Velo/Run

Radmarathon in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Mitteleuropa

deutsch english italiano

Suche

Salzkammergut Trophy

INFO Coronavirus radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube radmarathon.at auf Instagram

Salzkammergut Trophy

Ein Race Across the Alps der Extraklasse mit Rekordfahrt zum Sieg

Bei idealen Bedingungen konnte am Wochenende 25./26.6.2021 die 20. Auflage des härtesten Eintagesrennens der Welt mit Start und Ziel in Nauders am Reschenpass durchgeführt werden. Duell an der Spitze zwischen dem Tiroler Dominik Schranz und Titelverteidiger Thomas Hoffmeister mit neuem Streckenrekord.

Siegerpodium 2021: 2. Thomas Hoffmeister, 1. Dominik Schranz, 3. Robert Müller (Foto: Race across the alps)

Siegerpodium 2021: 2. Thomas Hoffmeister, 1. Dominik Schranz, 3. Robert Müller (Foto: Race across the alps)

Die Langstreckenprüfung führte die Extremradfahrer über 525 km und 14.000 Höhenmeter. Circa 40 TeilnehmerInnen ließen sich die Highlights, die hier klarerweise die Berge sind, nicht entgehen: Passo Stelvio (Stilfsjerjoch), Passo di Gavia, Aprica, Mortirolo, Bernina-, Albula-, Flüela-, Ofen-, Umbrail- und Reschenpass. Das Race Across the Alps ist ab 2021 offizielles Qualifikationsrennen für das Race Across America (RAAM).

Rennbericht by Race Across the Alps
Mit einem spannenden Duell an der Spitze zwischen dem Tiroler Dominik Schranz und dem deutschen Titelverteidiger Thomas Hoffmeister wurden neue Rekorde auf der Originalstrecke des härtesten Eintagesrennens der Welt aufgestellt.

Der Lokal Hero Dominik Schranz aus Tösens bewältigte die Strecke von 525 Kilometern und 14.000 Höhenmeter in der Rekordzeit von 20 Stunden und 3 Minuten – welche sogar den bisherigen Rekordhalter Robert Petzold (20 Stunden und 40 Minuten) erstaunte. Der Titelverteidiger und zweit platzierte Thomas Hoffmeister (GER) kam nach 20 Stunden und 33 Minuten in Nauders ins Ziel, sowie nach 21 Stunden und 16 Minuten der dritt platzierte Robert Müller (GER). Zur Rekordzeit von Dominik Schranz kam auch ein weiterer Rekord von Damensiegerin Annett Jalowi (GER) hinzu, welche als erste Frau mit 25 Stunden und 44 Minuten unter den 26 Stunden blieb.

Weitere starke Leistungen zeigten auch die Tiroler Daniel Biehler (Innsbruck) mit 21 Stunden und 26 Minuten auf dem 4. Platz, Frederic Pasqualini (Rum) mit 21 Stunden und 57 Minuten auf dem 6. Platz und Heinz Gatscher (Axams) mit 23 Stunden und 23 Minuten auf dem 10. Platz.

pic

Auch die Fachkommentatoren Othmar Peer, Pierre Bischoff, und Robert Petzold, konnten den Zuschauern im Start- und Zielbereich in Nauders ein gelungenes Entertainment bieten. Zudem konnte durch OK Chef Kurt Folie in diesem Jahr eine gelungene Jubiläumsveranstaltung sowie ein außergewöhnliches Event in Nauders durchgeführt werden. Denn auch nach 20 Jahren nach der Premiere des Race Across the Alps hat das härteste Eintagesrennen der Welt noch immer einen sehr hohen Stellenwert.

Alle Ergebnisse
auf raceacrossthealps.com/de/Dein-RATA/Ergebnislisten.

pic
Lukas Kaufmann (Foto: Ilja Bayerl)

Rennbericht Lukas Kaufmann: Platz 5 beim härtesten Eintagesrennen der Welt
"Letzten Freitag um 13 Uhr ging`s los – ich startete beim RACE ACROSS THE ALPS, einen Ultra-Rennrad-Rennen über 12 Alpen-Pässe mit Start und Ziel in Nauders/Tirol. Insgesamt stellten sich 45 Starter (nur 23 kamen innerhalb vom Zeitlimit ins Ziel) aus mehreren Ländern dieser Herausforderung.

Oben am ersten Pass war ich „nur“ 15. und dachte mir schon, unglaublich dass die alle soooo schnell radfahren können. Mein Team war ein Traum, ich musste nur treten und habe mir die Kraft super eingeteilt. Ich verlor auch nicht den Fokus als es um ca. Mitternacht auf über 2300 Metern zu regnen begann, ganz warm war`s da nicht mehr – aber es hat auch niemand gesagt, dass es nur lustig sein wird.

21 Stunden und 47 Minuten später fuhr ich als 5. über die Ziellinie und war einfach nur überglücklich!!

DANKE an die Firma GEBOL in Asten für die Unterstützung mit dem genialen Safety-Car!!
DANKE an Mario, Michael, Rene, Sven und Ilja – meine Betreuer!!

Jetzt freue ich mich auf ein paar Tage PAUSE und dann werde ich mich wieder mit voller Leidenschaft auf das nächste Highlight, die SALZKAMMERGUT TROPHY vorbereiten!"

Ausführlicher Bericht vom RATA auf www.lukas-kaufmann.com/detail.php?id=1153.

Artikel vom 28.06.2021

 

Fotos (8)

 

Eigenes Foto hochladen | Mehr Fotos

 

Videos (4)

Lukas Kaufmann: Race across the alps 2021- das härteste Eintagesrennen der Welt
26.06.2021

RATA - Das Rennen 2016
25.06.2016

Race across the Alps 2012
23.06.2012

25.06 RATA - 2011- Schweizer Reto Schoch König von Nauders
25.06.2011

 

Mehr Videos

 

Artikel versenden versenden | Artikel drucken drucken | zurück

 

Presse | Sitemap | Impressum | Datenschutz
© 2021 www.radmarathon.at