Juni 2018 die vierte Ausgabe des Mountainbike Marathons in Glurns wieder zu einem echten Fest. Zwei Strecken standen im oberen Vinschgau zur Wahl. Juri Ragnoli und Esther Süss wiederholten ihre Vorjahressiege.

Start und Ziel im mittelalterlichen Städtchen Glurns (Bild: Ortler Bike Marathon/newspower.it)

Start und Ziel im mittelalterlichen Städtchen Glurns (Bild: Ortler Bike Marathon/newspower.it)

Details

Detailinfos zu diesem Event

Link

www.ortler-bikemarathon.it

Verwandte Artikel

20.05.2018

4. Ausgabe des Ortler Bike Marathons am Samstag, 2. Juni 2018

25.12.2017

3 Sportevents im Vinschgau bis Jahresende zum Sonderpreis

Der 4. Ortler Bike Marathon ist Geschichte. Die Siege am Samstag gingen an Italienmeister Juri Ragnoli und die ehemalige Weltmeisterin aus der Schweiz, Esther Süss. Im oberen Vinschgau, mit Start und Ziel in Glurns, galt es für die Mountainbiker auf der Marathonstrecke 86 km und 2.620 hm zu bewältigen. Auf der Kurzdistanz, der Classic-Strecke, standen 51 km und 1.600 hm an. Für die Teilnehmer ging es durch Wiesen und Wälder, vorbei an urigen Bergdörfern und den kulturellen Sehenswürdigkeiten des oberen Vinschgaus, wie Kloster Marienberg, der Churburg oder dem Reschensee.

Italienmeister Juri Ragnoli lässt Landsmann Daniele Mensi hinter sich, Huber 3.
Die Bedingungen konnten besser nicht sein. Bei Traumwetter bekamen auch die Zuschauer einiges geboten. Erst im Zielsprint konnte Juri Ragnoli (Gesamtzeit 3h34’43) vor Daniele Mensi (3h34’43) das Rennen für sich entscheiden. „Wir waren eine Gruppe von zehn bis zwölf Bikern kurz vor dem letzten Anstieg. Das Rennen heuer war sehr schnell und von Taktik geprägt, technisch dafür etwas einfacher. Ich und Daniele konnten uns noch absetzen. Im Zielsprint konnte ich nochmal alles geben und war schneller. Es lief hervorragend und hier zu gewinnen ist sehr schön. Der Mountainbike-Sport ist meine Leidenschaft“, so Ragnoli nach dem Rennen. Rang 3 ging an den Schweizer Urs Huber (3h37’04).

Ehemalige Weltmeisterin Esther Süss vor Robish und Schneider
Einen Schweizer Sieg gab es hingegen bei den Damen. Hier war Esther Süss nicht zu bremsen. Sie wiederholte ihren Vorjahressieg in (4h17’44’’) ohne ihren Konkurrentinnen auch nur den Hauch einer Chance zu lassen. Rebecca Robisch (4h27’52’’) und Janine Schneider (4h35’26’’), beide aus Deutschland, holten die Ränge 2 und 3. Süss zeigte sich zufrieden: „Der Start heute verlief sehr schnell. Ich war in den Anstiegen schnell und konnte mich bald absetzen. Das Rennen hat mir wieder großen Spaß gemacht“.

Classic-Siege an Südtiroler Klaus Fontana und Schweizerin Michèle Wittlin
Den Sieg auf der Classic-Strecke holte sich Klaus Fontana (2h01’10’’). Dabei gab es einen Südtiroler Doppelsieg zu bejubeln. Der 45-Jährige aus dem Pustertal verwies den Kurtatscher Johannes Schweiggl (2h05’50’’) auf Rang 2. „Es lief super. Wir waren eine größere Gruppe am Anfang. Bei den Anstiegen habe ich immer versucht alles zu geben insbesondere beim längeren Schlussanstieg. Hier konnte ich mich absetzen und den Vorsprung ins Ziel bringen. Ich habe mich bewusst für die kürzere Distanz entschieden, weil ich nicht mehr so viel Zeit fürs Training habe“, so Fontana nach dem Rennen. Rang 3 auf der Kurzdistanz bei den Herren ging an den Venezianer Tiziano Carraro (2h03’01’’), der um 2 Uhr morgens in Venedig gestartet ist und 3 Stunden später im Vinschgau ankam.

Bei den Damen ging der Sieg auf der Classic-Strecke an die Schweizerin Michèle Wittlin (2:23:18): „Es war meine erste Teilnahme beim Ortler Bike Marathon. Eigentlich wollte ich den Marathon machen, aber ich habe mich dann doch noch bei der Anmeldung auf Rat des Teams für die kürzere Strecke entschieden. Die Strecke ist spektakulär und schön“. Rang 2 ging an die Südtirolerin Eva Maria Gratscher (2:23:43) Platz 3 an die Schweizerin Tanja Blickenstorfer (2:33:12).

Voller Erfolg
Hervorragend fiel auch die Bilanz für die Organisatoren aus. 1.200 Teilnehmer machten den Ortler Bike Marathon wieder zu einem echten Fest. Gerald Burger, für den es wohl sein letztes Mal als OK-Chef war, freut sich: „Das Wetter heuer war ideal. Insbesondere freut es uns, dass auch wieder viele Zuschauer entlang der Strecke waren. Der neue Zieleinlauf auf der Wiese vor den Stadttoren hat sich gleich bewährt. Nun denken wir schon an die 5. Ausgabe, die wahrscheinlich ohne mich über die Bühne gehen wird. Aufgrund eines beruflichen Wechsels bin ich in Zukunft voll ausgelastet und wir müssen einen neuen OK-Chef finden. Da finden wir sicher jemanden, denn so ein schönes Rennen wie den Ortler Bike Marathon gibt es in Italien kein zweites Mal“.

Ergebnisse
Marathon Men
1 Ragnoli Juri G.S. Scott Racing Team 03:34:43; 2 Mensi Daniele Soudal Leecougan Mtb Racing 03:34:50; 3 Huber Urs Team Bulls 03:37:04; 4 Stiebjahn Simon Team Bulls 03:37:27; 5 Longa Mattia Cannondale Rh Racing 03:37:30; 6 Ronchi Luca Soudal Leecougan Mtb Racing 03:38:25; 7 Hochenwarter Uwe Wilier Force 7c 03:38:36; 8 Sarai Pietro G.S. Scott Racing Team 03:40:45; 9 Stutzmann Marc Thömus Racing Team 03:40:46; 10 Antonello Giacomo Pavanello Racing Team 03:41:05

Marathon Ladies
1 Süss Esther Team Bikerich/Rc Gränichen 04:17:44; 2 Robisch Rebecca Wilier/Force Germany 04:27:52; 3 Schneider Janine Cube Bikes 04:35:26; 4 Hug Cornelia Rc Steffisburg 04:38:57; 5 Steger Elisabeth Die-Trainingsbegleitung.Com 04:40:48; 6 Ming Andrea Veloatelier 04:42:17; 7 Weiß Veronika Edelsten Mtb Ladies 04:42:40; 8 Hühnlein Birgitt Rsc Auto Brosch Kempten 04:48:12; 9 Tamburini Cristiana Silmax Racing Team 04:54:56; 10 Griner Annette Team Texpa Simplon 05:02:14

Classic Men
1 Fontana Klaus Torpado Südtirol Mtb 02:01:10; 2 Schweiggl Johannes Cannondale Rh Racing 02:02:50; 3 Carraro Tiziano A.S.D. G.S. Porto Viro 02:03:01; 4 Wohlgemuth Michael Wilier Force 7c 02:03:12; 5 Rosati Marco Team Todesco 02:04:37; 6 Mägdefessel Sven Wilier/Force Germany 02:04:44; 7 Tabarelli Leonardo Team Focus Selle Italia 02:05:55; 8 Barandun Fadri Rmv Chur 02:07:05; 9 Wohlfarter Kurt Sunshine Racers Asv Nals 02:07:24; 10 Zürcher Patrick Triteam Steffisburg 02:08:02

Classic Ladies
1 Wittlin Michèle Bike Club Olten 02:23:18; 2 Gatscher Eva Maria Elit For Fun Cycling Team 02:23:43; 3 Blickenstorfer Tanja Zweiradsport Staub Hirzel 02:33:12; 4 Lehmann Alexandra Tri Team Steffisburg 02:33:59; 5 Strimer Letizia Nationalpark Bike-Marathon Team 02:36:35; 6 Tanner Susanne Bikecenter Stans 02:38:48; 7 Nischler Ulrike Olmbiker 02:39:37; 8 Möderl Denise Craft And Friends 02:42:02; 9 Ellecosta Nadine Cannondale Rh Racing 02:43:59; 10 Strimer Tinetta Nationalpark Bike-Marathon Team 02:46:43

Alle Ergebnisse auf www.ortler-bikemarathon.it/de/ergebnisse.

Sportograf Galerie auf www.sportograf.com/de/shop/event/4499-Ortler-Bike-Marathon-2018.

Artikel vom 04.06.2018

 

Fotos (9)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2019 www.radmarathon.at