Rennrad-Camp Bad Waltersdorf

Maratona, Calendario e Novit. Austria, Germania, Italia, Svizzera, Europa.

tedesco inglese italiano

Salzkammergut Trophy

INFO Coronavirus radmarathon.at auf Facebook Folge radmarathon.at auf Twitter radmarathon.at auf YouTube radmarathon.at auf Instagram

Rennrad-Camp Bad Waltersdorf

Impressionen vom Mediterranean Epic 25. - 28. März 2021

Das erste Mountainbike-Etappenrennen des Jahres 2021 in der höchsten UCI-Kategorie fand bei wunderschönen Bedingungen in der spanischen Region Castellón statt. Am Start die aktuellen Weltmeister und beinahe alle Stars der Marathonszene inklusive der beiden Österreicher Daniel Geismayr und Alban Lakata.

Das Gesamtsieger-Podium nach Etappe 4 (Bilder: Mediterranean Epic)

Das Gesamtsieger-Podium nach Etappe 4 (Bilder: Mediterranean Epic)

Die erste Etappe wurde als Zeitfahren über 16 Kilometer und 550 Höhenmeter, ausgetragen. Der Kurs führte über schnelle Straßen entlang der Meeresküste, furchterregende Felsgärten, flowige Singletrails und einen langen Schlussanstieg zu den Antennen von Oropesa del Mar. Die Italiener Fabian Rabensteiner und Chiara Teocchi waren dabei die Tagesschnellsten.

Mediterranean Epic 2021 | Stage 1


Auf Etappe 2 mit Start und Ziel in Castellón waren 58 km und 1.700 Höhenmeter zu bewältigen. Bei den Herren siegte der Italiener Daniele Braidot. Daniel Geismayr wurde knapp dahinter Etappenvierter und übernahm das Trikot des Gesamtführenden von seinem Teamkollegen Fabian Rabensteiner. Chiara Teocchi bei den Damen baute mit einem Etappensieg ihren Vorsprung im Gesamtklassement aus.

Mediterranean Epic 2021 | Stage 2


Am dritten Tag stand mit 93 km und 1.650 Höhenmetern die Königsetappe des heurigen Mediterranean Epic auf dem Programm. Das technisch herausfordernde Terrain sorgte für einen Wechsel der Leadertrikots. Bei den Herren führte der erste lange Anstieg des Tages und vor allem die erste Singletrail-Abfahrt für eine große Selektion innerhalb der Spitzengruppen. Im letzten Abschnitt setzten sich der Neuseeländer Sam Gaze und das Brüderpaar Luca und Daniele Braidot vom Rest des Feldes ab. Gaze holte sich den Etappensieg, Daniele Braidot die Gesamtführung, Daniel Geismayr Rang 3 im Gesamtklassement.

Bei den Frauen schien Leaderin Chiara Teocchi zunächst souverän, musste im weiteren Verlauf des Rennens allerdings der langen Distanz Tribut zollen und die Schweizer MTB-Marathonweltmeisterin Ramona Forchini ziehen lassen. Diese übernahm mit ihrem Etappensieg auch mit großem Vorsprung die Spitze der Gesamtwertung.

Mediterranean Epic 2021 | Stage 3


Ramona Forchini und Daniele Braidot holen sich nach vier Etappen den Gesamtsieg
Eine 48 km lange Strecke mit Start und Ziel in Oropesa del Mar und 1.050 Höhenmeter war das letzte zu überwindende Hindernis am vierten Tag, an dem die Müdigkeit der langen Marathon-Etappe am Vortag noch spürbar war.

In der Herrenkategorie hatten die italienischen Brüder Daniele und Luca Braidot, Erster und Zweiter der Gesamtwertung, die schwierige Aufgabe, ein Rennen zu kontrollieren, das als sehr nervös erwartet wurde. Der Tschechische Olympiasieger Jaroslav Kulhavy gab ein intensives Tempo vor, das am Ende die Ausreißer vom Anfang des Rennens neutralisieren sollte. Kulhavy holte sich auch den finalen Etappensieg. Daniele Braidot sicherte sich den Titel beim Mediterranean Epic 2021 vor seinem Bruder Luca. Daniel Geismayr behielt nach einem intensiven Kopf-an-Kopf-Duell mit dem Niederländer Hans Becking den dritten Platz im Gesamtranking.

Bei den Frauen kontrollierte Ramona Forchini im Leadertrikot ihren komfortablen Vorsprung, ohne Risiken einzugehen, um ihren 3. aufeinanderfolgenden Sieg beim Mediterranean Epic zu besiegeln. Die Etappe wurde in einem spannenden Endspurt innerhalb des italienischen Teams entschieden. Martina Berta war dabei die Schnellste und siegte vor Eva Lechner und Chiara Teocchi, die nach zwei Etappensiegen Gesamtzweite wurde. Martina Berta komplettierte die Top-3 der Gesamtwertung.

Mediterranean Epic 2021 | Stage 4


Ergebnisse Gesamtranking
4 Etappen - 215 km/5.000 hm

Männer:
1. Daniele Braidot (ITA) 08:26:55
2. Luca Braidot (ITA) 08:26:56
3. Daniel Geismayr (AUT) 08:27:25
...
26. Alban Lakata (AUT) 08:48:14

Damen:
1. Ramona Forchini (SUI) 10:01:12
2. Chiara Teocchi (ITA) 10:07:05
3. Martina Berta (ITA) 10:07:16

Alle Ergebnisse auf www.mediterraneanepic.com/clasificaciones.

pic
Daniel Geismayr im Leadertrikot auf der 3. Etappe

pic
Gesamtsiegerin Ramona Forchini

pic
Einige Streckenteile verliefen direkt entlang der Meeresküste

Artikel vom 30.03.2021

 

Foto (8)

 

Foto upload | Altri foto

 

Videos (6)

Mediterranean Epic 2021 | Stage 4
28.03.2021

Mediterranean Epic 2021 | Stage 3
27.03.2021

Mediterranean Epic 2021 | Stage 2
26.03.2021

Mediterranean Epic 2021 | Stage 1
25.03.2021

Mostra meno

The 2020 Edition of Mediterranean Epic
16.02.2020

Mediterranean Epic 2019
17.02.2019

 

Altri video

 

Artikel versenden manda | Artikel drucken stampa | indietro

 

Stampa | Mappa del sito | Colofone | Privacy
© 2021 www.radmarathon.at