Race Across Austria
Ultra Rad Challenge

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

 Salzkammergut Trophy

radmarathon.at auf Facebook radmarathon.at auf Instagram radmarathon.at auf YouTube

Salzkammergut Trophy

Internationaler Triumph beim M3 Montafon Mountainbike Marathon

Sportliche Höchstleistungen in der Montafoner Bergwelt und ein genussvolles Rahmenprogramm zeichneten die 14. Auflage der beliebten Mountainbike-Veranstaltung am 28. und 29. Juli 2023 in Vorarlberg aus. Österreichische Meistertitel im MTB Marathon für Daniel Geismayr und Nina Mosser.

Sieger M3 über 130 km und 4.500 Höhenmeter Frans Claes (Fotos: Montafon Tourismus - Christian Hirschmann)

Sieger M3 über 130 km und 4.500 Höhenmeter Frans Claes (Fotos: Montafon Tourismus - Christian Hirschmann)

Rund 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 22 Nationen sorgten bei der 14. Auflage des beliebten Mountainbike-Marathons in insgesamt sieben Disziplinen für sportliche Höchstleistungen im südlichsten Tal Vorarlbergs.

Als Sieger der Königsdisziplin, dem M³ (UCI) mit 130 Kilometern und 4.500 Höhenmetern, triumphierte der Belgier Frans Claes mit einer Tagesbestzeit von 05:35:39, vor den beiden Deutschen Markus Kaufmann (05:42:56) und Caleb Kieninger (05:44:10). Bei den Damen fuhr die Deutsche Tanja Priller mit einer Zeit von 07:07:51 als Erste über die Ziellinie und sicherte sich somit die Siegermedaille in der Disziplin M³, dicht gefolgt von der Tschechin Milena Kalašová (07:11:12). Violette Irakoze aus Ruanda komplettierte mit einer Zeit von 09:23:07 das internationale Podest bei den Damen in der UCI-Wertung.

Darüber hinaus fiel am Renntag vor der Alpin Sport Zentrale in Schruns der Startschuss für die weiteren Disziplinen M² (65 km / 2.400 hm), M1 (45 km / 1.250 hm) sowie Mfit (29 km / 400 hm) – und das bei angenehmen Wettkampftemperaturen.

Österreichische Staatsmeister & Vorarlberger Landesmeister gekürt
Seit Jahren – und erst das zweite Mal überhaupt seit es den M³ Montafon Mountainbike Marathon gibt – fand heuer eine Zusatzwertung im Rahmen der Österreichischen Meisterschaften statt. Bei den Herren (M³) kürten sich der Vorarlberger Daniel Geismayr mit einer Zeit von 05:36:04 (Elite Herren) sowie Alban Lakata mit 05:39:00 (Master I und II) zu den Österreichischen Staatsmeistern. Manuel Priem komplettierte mit einer Zeit von 05:40:31 das Herrenpodium.

In der Lizenzklasse Elite Damen (M²) holte sich Nina Mosser mit 03:31:14 den Titel der Österreichischen Staatsmeisterin. Silber und Bronze gingen an Sabine (03:32:00) und Tochter Clara Sommer (03:32:29).

pic
Staatsmeister Daniel Geismayr

Den Vorarlberger Landesmeistertitel bei den Herren (M³) sicherte sich ebenfalls Daniel Geismayr. Bei den Damen durfte Anna Stöckler (M²) als schnellste Fahrerin des Tages in ihrer Klasse den Titel der Vorarlberger Landesmeisterin mit nach Hause nehmen. Die Landesmeister der Juniorinnen (M1) heißt Lisa Feuerstein und bei der Klasse Jugend (Mfit) sicherte sich Kimi Kager den begehrten Landesmeistertitel. In der Disziplin M4 Montafon Village Cross durften der Montafoner Daniel Zugg sowie Lisa Feurstein den Titel mit nach Hause nehmen.

Lukas Kaufmann holt Top-10 Platz bei ÖM
Bericht des Oberösterreichers: "Ich war voll motiviert mein bestes Ergebnis bei einer ELITE-Meisterschaft, bisher Platz 17, einzufahren. Die Strecke mit 130 Kilometern kannte ich schon von einigen Teilnahmen in der Vergangenheit. Nach zwei unglaublich heißen Rennen davor beim Ötztaler und der Salzkammergut Trophy gab`s dieses Mal „ideales“ Bikewetter.

Bereits um 07:30 Uhr erfolgte der Startschuss und über 100 Starter aus der ganzen Welt machten sich auf den Weg. Da ich aktuell, im Vergleich zu den Vorjahren sehr viel Kraft in den Beinen habe, konnte ich fast den gesamten ersten Berg mit den schnellsten mitfahren. Vermutlich bin ich dadurch etwas zu schnell gefahren und so war der zweite Anstieg sehr mühsam. Gott sei Dank kam ich vor den letzten zwei großen Anstiegen wieder gut in Fahrt und konnte wieder einige Fahrer überholen. Nach 6 Stunden und 12 Minuten fuhr ich schließlich als 8. der österreichischen Staatsmeisterschaft über die Ziellinie – für mich ein toller Erfolg!"



Genuss und Spannung zum Auftakt
Genuss-Bikerinnen und Biker ließen sich bereits am Freitag, 28. Juli, im Rahmen der Montafon E-Mountainbike Genussrunde entlang der 30 Kilometer langen Strecke mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region verwöhnen. Einen spannenden Einblick in das Thema Energiegewinnung im Montafon erhielten die Teilnehmenden der neuen E-Mountainbike Wasserkraftrunde am Freitag, die unter E-Mountainbike-Begeisterten ebenfalls großen Anklang fand.

Zudem kehrte in diesem Jahr auch wieder der beliebte M4 Montafon Village Cross zurück ins Schrunser Ortszentrum. Trotz erschwerter Wetterbedingungen sorgten die Sportlerinnen und Sportler auf dem rasanten, 450 Meter langen am Freitagabend für spannende Kopf-an-Kopf-Rennen. Auf das Siegertreppchen bei den Herren schafften es: der Österreicher Theo Hauser vor Nils Riecker (GER) und Lokal-Matador Daniel Zugg (AUT). Bei den Damen holte sich Marion Fromberger (GER) vor den beiden Österreicherinnen Lisa Feurstein und Alexa Hüni den Sieg.

pic

Über 400 freiwillige Helfende im Einsatz
Dass eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht ohne den Einsatz von Helferinnen und Helfern möglich wäre, steht außer Frage. Rund 400 freiwillige Helferinnen und Helfer waren am Rennwochenende im Einsatz und sorgten für einen reibungslosen Ablauf vor, während und nach den Rennen. „Ein großes Dankeschön gilt neben den zahlreichen helfenden Händen auch den Grundeigentümern, den Sponsoren, sowie Partnern und Anrainern, die diese einzigartige Veranstaltung bereits zum 14. Mal ermöglicht haben“, freuen sich die Veranstalter Manuel Bitschnau von Montafon Tourismus und Alexander Stergiotis vom MTB-Club Montafon.

pic

Ergebnisse M3 Montafon Mountainbike Marathon
Herren:
1. Frans Claes, BEL, HUMANPWR – PURE ENCAPSULATIONS, 05:35:39
2. Markus Kaufmann, GER, Team TEXPA-SIMPLON, 05:42:56
2. Caleb Kieninger, GER, Singer Racing Team, 05:44:10
Damen:
1. Tanja Priller, GER, SRT Protective Factoryteam, 07:07:51
2. Milena Kalasova, CZE, K3 Performance, 07:11:12
3. Violette Irakoze, RWA, Shift Up For Rwanda e.V., 09:23:07

Ergebnisse Österreichische Meisterschaften
Österreichischer Staatsmeister Elite Herren (M³ – 130 km / 4.500 hm): Daniel Geismayr, AUT, RV-Dornbirn / Team Wilier-Pirelli, 05:36:04
Österreichischer Staatsmeister Master I und II (M³ – 130 km / 4.500 hm): Alban Lakata, AUT, Team Bulls, 05:39:00
Österreichische Staatsmeisterin Elite Damen (M2 – 65 km / 2.400 hm): Mosser Nina, ASVÖ ÖAMTC SC-Hermagor, 03:31:14

Ergebnisse Vorarlberger Landesmeisterschaft
Landesmeister Herren (M³ – 130 km / 4.500 hm): Daniel Geismayr, AUT, RV-Dornbirn / Team Wilier-Pirelli, 05:36:04
Landesmeisterin Damen (M2 – 65 km / 2.400 hm): Anna Stöckler, Sport Gotthard, 03:28:54
Landesmeisterin Juniorinnen (M1 – 45 km / 1.250 hm): Lisa Feurstein, RV Dornbirn / Zweirad Egger, 02:14:31
Landesmeister Jugend (Mfit – 29 km / 400 hm): Kimi Kager, RV Dornbirn, 01:03:00
Landesmeister Herren (M4 Montafon Village Cross) Daniel Zugg, MTB Club Montafon
Landesmeisterin Damen (M4 Montafon Village Cross) Lisa Feurstein, RV Dornbirn / Zweirad Egger

Alle Ergebnisse
auf my.raceresult.com/220120

Text: PM/Montafon Tourismus

Artikel vom 31.07.2023

 

  • Fotos (21) alle anzeigen ...
  • Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

  • Videos (6)
  • Highlights M3 Montafon MTB Marathon
    29.07.2023

    Urs Huber gewinnt M3 zum 4. Mal
    30.07.2022

    Die Highlights des M3 Montafon Mountainbike Marathon 2019
    27.07.2019

    M³ Montafon Mountainbike Marathon- Rückblick vom 28. Juli 2018
    28.07.2018

    ältere Videos ausblenden

    Die Highlights des M3 Montafon Mountainbike Marathon 2017
    29.07.2017

    M³ Montafon Mountainbike Marathon 2012 inklusive Österreichischer Meisterschaft
    28.07.2012

  • Mehr Videos

 

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Cookie Einstellungen
© 2024 www.radmarathon.at