Arlberg Giro Bike Night Flachau

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Austria Top Tour

Neues responsive Design - INFO radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube radmarathon.at auf Instagram

Austria Top Tour

Cross Country feiert Comeback bei den 21. World Games of Mountainbiking

Über 1.000 Athleten aus rund 20 Nationen kämpfen von 5. bis 8. September wieder um den Titel des World Games Champion. Fünf Marathon Distanzen zwischen 21 km und 80 km verlangen den Athleten einiges ab und bringen auch Top Athleten an ihre Grenzen. 2019 neu: Comeback der Disziplin Cross Country.

Kurze Abkühlung auf der langen Distanz (Foto: saalbach.com, Martin Steiger)

Kurze Abkühlung auf der langen Distanz (Foto: saalbach.com, Martin Steiger)

Fünf Distanzen stehen bei den diesjährigen World Games of Mountainbiking wieder zur Auswahl. Marathon-Neulinge können beim Marathon 21 mit 891 Höhenmetern Wettkampfluft schnuppern, während erfahrene Marathonisti auf den Distanzen 31, 42 und 58 zwischen 1.160 und 2.920 Höhenmeter über die Grasberge Saalbach Hinterglemms pedalieren. Wer sich selbst unterschätzt hat und spontan doch eine längere Strecke in Angriff nehmen möchte, kann sich während des Rennens bei jeder Abzweigung für eine längere Distanz entscheiden.

Held der Berge
Die absoluten Helden und Heldinnen der World Games of Mountainbiking sind die, die trotz brennenden Waden den 80 km Marathon absolvieren. 3.678 Höhenmeter gilt es hier aus eigener Kraft zu bewältigen. Die Bestzeit liegt bei 4:17:14.8. Die Auszeichnung zum echten „Mountain Hero“ will jedoch verdient sein, denn hier zählt nicht nur das Ergebnis des Marathon 80, sondern auch jenes der Mountain Attack im Jänner.

Comeback: Cross Country
Die Disziplin Cross Country feiert 2019 sein Comeback! Wer sich selbst und seine Konkurrenten am Tag vor dem Marathon herausfordern will und am nächsten Tag trotzdem noch genug Kraft hat, kann in diesem Jahr wieder bei einer weiteren Disziplin zeigen, wer der beste Allrounder ist.

Young Guns
Einmal Mountainbike-Rennen fahren wie die Großen. Über die gleiche Zielgerade einfahren wie die Profis. Angefeuert werden von zahllos jubelnden Zuschauern. Rennluft schnuppern – das macht nicht nur den Kids, sondern auch den Eltern und Zuschauern Spaß. Immer am Tag vor dem Marathon geht es im Start/Zielbereich für alle bis 13 Jahre zur Sache. Auf dem 500 bzw. 900 m langen Rundkurs mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden werden die Rennen für Mädchen und Jungen in sechs Altersklassen ausgetragen.

pic
Auch die Kleinsten verpflegen die Athleten an der Labestation (Foto: saalbach.com, Martin Steiger)

Radeln für den guten Zweck
Im Rahmen der World Games of Mountainbiking wird auch in diesem Jahr wieder eine wohltätige Organisation unterstützt. Wer eine Patenschaft für einen der Wettkämpfer übernimmt, spendet pro gefahrenen Kilometer einen Euro an den Verein Debra Austria, zugunsten von Schmetterlingskindern. Die Emotionen schwingen hoch, wenn am Ende der Veranstaltung die Spendensumme verkündet wird. Rund € 10.000 jährlich konnte der Verein „Biking 4 Butterfly Children“ im Zuge der „World Games of Mountainbiking“ an DEBRA Austria spenden.

Die Anmeldung ist ab sofort geöffnet. Jetzt Startplatz sichern: saalbach.com/worldgames

Artikel vom 24.04.2019

 

Fotos (21) alle anzeigen ...

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (0)

keine Videos

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2019 www.radmarathon.at